Umlaute bei einem ESTA-Antrag fehlerhaft für Woh-/Geburtsort ?

4 Antworten

Ging das denn nicht anders? Ich würde da lieber nachfragen, nicht dass du am Ende Probleme deswegen bekommst.

Die korrekte Schreibeweise wäre eigentlich ue = ü. Gibt man einen Umlaut ein riskiert man immer dass dieser Buchstabe in der Einstellung der Computer in anderen Ländern nicht gelesen werden kann und etwas Verstümmeltes rauskommt - ich habe schon so Dinge gesehen wie 33§e und ähnliches.  Genauso sollte man bei internationalen Dingen kein ß schreiben, weil das nicht bekannt ist, besser ss.

Daher würde ich mir keine Sorgen machen, u ist auf alle Fälle besser ü.

Ist der Antrag denn genehmigt?

Ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen. Kannst ja als Rechtschreibfehler erklären.

Eine 100% richtige Antwort wirst du nicht bekommen, denn keiner weiß, wie der IO reagieren wird.

Nach Kanada über die USA - OHNE Rückflugticket. Ist es möglich? Wie?

Guten Tag, ich besuche demnächst meinen Bruder in Vancouver. Da die Fluege nach Vancouver (in dem Zeitraum in dem ich fliegen will) um einiges teurer sind, will ich über Seattle fliegen und dann mit dem Zug weiter nach Vancouver fahren. Und da wollte ich fragen, ob ich etwas bestimmtes beachten muss, wenn ich über die USA (Seattle) und anschließend mit dem Zug nach Vancouver fahren will. Ich werde nur ein Hinflug besitzen, da ich noch nicht weiss wann und von wo ich zurück fliegen werde. Was ich also wissen möchte ist, kann es in Probleme geben, weil ich kein Rück- oder Weiterflugticket haben werde? Ich werde auf jeden Fall genügend finanzielle Mittel vorweisen können.

Vielen Dank im Voraus. Tobias

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?