Dubai im Sommer ? Sind die Temparaturen auszuhalten ?

2 Antworten

Wir waren vor zwei Jahren da im Sommer und es war soooooo heiß, das man nicht im Meer schwimmen konnte, es war wie in einer warmen Suppe! Also ohne Schuhe an den Strand ging nicht. Ich fande es total bescheiden, denn Urlaub ohne Strand ist echt ne Qual.....

Das kommt stark darauf an, wie gut du Hitze verträgst. Im Freien ist es im Sommer wirklich extrem. Die Gebäude sind jedoch durchweg klimatisiert, sodass man auch immer der Hitze entfliehen kann. Vor allem sollte man die heißesten Zeiten des Tages besser nicht zu viel unternehmen wollen. Das Programm einfach auf die frühen Morgenstunden oder auf den späteren Nachmittag verlegen, dann sollte die Hitze ertragbar sein.

Nee, selbst in den frühen Morgen- oder Abendstunden gibt es kaum eine Abkühlung! Und richtig: Viele (alle?) öffentlichen Gebäuden (Shoppingmalls etc) sind dermaßen unnatürlich hochgekühlt, dass Dir fast kalt ist! Meine Schwester + Mann waren vorletzten Sommer in Dubai; sind wiedergekommen und sagten beide: Dubai im Sommer nie wieder!

0
@moglisreisen

Also, die Morgen- und Abendtemparaturen sind ausser Juli/August für Europäer recht angenehm. Die Shops sind wie wir finden gut gekühlt, aber nicht kalt. Man empfindet es als sehr angenehm. Eine Jacke benoetigt man in keinem Fall..

0

Ich schliesse mich nicht voll und ganz den nachstehenden Beantworter an. Sicher es hat zu bestimmten Zeiten 45 Grad, aber es ist auch nach meiner Erfahrung eine Frage des Kopfes. Ich kann nur berichten, dass es im Rhein-Main-Gebiet, wo wir zu Hause sind, ab 35 Grad wesentlich unangenehmer ist, durch die extrem hohe Luftfeuchtigkeit. Da sind 45 Grad in Dubai im Mai/Juni, September (Vorsaison) wesentlich besser zu vertragen. Man begibt sich auch meist erst am Nachmittag zu Ausflügen oder zum Shopping in die Stadt und die Shops sind klimatisiert. Also ab und zu mal abkühlen gehen, wie auch am Meer immer mal ins Wasser gehen. Nicht in den Pool, der ist zu kalt, da heruntergekuehlt. Wir waren schon in verschiedenen Monaten in Dubai und Abu Dhabi zu Gast. In den hiesigen Wintermonaten ist es dort auf jeden Fall angenehm, aber man kann nicht ins Meer, es, das Meer ist stürmisch und die Wassertemperatur zu kalt. Am Abend braucht man eine Jacke. Das war der Februar. Im April war es schon wieder angenehm warm/heiss, auch das Meerwasser. Der Mai ist ein sehr angenehmer Monat, es kann aber schon über 40Grad werden und das Meer hat schon fast wieder Thermalbad-Temparatur, auch Juni ist trotz evtl 45 Grad am Strand gut auszuhalten, da immer etwas Wind geht. Aber Juli und August ist wegen der dann hohen Luftfeuchtigkeit wirklich nicht zu empfehlen. Denn nicht die Temparatur allein macht Unbehagen. Ab September wird's dann wieder angenehm, die Temperaturen gehen nach unten. Trotzdem ist das Meer angenehm warm. Ab Oktober ist es dann rundrum angenehm und Hauptsaison.

Hallo reiser1991,

nein, die Temperaturen sind (kaum) auszuhalten! Das ist - wie Du sicherlich selber weißt - die heißesten Temperaturen in diesem Land! Um die 45 Grad. Und die Frage kannst Du Dir selber beantworten: Macht da ein Urlaub Spaß?

ps. Wir waren vorletzte Woche in Malaga; ebenfalls tagtäglich um die 45 Grad. Und ganz ehrlich: Bei den Temeraturen machte der Urlaub nicht wirklich Freude! - Dubai ist ein Reiseziel, wenn hier Winter und alles grau, kalt und naß ist. Da freut man sich, wenn`s ab ins Warme geht; hatten im Dez. 2008 um die 25 Grad.

Mit einfachen Worten SCHRECKLICH. Ich musste letztes Jahr aus beruflichen Gründen im August hin. Am ersten Tag hatten wir 47 Grad und es war Ramadan und ich durfte in der Öffentlichkeit nicht trinken. Ich dachte ich sterbe. Und nachts war es 38 Grad. Ich kann davon nur abraten.

Was möchtest Du wissen?