Stornogebühr 100% des Flugtickets

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lange Rede (langer Post), kurzer Sinn (kurze Antwort): Überleg dir, um wieviel Euro es dir letztendlich geht und dann (falls es sich lohnen könnte) geh zum Anwalt. Aber wenn ich das richtig sehe, geht es hier um Peanuts. (Nicht mal die Zeit für den Gang zum Anwalt wert, der verlangt für eine Stunde mehr, als der ganze Flug wert ist)

Diese ellenlange Geschichte ist ja bisschen wirr, wir sind hier keine Rechtsberatung. Wenn es dir Spaß macht, wg. paar Euronen zu streiten, warum nicht.

Ich hätte mal die "andere Verpflichtung" ganz gewaltig sausen lassen. Flüge etc. bei einem unflexiblen Tarif umzubuchen bzw. zu stornieren ist meist eine teure Angelegenheit, daher vorher überlegen, was man wann und wo bucht (sorry, ist aber einfach so).

Aber recherchiere vorher lieber mal ob dich der Anwalt nicht teurer kommt als das Storno. Das wird sich nämlich wahrscheinlich in die Länge ziehen, ein Schreiben nützt da oft nicht viel!

Aber warum schaust du nicht vorher wie es mit Storno ist? Ich habe bis jetzt 2 mal ohne Probleme storniert bei www.xn--billigflge-heb.co.at und bei billigflüge.de

Ohne zu wissen was für einen Tarif du gebucht hast etc, wird dir hier niemand sagen können, ob das korrekt gelaufen ist oder nicht. Aber als Airliner kann ich dir sagen, das man die günstigsten Tickets meistens zwar stornieren kann, aber kein Geld zurück bekommt.

Lufthansa:

Tickets, die nicht über ein Lufthansa Büro und nicht über www.lufthansa.com erworben wurden, können online storniert werden. Für die Erstattung kontaktieren Sie jedoch bitte das ausstellende Reisebüro.

Was möchtest Du wissen?