Bangkok ist sehr sehenswert, durch die Stadt zu laufen, sich treiben zu lassen, einige Tempel zu besichtigen, Wat Pho, Wat Arun, mit dem Expressboat für 15 Baht 1 Std. nach Nonthaburi zu fahren... wir verbringen oft mehrere Wochen in dieser aufregenden und nie langweiligen Stadt.

Wenn Sie die Natur lieben, bietet sich besonders Laos und seine Ursprünglichkeit an

Aber für uns war ein ganz besonderes Erlebnis, daß wir ANGKOR WAT (Weltkulturerbe Unesco/Kambodscha) von BKK aus besichtigt haben. Der Flug geht nach Siem Reap..dauert eine knappe Stunde. Wir waren so begeistert, daß wir inzw. mehrmals dort waren. Empfehlenswert sind 4-5 Tage. Sehenswert die Tempel Angkor Wat, Bayon und Ta Phrom. Unbedingt vorher Dollar wechseln. (Nachteil: viele Chinesen inzw. unterwegs) Visum gibt es bei der Ankunft. Es muß für die Tempelbesichtigungen ein 1-3- oder 5-Tagespaß gekauft werden (teuer)
Wenn Sie dazu Fragen haben melden Sie sich gerne wieder.

Von Vietnam (wir waren 1 Wo. in Hanoi, konnten aber wg schl. Wetter die Halong Bucht leider nicht besuchen) waren wir nicht begeistert. Fleißige, nette Menschen, aber nichts, was uns an Sehenswürdigkeiten überrascht hätte.

Bali: touristisch überlaufen.

...zur Antwort

Zentrale Lage in Bangkok und Distanzen?

Hallo, ich vermute mal, das diese oder so eine ähnliche Frage schon häufig gestellt wurde, jedoch habe ich leider keine passende Antwort für mich gefunden.

Wir fliegen im September zum ersten mal nach Thailand und werden 4 Nächte davon in Bangkok verbringen. Leider sind wir uns unsicher wo genau wir übernachten sollen, bzw. wie es mit den Anbindungen zu den Sehenswürdigkeiten ist.

Auf unserer Liste an Tempels steht: Wat Pho, Königsplast, Wat Arun, Wat Saket, Wat Bowonniwet, Wat Suthat und Tempel des goldenen Buddhas. Weshalb sich als Standort wahrscheinlich eine Unterkunft nahe Khao San Road empfehlen würde, jedoch gibt es hier ja keine Öffentliche Verkehrsmittel und direkt an der Khao San Road soll es ja auch nicht unbedingt toll sein.

Ansonsten würden wir auch gerne andere Sehenswürdigkeiten, wie das Art Museum, die ein oder andere Skybar, Nacht-Market, Lumphini Park und eben das moderne Bangkok erleben.

Gefallen würde mir deshalb auch sehr Bang Rak oder Sathon. Sukhumvit wird auch oft erwähnt, scheint mir aber weit draußen von den Sehenswürdigkeiten zu sein (wie lange braucht man wirklich am Ende von z.B. der Skytrainstation Nana zum Königspalast?)

Ein bekannter hatte mir auch empfohlen, die 4 Nächte in 2 Viertel zu verbringen, ist das wirklich sinnvoll?

Da wir einen Tag nach Ayutthaya mit dem Zug fahren möchten und unsere Weitereise via Zug Richtung Süden geht, wäre eine gute Anbindung zum Bahnhof vermutlich auch von Vorteil.

Aufgrund dessen, dass ich keine Vorstellung habe wie weit die Distanzen wirklich sind, weiß ich auch garn nicht ob das in der Zeit überhaut machbar ist.

Als letztens hätte ich noch eine Frage bezüglich Airport. Werden von Chiang Rai nach Bangkok fliegen. Kommt man auch unproblematisch vom Don Mueang nach Bangkok (Flug kostet aktuell 20€ p.P weniger) oder ist zeitlich gesehen ein Flug nach BKK sinnvoller?

Über Tipps und Antworten wäre ich sehr Dankbar.

