Hurtigruten als Alleinreisende

3 Antworten

Hallo,

nein, kein Problem!

Ich weiß gar nicht, wo ich mit dem Erzählen beginnen sollte.... Kannst Du Deine Frage bzgl. der „Erfahrungen“ ggf. noch ein wenig konkreter fassen?

Empfehlen würde ich – egal ob man auf der Reise alleine oder zu zweit unterwegs ist – ein kleineres Schiff, z. B. die Polarlys, zu wählen, da familiärer, übersichtlicher, persönlicher . (Die Beschreibung der Schiffstypen finden sich auf der Hurtigruten-Webseite).

Die POLARLYS gehört gerade noch zu der neueren Schiffsgeneration mit 7 Decks, 479 Betten, 225 Kabinen (einfach und zweckmäßig eingerichtet), Restaurant, Bar, Cafeteria, großem Panoramasalon, einem Sonnendeck, Mini-Fitnessraum und Sauna, Bezahl-Internet und Rezeption (rund um die Uhr besetzt). Die Einrichtung wirkt gediegen klassisch, mit viel Holz und Messing. Die Atmosphäre an Bord ist rasch locker entspannt; es gibt keine besondere Kleiderordnung, man trägt "praktisch" und der sich rasch ändernden Witterung angepaßt. Norwegische Reisende jeden Alters innerhalb Norwegens benutzen das Schiff hauptsächlich als Transportmittel. Auf unseren Reisen mit der Polarlys waren hauptsächlich Norweger, Deutsche und Engländer an Bord. Das Durchschnittsalter der Rundreisenden liegt zwischen 40 und 70 Jahren (keine Kinder oder Jugendliche). Animation fehlt Gott sei Dank.

Wir haben auf unseren Hurtigruten-Reisen etliche Freundschaften geschlossen – auch mit seinerzeit Alleinreisenden. Bei dieser Schiffsreise ist das Alleinreisen u. E. auch kein Problem, da man rasch Anschluß findet und ins Gespräch kommt, während die wunderschöne Landschaft leise am Schiff vorbei zieht.

Bei Holidaycheck finden sich zu den Hurtigruten- Schiffen etliche Bewertungen, die die eine oder andere Frage noch beantworten können.

 - (Kreuzfahrt, Frauen, Hurtigruten)  - (Kreuzfahrt, Frauen, Hurtigruten)  - (Kreuzfahrt, Frauen, Hurtigruten)

Nein, da hat sie überhaupt kein Problem. Norwegen ist ein sicheres Land, sie sollte einfach zu Fuss noch gut dran sein, denn es gibt viel Schönes zu entdecken, was halt nur zu Fuss machbar ist. Gut wäre einfach, wenn sie einen Plan hat wo sie hin möchte/was sie sehen will und je nach Ankunft auch ein Hotelzimmer gebucht haben.

Wieso macht sie keine Fjordreise mit dem Postschiff ? Da sieht sie auch die Fjorde bis ganz hinauf in den Norden, kann zu- und umsteigen wie sie will und muss sich um's Vorwärtskommen überhaupt nicht kümmern. Dann kommt's noch drauf an, wann sie reisen will, denn jetzt ist's schon recht kalt und windig da oben.

Hurtigruten ist doch das Postschiff.

Ansonsten stimme ich zu: Überhaupt kein Problem.

0
@AnhaltER1960

Nöh, die Kreuzfahrtschiffe nennen sich auch "Hurtigruten-Schiffe", bei denen kann man aber nicht umsteigen :-) Genau genommen befährt man die Hurtigroute, das Postschiff ist einfach am bekanntesten und kann natürlich viel mehr Ortschaften anlaufen als die grossen Kreuzer.

0

Hi,

das ist generell kein Problem, Norwegen ist sehr sicher. Ein wenig Englisch wäre nicht schlecht, und ich würde auch raten, zumindest die erste Nacht vorzubuchen... Vielleicht wäre auch eine Frauenreise etwas für Deine Mutter? Kann Dir gerne Tips geben (Links darf ich nicht posten). Eine Schiffstour ist zwar sehr, sehr schön, aber um die Region so richtig kennenzulernen empfiehlt sich eine Kombi - Wandern ist dort ein Muss :)

Grüße!

Was möchtest Du wissen?