In 2 Wochen zu Fuß über die Alpen, welche Route ist ratsam?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der E5 von Oberstdorf nach Bozen oder Meran ist auch in 2 Wochen locker zu bewältigen. Die meisten machen das sogar in 7 Tagen, aber bei 2 Wochen habt ihr nicht den Stress jeden Tag gehen zu müssen und auch mal einen Regentag auszusitzen. ;)

Auf Wikipedia habe ich nur die Beschreibung des gesamten E5 von der französ. Atlantikküste bis Verona gefunden, aber die Alpenetappen sind ja nur ein Teil daraus.

Eine Beschreibung der 1. Etappe von Oberstdorf zur Kemptner Hütte findest du hier: http://www.gipfellogbuch.de/maedelekopf-kemptner-huette

Hört sich toll an! Die Route werd ich mir in Ruhe ansehen.

0

Ich würde auch ein Teilstück der großen Route München-Venedig wählen, am besten mit Überquerung des Alpenhauptkamms (Innsbruck - Dolomiten) oder ein Teilstück in Südtirol.

Eine Alternative rechtsseitig der Brennerautobahn von Innsbruck nach Bozen bin ich schonmal gegangen in 8 Tagen (kann man auch langsamer angehen), bei mir gezwungenermaßen wegen Schneeverhältnissen, aber hat sich sehr gelohnt! Ausführlicher Tourenbericht hier: http://www.myheimat.de/muenchen/freizeit/zu-fuss-ueber-die-alpen-alpenueberquerung-von-innsbruck-nach-bozen-alternative-zur-klassischen-route-ueber-die-tuxer-alpen-d1986219.html

Hängt ja auch von der Jahreszeit ab. Ist es dann schon warm genug für hohe Pässe? Eigentlich müsstest du auch festlegen, wo du ungefähr auf der anderen Seite ankommen willst.

Was möchtest Du wissen?