Von Kanada aus die Niagara Fälle in der USA besuchen, Visum nötig?

3 Antworten

Ich war auf beiden Seiten und bin über die Brücke mit dem Auto gefahren. Du kannst auch zu Fuß gehen, was tausende täglich machen. Du brauchst kein Visum. Du bekommst eine Aufentghaltsgenehmigung und zahlst ein paar Dollar. Mir hat die amerikanische Seite sehr gut gefallen. Es ist ein nationalpark und nicht wie drüben eibn kleines Las Vegas. Die Bootstour ist besser auf der amerikanischen Seite denn im Preis ist mit drinnen, dass man direkt an den Wasserfall rangehen kann. Einen halben Tag reicht, dann hat man alles gesehen.

Du brauchst kein Visum, wenn du ueber die Rainbow-Bridge von Niagara- Falls Kanada nach Niagara-Falls USA rueberfaehrst.

Aber weshalb? Da gibts nichts zu sehen. Die Amis kommen alle auf die kanadische Seite rueber, um die Faelle zu bewundern.

Wir sind von der US-Seite nach Kanada gefahren und wieder zurück. Geht ohne Probleme und ohne ESTA. Aber auf der kanadischen Seite ist mehr los und mehr zu sehen. Die US-Seite bringt es nicht.

Als deutscher Tourist auf einer Farm in Kanada - brauche ich ein Visum/Arbeitserlaubnis?

Halli hallo, Ich fliege im März für 3 Monate auf eine Ranch in Kanada. Ich werde dort eine Unterkunft haben und mich selbst verpflegen sowie ein Horsemanship-Programm absolvieren. Ab und zu werde ich der Farmerin bestimmt zur Hand gehen - jedoch ohne Beschäftigungsverhältnis oder Lohn natürlich! Da ich absolut sicher gehen wollte, ob ich als 20jährige deutsche Staatsbürgerin (Reisepass mit langer Gütigkeitszeit, Haftpflicht sowie Auslandskrankenversicherung vorhanden, ebenso genug finanzielle Mittel!) kein Visum benötige (lt. der Seite des Konsulates darf man als deutscher Staatsbürger 6 Monate ohne Visum dort bleiben!) genauso wie eine Arbeitserlaubnis, wollte ich mich nochmal bei euch erkundigen, wie das bei der Einreise läuft.

Fragen die Grenzbeamten mich als Touristin, wie lange und in welchem Hotel ich wohne und muss ich da irgendeinen Nachweis bringen? Da ich ja bei Bekannten auf der Ranch untergebracht bin, habe ich natürlich nur die Flugtickets sowie Bustickets zu ihnen! Sie können mir bestimmt noch einen Brief schreiben, dass ich bei ihnen untegebracht bin oder so, das ist kein Problem, bloß habe ich Angst, am Flughafen aus irgendeinem Grund nicht einreisen zu dürfen. Natürlich habe ich eine weiße Weste, keine Vorstrafungen und möchte eben nur dieses Horsemanship Programm mitmachen und 3 Monate auf der Ranch meine Zeit bis zum Studium verbringen :-)

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?