Verständliches Französisch in Afrika?

2 Antworten

Das geht schon. Es kmmt immer auch ein wenig auf die region an, aber generell hörst du dich nach ner weile rein, auch wenn es anfangs etwas anders sein sollte als unser schulfranzösisch. afrikanische länder, die englisch als amtssprache haben, haben auch ein anderes englisch als wir es kennen, aber du wirst sehen, mit der unterstützung von händen und füßen geht alles. und die einheimischen sprachen sind zudem oft sehr faszinierend!

Hallo,

in den ehemaligen französischen Kolonien kommen Sie gut mit Schulfranzösisch zurecht. In den touristisch frequentierten Gebieten, zum Beispiel in Tunesien wird auch deutsch oder englisch gesprochen, in Marokko ist französisch kein Problem, in Algerien sowieso. In Westafrika klingt französisch manchmal ein wenig holprig, aber Sie werden bestimmt verstanden. In den ländlichen Gebieten wird je nach Land arabisch oder Tamazight (Berbersprache) gesprochen, aber auch hier kommen Sie mit Händen und Füssen sicherlich auch gut weiter. Erbauliche Gespräche wünscht Ihnen Birgit Agada

Die jüngeren und/oder gebildeten Afrikaner reden und schreiben ein perfektes französisch. Je nach Schule verwenden sie auch interessante Ausdrücke, welche bei uns in Europa nicht mehr gebräuchlich sind. Die ältere Generation und weniger gebildete Menschen reden hie und da ein etwas befremdendes französisch, was man aber gut versteht. Achtung, es gibt auch Länder wo englisch gesprochen wird, anderswo portuguisisch und spanisch!

noch woanders auch deutsch!

0
@Hacky20

@hacky: Aber nicht in Ländern Afrikas - und darum gings ja hier. Bestenfalls wird das in einigen Dörfern von einzelnen älteren Leuten noch gesprochen.

0
@Hacky20

Klar! Sogar in Kamerun habe ich schon mal einen älteren Mann getroffen, der noch etwas Deutsch konnte.

0
@hstauffer

Ich habe hier in München auch schon mal eine junge Frau getroffen, die Suaheli sprach - daraus zu schließen, daß man in Deutschland mit Suaheli durchkommen würde, wäre wohl nicht ganz richtig.

Es ging doch bei der Frage hier darum, mit welchen Sprachen ich mich in Afrika bewegen kann!

0

In den ehemaligen französischen Koloniern kommt man ganz gut mit französisch weiter. Ich habe eineige Afrikaner kennen gelernt, die zwar etwas hart aber durchaus verständlich französisch sprachen!

Ist zwar schon ein paar Jahre her, dass ich in Tunesien und Marokko war. Deren Französisch war mittelverständlich, eben afrika-französisch. Man kann das in etwa damit vergleichen, wenn Afrikaner englisch sprechen - was manche Leute als "Neger-Englisch" bezeichnen.

Ich denke, daß für viele Deutsche, die Französisch in der Schule gelernt haben, auch schon das Französisch in den Pyrenäen oder in der Provence nur 'mittelverständlich' ist - und das ist nicht 'afrika-französisch'! Auch hier in Deutschland wird ja auch nicht überall Hochdeutsch gesprochen und Englisch oder Französisch oft mit einem deutlichen Akzent!

0

Was möchtest Du wissen?