Nach Russland mit dem eigenen Auto?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach Moskau ist das gar kein Thema. Die Strecke durch Russland ist ja nicht sonderlich weit. Wir sind schon zweimal aus Deutschland bis zum Ural gefahren (kürzere Strecken schon wesentlich häufiger) und mit der richtigen Vorab-Information geht das.

Bei weiteren Strecken durch Russland empfehlen sich Russischkenntnisse, bis Moskau könnte man auch ohne kommen (dann aber einen großen, wichtigen Grenzübergang benutzen, die Grenzer sind nicht so fremdsprachenkundig). Das kyrillische Alphabet sollte man aber schon können und sich vorab auch informieren, etwa auf der Seite nachrussland.de oder im Buch "Russland auf eigene Faust".

Es ist eher das Thema, über welche Staaten man Transit fahren will. Von Weißrussland wird oft abgeraten (so oft, dass wir darüber auch nicht gefahren sind), mit der Ukraine haben wir ebenfalls schon nicht die besten Erfahrungen gemacht (v.a. mit der Miliz und konstruierten Verkehrsverstößen zur korrupten Abzocke). Besser ist wohl die Strecke über Lettland direkt aus dem Schengener Raum nach Russland.

Ah ja, ein Twitter-Blog durch Russland von diesem August findet sich im Twitter "russlandtv_red".

Der Film handelt über die Magistralen, die man auch auf dem Weg nach Moskau befährt.

http://www.myvideo.de/watch/6892733/Russlands_Magistralen

Wenns denn unbedingt sein muss. Bedenke jedoch, dass internationales Verkehrsrecht nicht in jedem Land so behandelt wird. Ich hätte garantiert Angst um mein Auto und mein Leben. Man hört ja doch einiges negatives, was zum Nachdenken anregt.

Einfuhr Schmerzmittel nach Russland

Hallo zusammen ich möchte gerne eine Studienkollegin von mir nach Moskau besuchen gehen. Nun habe ich ein grosses Problem: Ich habe im Internet gelesen, dass Russland eine äusserst restriktive Politik gegenüber Betäubungsmittel betreibt.

Ich nehmen schon seit längerer Zeit wegen massiven Rückenschmerzen Morphin-Kapseln ein (ganz legal verordnet von einem Arzt). Dieser Wirkstoff untersteht in fast allen Ländern dieser Welt dem Betäubungsmittelgesetz.. Ist prinzipiell möglich, als Schmerzmittel-Patient mit diesem Mittel in Russland einzureisen, oder ist das einfach nicht möglich? Ich bin zwingend auf diese Medikamente angewiesen.

Ich werde aus den Informationen im Internet einfach nicht schlau, weil bei vielen Informationsportalen steht, dass Betäubungsmittel verboten sind. Ich habe lediglich den Hinweis gefunden, dass in Russland Substitutionsmittel verboten sind, dies ist bei mir jedoch nicht der Fall.

Kennt sich da jemand mit der russischen Gesetzgebung aus oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich muss wirklich ganz sicher sein, sonst kann ich diese Reise nicht angehen.

Ich muss hier anmerken, dass ich alles ausweisen kann. Ich würde also ein Bescheinigungsschreiben meines Arztes / meiner Apotheke mitführen. Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Hilfe!

Liebe Grüsse

Tamash

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?