Frage zum ESTA-Antrag Schreibweisen bei Namen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wichtig: Der Name muss exakt so angegeben werden wie er im Reisepass steht. Ein Freund von mir wurde vor kurzem in Frankfurt nicht in den Flieger gelassen weil er irrtümlich eine 0 anstatt eines O eintrug. Die Umbuchung plus Hotelübernachtung kostete ihn 700 Euro. Wer sich nicht sicher ist sollte im Reisebüro nachfragen, die kennen sich mit dieser Problematik sehr gut aus. Reisebüros findet man in guten Branchenbüchern wie diesem: https://www.unternehmensauskunft.com/Touristik-Hotel-Gastronomie/Reisen/Reisedienste/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melly2505
13.06.2017, 09:48

Ich hatte bei der Reisepassnummer einen Buchstaben falsch angegeben und durfte vor Ort Esta nochmals ausstellen und konnte problemlos fliegen. Kommt vermutlich immer darauf an wen man so vor sich hat..

1

Du kannst den Namen mit Leerzeichen schreiben oder auch in einem Wort - so wie er auch auf Deinem Ticket stehen wird. Die immigration officers lassen sich durch einen 'fehlenden' Bindestrich nicht verstören und haben auch kein Problem damit, wenn der aber in Deinem Pass vorhanden ist.

Wer sind denn im übrigen die Ratgeber, die sagen, daß ein doppelter Vorname zwingend mit Bindestrich geschrieben werden muss? Manchmal kann man es auch übertreiben mit dem 'USA-Bashing'!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hm, ich war so dran, dass ein mit Bindestrich getrennter Doppelnamen komplett inkl. Bindestrich anzugeben sei - weiß jetzt auch nicht ... vielleicht noch mal probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?