Warum gibt es in Hotels meistens so wenige Einzelzimmer?

3 Antworten

Ich reise sehr oft alleine - und treffe dabei auch häufig Leute, die das genau so machen! Darüber hinaus bin ich hin und wieder mit meinen erwachsenen Kindern unterwegs und möchte ungern mit denen in einem Zimmer schlafen. Das macht das Reisen bei der derzeitigen DZ-Praxis oft sehr viel teurer als nötig.

Aber es gibt Lichtblicke - selbst in den USA habe ich in den letzten Jahren schon mehrmals nur 1/2 DZ bezahlen müssen. In anderen Ländern gibt es mehr und mehr ausgewiesene EZ, die durchaus den gleichen Standard aufweisen wie die DZ, manchmal sind das auch die Zimmer, die mit DZ zu Familienzimmern zusammengefaßt werden könnten.

Das Argument, daß für ein Doppelzimmer die gleichen Kosten anfallen, mag zwar in Teilen stimmen - trotzdem wird die Hotellerie m.E. mehr und mehr dazu übergehen, schon aus demografischen Gründen, auch EZ anzubieten. Alles nach dem Motto: Lieber ein Gast als kein Gast!

Weil viele in tourist. Ziele zu zweit anreisen (dass man alleine im Urlaub verreist ist doch eher selten). Die Fixkosten für ein Einzelzimmer sind fast genauso hoch wie die für ein Doppelzimmer, da auch ein Bad gereinigt werden muss (ob es nun einer benutzt oder zwei), ein Zimmer geputzt und gesaugt werden muss, Strom, Wasser etc. Der Doppelzimmerpreis errechnet sich aus dem Einzelzimmerpreis plus Aufpreis für die 2. Person im Zimmer. So musst du das betrachten und nicht umgekehrt.

Sicherlich reist die Mehrzahl aller Touristen zu zweit. Für den Hotlier gibt es noch einen anderen Grund für mehr Doppel- als Einzelzimmer: Ein Einzelzimmer kann immer nur an eine Person vermietet werden, ein Doppelzimmer hingegen an eine ODER zwei Personen. Abgesehen von den etwa gleichbleibenden Kosten, ist es daher immer lukrativer mehr bzw. ausschließlich Doppelzimmer zu besitzen. Sind nämlich alle Doppelzimmer belegt und nur noch Einzelzimmer übrig, können eine Vielzahl an Gästen nicht mehr in dem Hotel übernachten und gehen zur Konkurrenz.

Was möchtest Du wissen?