LG :)

...zur Frage

Persönlich mag ich diese 3 Skybars (siehe unten):

Zoom Skybar - Hotel Anantara Sathorn, Sathorn
oder 
Three Sixty - Hotel Millennium Hilton
oder
342 Bar - Baan Wanglang, Riverside




SKY- + ROOFTOP BARS in BANGKOK




Sky Bar - >  Lebua At State (– BTS: Saphan Taksin)


Vertigo and Moon Bar  - >  Banyan Tree Hotel (– BTS: Sala
Daeng)
Park Society - >  Sofitel So (– MRT: Lumpini)
SpeakEasy -> Hotel Muse (– BTS: Chit Lom) 25. St.
ZENSE - >  Siam, CentralWorld (– BTS: Chit
Lom)  17. St.
Octave Rooftop Bar - Marriott 57 Hotel, Sukhumvit – 45. St.
Three Sixty - Millennium Hilton Bangkok, Riverside – 32. St.
Above Eleven, Sukhumvit – 32. St.
Red Sky - Centara Grand at CentralWorld, Siam – 55. St.
The Roof @38 Bar - Mode Sathorn Hotel, Sathorn – 38. St.
Zoom Skybar - Anantara Sathorn, Sathorn – 40. St. ( - BTS: Chong Nonsi + 1 Busstation mit dem BRT Bus)
Zeppelin Bar on Sukhumvit 69, Sukhumvit – 46. St.
Distil Rooftop Bar - Lebua at State Tower, Riverside – 63. St.
Long Table, Sukhumvit – 25. St.
Bluesky - Centara Grand Lad Prao, Chatuchak – 24. St.
L'Appart - Sofitel Sukhumvit Hotel, Sukhumvit – 32. St.
Scarlett Wine Bar and Restaurant, Silom – 37. St.
342 Bar - Baan Wanglang, Riverside – 5. St. (am Chao Phraya)
The Rooftop Bar - Baiyoke Sky Hotel, Pratunam – 83. St.
Aura Rooftop Bar & Restaurant 18, Soi Between Sukhumvit 2-4,
Sukhumvit Road, Khlong Toei, Khet Khlong
The Nest, 33/33 Sukhumvit Soi 11
AmBar rooftop · Four Points by Sheraton Bangkok, Sukhumvit 15

Bitte Kleiderordnung beachten:

Für die meisten Rooftop- und Sky Bars gilt : Badeschlappen oder Sandalen, kurze Hosen, schlabberige T-Shirts sind völlig fehl am Platze und wer sich nicht daran hält wird die Aufzugsfahrt unmittelbar zweimal nacheinander machen - erst hoch und dann gleich wieder runter...

Vor allem im Lebua und im Banyan Tree
ist Abendbekleidung mit Schick angesagt, denn hier treffen sich auch die oberen Zehntausend des Landes, Künstler, Prominenz und wirklich "wichtige" Leute. 

...zur Antwort

Zentrale Lage in Bangkok und Distanzen?

Hallo, ich vermute mal, das diese oder so eine ähnliche Frage schon häufig gestellt wurde, jedoch habe ich leider keine passende Antwort für mich gefunden.

Wir fliegen im September zum ersten mal nach Thailand und werden 4 Nächte davon in Bangkok verbringen. Leider sind wir uns unsicher wo genau wir übernachten sollen, bzw. wie es mit den Anbindungen zu den Sehenswürdigkeiten ist.

Auf unserer Liste an Tempels steht: Wat Pho, Königsplast, Wat Arun, Wat Saket, Wat Bowonniwet, Wat Suthat und Tempel des goldenen Buddhas. Weshalb sich als Standort wahrscheinlich eine Unterkunft nahe Khao San Road empfehlen würde, jedoch gibt es hier ja keine Öffentliche Verkehrsmittel und direkt an der Khao San Road soll es ja auch nicht unbedingt toll sein.

Ansonsten würden wir auch gerne andere Sehenswürdigkeiten, wie das Art Museum, die ein oder andere Skybar, Nacht-Market, Lumphini Park und eben das moderne Bangkok erleben.

Gefallen würde mir deshalb auch sehr Bang Rak oder Sathon. Sukhumvit wird auch oft erwähnt, scheint mir aber weit draußen von den Sehenswürdigkeiten zu sein (wie lange braucht man wirklich am Ende von z.B. der Skytrainstation Nana zum Königspalast?)

