Gibt es in der Schweiz eine Art Dreispracheneck?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zur Ergänzung: Es gibt einen einzigen, offiziell dreisprachigen Ort in der Schweiz: Bivio im Kanton Graubünden. Es wird sowohl Italienisch als auch Rätoromanisch und Deutsch gesprochen. Offizielle Amtssprache ist jedoch Italienisch, somit ist Bivio der einzige Italienischsprachige Ort nördlich der Alpen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bivio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alfaromeo007 20.03.2012, 13:47

Es gibts also doch. Super Antwort!!!!!

0

Hallo

Diese Ecke gibt es nicht, zumindest nicht geografisch, da zwar zB. im Gotthardgebiet D auf I trifft, aber das F weiter weg liegt, nämlich ca. 100 Km und von etlichen Bergen und Tälern getrennt.

Was es gibt und deiner Frage wahrscheinlich am nächsten kommt, ist die Gegend um St. Moritz herum (Kanton Graubünden). Hier spricht man einerseits deutsch (Schweizerdeutsch, natürlich...) und andererseits auch Italienisch, weil ab dann, weiter südlich (Pontresina, 10Km davon entfernt), schon I gesprochen wird. Hinzu kommt in dieser Gegend ebenso das Rumantsch (Rumantsch Grischun z.B. - das Rätoromanische, das eine eigene Sprache darstellt (Klingt wie Portugiesisch, Deutsch, Katalanisch, Spanisch und zwischendurch uch mal Französisch - alles zusammen).

Ich nehme an, dass du die Ecke Bodenseegebiet - also D, Österreichisch udnd Schweizerdeutsch nicht als 3-Eck-Sprachengebiet siehst... von dem her gibts meines Wissens wirklich nur das oben erwähnte. Es gibt noch die Ecke Basel - D, F, Elsässisch - was aber uch nicht wirklich dazu gezählt werden kann. Stets zu Diensten ..;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Nein, dieses Sprachendreieck gibt es leider nicht. Allerdings gibt es billingue Orte. Der grösste ist ide Uhrenstadt (Swatch & Rolex) Biel/Bienne im Kanton Bern am Bielersee/Lac de Bienne. Dort ist alles zweisprachig angeschrieben, vom Ortsschild bis zum Menu im Restaurant. Absolut besuchenswert ist die Altstadt und die Weinorte am Bielersee, wie z.b. Nidau oder Twann!

Dort, wo der Karte (siehe unten) nach eine Dreisprachigkeit (deutsch, italienisch und rätoromanisch) herrschen könnte, wie z.B. im Gotthardmassiv, leben aber keine Menschen, da dies hoch in den Bergen ist, wo es keine Dörfer gibt. Die Sprachgrenze ist also eine natürliche. Auch interessant ist, dass die französische und italienische Schweiz nicht aneinandergrenzen, obwohl sie zusammen die "Lateinische Schweiz" genannt werden.

Karte: Sprachen der Schweiz - (Schweiz, Kultur, Sprache)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dorle48 20.03.2012, 11:04

Graubünden ist dreisprachig,aber das ist m.W. deutsch,italienisch und rätoromanisch.

0
Alfaromeo007 20.03.2012, 11:26
@dorle48

Hallo Dorle, ja Graubünden ist dreisprachig aber auch dort gibt es keinen Ort, wo man alle drei Sprachen gleichzeitig spricht (wie z.B. Biel).

0
Alfaromeo007 20.03.2012, 13:49
@Alfaromeo007

Dank Plato muss ich meine Aussage revidieren. Es gibt ein solches Dorf doch: Bivio! Merci Plato!

0

Als Ergänzung hier noch eine "Sprach"-Karte vom Kanton Graubünden, dem einzigen dreisprachigen Kanton der Schweiz.

Karte: Sprachen des Kanton Graubünden - (Schweiz, Kultur, Sprache)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?