England Linksverkehr mit dem eigenen Auto, oder besser Rechtslenker mieten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich muss sagen, dass man sich überraschend schnell an den Linksverkehr gewöhnt - und es gleichzeitig am ersten Tag für unmöglich hält, sich jemals daran zu gewöhnen ;-) Wovon ich dir aber abraten würde, ist ein anderes Auto, denn daran gewöhnt man sich meiner Erfahrung nach viel langsamer. Es ist nämlich überhaupt nicht so, dass einem der Linksverkehr automatisch leichter fällt, nur weil man auf der anderen Seite im Auto sitzt. Im Gegenteil, so hat man zwei ungewöhnliche Situationen gleichzeitig zu meistern. Vorteile im Straßenverkehr bringt das erst, wenn man sich schon an den Linksverkehr gewöhnt hat. Dann ist es hilfreich, beim komplizierteren Rechtsabbiegen auf der rechten Seite zu sitzen. Gerade für den Anfang würde ich dir aber ausdrücklich zum eigenen Wagen raten, auch damit du dich nicht an ein neues Auto gewöhnen musst. So kannst du dich in der "vertrauten Umgebung" in Ruhe an den Linksverkehr gewöhnen und wie gesagt: Das geht in der Regel schneller als man das am Anfang meint ;-)

Wenn die Möglichkeit besteht lieber einen lenken, da das schalten mit der linken Hand sehr wenig Eingewöhnungszeit braucht, aber durch für den dortigen Verkehr richtige Anordnung (Spiegel) die Sicherheit höher ist (Spurwechsel etc). Ich bin in England mit beidem schon gefahren und fühlte mich in einem Rechtslenker sicherer, da man einfach die 'richtige' Übersicht hat.

Ich fand man konnte gut mit den eigenen Wagen fahren, man braucht etwas Zeit sich einzugewöhnen ca. einen Tag. Aber es kommt immer darauf an, was sich zutraut. Also: es war halb so wild, nehme dein eigenes Auto.

Was möchtest Du wissen?