Ein bekannter hatte mir auch empfohlen, die 4 Nächte in 2 Viertel zu verbringen, ist das wirklich sinnvoll?

Da wir einen Tag nach Ayutthaya mit dem Zug fahren möchten und unsere Weitereise via Zug Richtung Süden geht, wäre eine gute Anbindung zum Bahnhof vermutlich auch von Vorteil.

Aufgrund dessen, dass ich keine Vorstellung habe wie weit die Distanzen wirklich sind, weiß ich auch garn nicht ob das in der Zeit überhaut machbar ist.

Als letztens hätte ich noch eine Frage bezüglich Airport. Werden von Chiang Rai nach Bangkok fliegen. Kommt man auch unproblematisch vom Don Mueang nach Bangkok (Flug kostet aktuell 20€ p.P weniger) oder ist zeitlich gesehen ein Flug nach BKK sinnvoller?

Über Tipps und Antworten wäre ich sehr Dankbar.

LG :)

...zur Frage

Hallo, Domi91,

vorweg: Wir sind in Bangkok schon viele Monate (überwiegend zu Fuß bzw. mit dem Expressboat auf dem Chao Phraya) unterwegs gewesen, kennen uns recht gut aus..

Welche Preisvorstellung hast Du für die Übernachtungen etwa? Im September ist noch Regenzeit (Mückenschutz gegen DENGUE nicht vergessen!!) und die Hochsaison beginnt langsam. Man erkennt es auch an den wd. steigenden Hotelpreisen ... ;-)

Wichtig ist eine gute Anbindung an den skytrain BTS. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind mit Expressbooten erreichbar. Anschluß zum Saphan Taksin Expressboat-Pier ist also wichtig.

Eines der wirklich guten ****-Hotels (aber auch nicht wirklich ein Schnäppchen), das wir auch aus eigener Erfahrung kennen, ist in Sathorn das EASTIN GRAND (BTS Surasak). Direkt vor der Tür ist der Einstieg zur BTS auf der gleichen Ebene.

Die Khao San Road können wir nicht empfehlen. Man kann dort ein paar Stunden verbringen, und die Atmosphäre erleben, aber das bapckpacker-Viertel hat sich in den vergangenen Jahren sehr zu seinem Nachteil verändert.

Es ist nicht notwendig, Unruhe in Euren Aufenthalt zu bringen, und ein weiteres Hotel anzumieten. Ich würde davon abraten.
Sucht Euch ein zentrales Hotel (z. B. in der Sukhumvit das PARK PLAZA) oder in Silom das AMARA) und genießt Bangkok. Es ist eine so wunderschöne Stadt.
Und versucht, wenn die Zeit reicht, auch Wat PAKNAM zu besichtigen (mit dem BRT Bus con Chong Nonsi bis Endhaltestelle, dann ca. 15 min zu Fuß oder Taxi)

Den Lumphini Park besucht möglichst während der Woche, da ist es tagsüber ruhiger und Ihr seht mit etwas Glück ein paar Warane dort. (die meisten der gut 450 Exemplare wurden leider bei einer Aktion im verg. Jahr entfernt)

Sehenswert ist auf jeden Fall auch Chinatown (Expressboat-Pier: Rachawongse). Ein interessantes Hotel dort ist das SHANGHAI MANSION.

Auf Eure to do-Liste sollte unbedingt auch eine Fahrt mit dem Expressboot (orange flag!!) nach Nonthaburi. Fahrt gut 1 Std. 

Pro Person und Strecke ca. 15 Baht. -->> NICHT ins Tourist Boat einsteigen, das ist teurer und fährt nur bis Phra Arthit/Khao San Rd. In Nonthaburi beginnt gleich hinter dem Pier ein interessanter Straßenmarkt von gut 1 km Länge.

Achtung, letzte Rückfahrt von Nonthaburi ist um 19 Uhr!!

Ich könnte noch stundenlang über die faszinierende Stadt Bangkok "Stadt der Engel"  weiter schreiben. Melde dich gerne, wenn Du noch Fragen hast.

Habt eine wunderschöne Zeit in der Stadt. Sie ist immer wieder eine Reise wert!

