Was soll ich 10 Stunden am Frankfurter Flughafen machen ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An welchem Wochentag kommen Sie nach Frankfurt?

Nachdem Ihre Interessen leider im Dunkeln sind und die Vorschläge auf Ihre Frage "10 Stunden Aufenthalt auf dem Frankfurter Flughafen !!!!!!! Was kann ich in dieser Zeit machen ?" für Sie nicht brauchbar waren, hier eine Internet-Seite, die Sie vielleicht bei eigener Recherche mit einigen Stichwörtern das Passende herausfinden läßt: http://www.frankfurt-tourismus.de/cms/tourismussuite/de/sehenswuerdigkeiten_frankfurt_rhein_main/reisefuehrer_stadtbesichtigung/.

Auch der online Reiseführer von Marco Polo hat zu Frankfurt etliche interessante Tipps parat (marcopolo.de/europa/deutschland/frankfurt/Sehenswertes.html).

Oder Sie fahren mit dem Airliner (Bus fährt vor Terminal 1 etwa im Stundentakt ab) nach Darmstadt (28 km) zur Mathildenhöhe, mit Russischer Kapelle und Hochzeitsturm, und sehen sich dort noch einige beeindruckend schöne Jugendstil-Häuser an?

Am Flughafen selbst bietet sich zur Einstimmung auf Bangkok (:-) eine Shopping-Tour in Terminal 1/A-C an, anschließend ein Gang auf die Aussichtsterrassen, mit Blick auf Vorfeld, Start- und Landebahnen, und ein Kurztrip zu Terminal 2 (s. frankfurt-airport.de/content/frankfurt_airport/de.html) .

Gute Reise!

Danke für den Stern :-)

0

In die Stadt fahren, und dir die schöne Skyline anschauen, das Rotlichtmilieu rund um der Taunusstraße, die Messe ... oder einfach am Flughafen schlafen oder nen Film gucken ...

Ok, fassen wir zusammen. Natur mit Technik verbinden gefällt Dir nicht. Sachsenhausen gefällt Dir nicht. City gefällt Dir nicht. Am Main entlang auch nicht. Spaziergang im Stadtwald oder Bad fällt auch aus. Paulskirche stellt nicht zufrieden, Römer, Schirn, Dom, Goethehaus, Museum Städel oder in ein anderes der zahlreichen Museen am Museumsufer ebenso nicht.

Gut, dann wird’s schwer, zumal Du uns nicht Gefallen tust, etwas über Deine Interessen von Dir zu geben. Zoo und Palmengarten könnte ich noch in den Ring werfen, für mich aber keine Highlights. Ah, ich hab’s: Architektur wird es sein. Wie wäre es mit dem Bankenviertel (ganz modern) und dann ein Spaziergang durch das May-Viertel. Tolle 20er-Jahre Häuser. Keine Architektur? Dann müssen es Pferde sein, denke ich. Hierhilft ein Besuch in der Pferdezucht in Nieder-Erlenbach. Wenn’s das auch alles nicht ist, dann lass und einfach weiter raten.

Was möchtest Du wissen?