Von Norden nach Meran via Jaufenpass oder Bozen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kannst ne Münze werfen, das nimmt sich nicht viel. Letztlich hängt es von der Tagesform ab, bei Stau auf der Brennerautobahn wär Pass schneller gewesen, mit Müllabfuhr vor Dir wär Autobahn schneller gewesen.

Ich selbst bin ein grosser Freund der Pass-strassen (warum nicht gleich übers Timmelsjoch ?^^) und würde den Jaufen bevorzugen. Aber das hängt auch vom Einzelfall ab, bei Nacht oder Sauwetter darfs auch die stressärmere Variante sein.

Ich bringe mal eine weitere Variante ins Spiel: In Deutschland die A7 bis nach Österreich fahren und dann über den Reschenpass und durch das Vinschgau.

Dann liegt nämlich Samnaun auf dem Weg, wo man nochmal zollfrei einkaufen und tanken kann.

Über Bozen geht's sicher zügiger, angenommen, die Autobahn wechselt nicht gerade zu einem Parkplatz und es sind nicht hunderte von Baustellen offen. Die Fahrt über den Jaufenpass ist auch wetterabhängig, aber bei super Wetter sicherlich sehens- bzw. fahrenswert!!! Bei der Straße sollte man aber eine kurvenreiche, auf und ab Straße lieben.

Über Bozen ist schlichtweg eine Autobahn und dann di MeBo nach Meran. Nach Google Maps gibts nur 4 Minuten Unterschied und dabei ist's über dem Pass schneller!

Was möchtest Du wissen?