*********

Ich hänge Dir mal einige links, auch von den Expressboot-Piers, hier an, die Euch die Planung etwas erleichtern werden...

- chaophrayaexpressboat.com/en/services/map-print.asp

- transitbangkok.com/bts.html

- bangkok-maps.com/bts.htm

- pattayafans.de/bangkok/skytrain.htm

...zur Antwort

Alternative:

Es gibt an fast jedem Hurtigruten-Hafen in Laufnähe einen Supermarkt. Dort haben wir uns immer mit Getränken eingedeckt (ist dann zwar etwas teurer, aber falls wirklich das Gepäck inzw. kontrolliert werden sollte, vielleicht auch eine Möglichkeit).

Außerdem empfehle ich diesen Artikel

http://hurtigforum.de/wbb/index.php/Thread/10273-Mitgebrachter-Alkohol-an-Bord/

...zur Antwort

Hallo und guten Tag,

wir haben die Reise mit Hurtigruten inzw. 2 x gemacht: von Bergen nach Kirkenes, und zurück jeweils bis Trondheim. 

Übernachten Sie vor Ort? Wie kommen Sie zum Schiff, und wieder zurück zum Flughafen? Mit dem Taxi? (Es geht auch ein Bus). Diese Kosten einkalkulieren...

An Bord kann mit Kreditkarte bezahlt werden (darauf achten, daß sie ausreichend Deckung aufweist/regulär sind es oft nur € 2.500,-, und wenn dann Flug und Reise erst kurz vor Reiseantritt belastet werden, könnte es eng werden)

An etlichen Häfen bestehen Angebote zu Landausflügen. Auch diese können mit Kreditkarte bezahlt werden (falls nicht eh schon vorher mit gebucht). 

Wer sich in den hafennahen Supermärkten gerne preiswert(er) mit Getränken, Obst, etc. versorgen möchte, benötigt dafür Norwegische Kronen. (Die Kosten sind im Preisvergleich um einiges höher als im deutschen Supermarkt).

Aktueller Kurs: 1 EUR = 8,89 NOK
1 NOK = 0,11 EUR

In Trondheim, Bodoe, Tromsoe, Svolvair, Hammerfest, Kirkenes,.. bleibt während der Liegezeit auch ausreichend Zeit für eigene Erkundungen - und ggf. "shopping",  in Tromsoe sogar für ein "Mitternachtsbierchen". 

Kurzum: Es hängt von Ihrem eigenen Kauf- und Konsumverhalten ab, wie viele NOK Sie wechseln wollen (mögl. Stückelung in kleinen Scheinen). Ich hatte seinerzeit jeweils € 500,- pro Person gewechselt.

Falls nicht eh schon vorhanden, den Abschluß einer Auslandsreise-Krankenversicherung nicht vergessen! Und ein Medikament gegen Reisekrankheit mit einpacken, wer sich unsicher ist, ob er jeden Wellengang verträgt. 

Ich wünsche Ihnen eine wunderschöne Fahrt mit Hurtigruten. Es ist ein Erlebnis.

...zur Antwort

Hallo, 

es hat niemand eine Glaskugel... ;-), aber das Wetter sollte überwiegend schön sein. Das bedeutet, gelegentlich nachmittags ein tropischer Regenguß, und anschl. wieder Sonne und Pool-Wetter. (Wir verbrachten 3 Wochen Ende Mai/Anf. Juni in Bangkok direkt).

Ein anderes Thema ist die Gefahr von Dengue Fieber, die sich mit Beginn der Regenzeit wieder erhöht. Bangkok ist durch die vielen Wassertonnen, stehende Gewässer, usw. ebenfalls betroffen. Das keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen, und genügend Produkte mit einem hohen Wirkstoff-Anteil DEET (mind. 30-50 %) in den Koffer packen, und auch die Kleidung damit einsprühen. Die Tierchen sind TAGaktiv und stechen ggf. durch die Kleidung!

Das Auswärtige Amt schreibt dazu:

"Dengue-Fieber

Dengue-Fieber wird durch den Stich hauptsächlich tagaktiver, infizierter Mücken übertragen. Eine Impfung oder Chemoprophylaxe ist nicht möglich. Dengue-Fieber tritt in Thailand häufig auf, vorwiegend während der Regenzeit von Mai bis Oktober, Stadtgebiete sind oftmals stark betroffen, mit einem Übertragungsrisiko ist aber landesweit zu rechnen. Konsequente Barrieremaßnahmen (Schutz vor Mückenstichen, s. u.) sind die einzig möglichen Schutzmaßnahmen."

1) https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.html


2) http://www.thailand-spezialisten.com/thailand-informationen/thailand-impfungen/risikogebiete-in-thailand/

3) http://www.deutschlandradiokultur.de/das-denguefieber-karriere-einer-krankheit.976.de.html?dram:article_id=339296

4) http://www.thailand-spezialisten.com/thailand-informationen/thailand-impfungen/dengue-fieber/


...zur Antwort

Hallo,
u. E. ist es problemlos möglich, das Anschluß-Ticket bei Ankunft im Airport Jakarta zu kaufen. 


Die Inland-Fluglinien haben Schalter in der Nähe des internat. Ankunftsbereichs. Wichtig ist, die Flugalternativen vorher im Internet zu recherchieren. 

Bei vorher gebuchten Flügen besteht immer das Problem, bei evtl. Verspätungen den Anschlußflug  zu versäumen.


Die Preise bei Kauf der Tickets in Jakarta sind vermutlich noch günstiger als bei Vorab-Buchung in Deutschland. Diese Erfahrung haben wir häufig bei Anschlußflügen zw. Jakarta und Surabaya gemacht.

...zur Antwort

Sowohl für Thailand als auch für Kambodscha gilt das sog. Visa on Arrival, man erhält es direkt bei der Ankunft am Flughafen bzw. bei der Einreise (in TH noch ohne Gebühr, in Kambodscha 30 US-$, wenn ich mich richtig erinnere).

Ein Aufenthalt in Thailand ist bis zu 30 Tagen (!) ohne Visum möglich. Wenn  Sie nach Ihrem Aufenthalt in Kambodscha innerhalb dieses Zeitraums den Rückflug bzw. die Ausreise via Bangkok aus TH antreten, gibt es keine Probleme.

http://www.thaikonsulatmuenchen.de/html/visa___gebuhren.html

http://emb-cambodia.active-city.net/

...zur Antwort

Wer nach Kambodscha kommt, wird auch ANGKOR WAT einplanen und Siem Reap besuchen. 


Bezahlt wird fast durchweg in US-Währung. Das Land ist weniger preiswert als z. B. Thailand, auch Essen und Unterkunft sind in SR und PP etwas  teurer.. Der Eintritt für 3 Tage Angkor kostet 40 US-$, Busse sind ähnlich preiswert wie in Thailand (Zugverkehr funktioniert noch nicht). 

Für die Fahrt mit dem Tuk Tuk durch Angkor werden im Schnitt allein 15 US-$/Tag fällig (je nachdem, wie gut man den Betrag aushandelt).

Es ist kaum noch zu sparen, wenn man eine 2*-Unterkunft einplant, der Preis dafür ist bekannt.

Kosten für das Visum nicht vergessen!

Ich würde etwa € 500,- einplanen. In Fb gibt es übrigens einige Kambodscha-Gruppen, die ich für die Reiseplanung ebenfalls empfehlen würde.



...zur Antwort

Hallo Floooo.

Keine Sorge, wir haben auf unseren Reisen nach/in Asien in den vergangenen Jahren nie von Problemen wegen Drogen gehört. Das Thema bzw. andere Schmuggelware spielt m. E. nur an Flughäfen eine Rolle, wenn man das Handgepäck unbeaufsichtigt läßt, und es sich zudem dann auch noch leicht für Fremde öffnen läßt. Ich denke, Du überbewertest das.

Bangkok und Siem Reap sind recht sichere Reiseziele, wenn man Vorsicht walten läßt und sich nicht gedankenlos Fremden anschließt, dunkle Straßenzüge meidet, und z. B. in Bangkok nach Mitternacht, wenn auch BTS skytrain + MRT den Betrieb einstellen, wieder im Hotel/Hostal zurück ist.

Falls Du für Deine Reiseplanung noch weitere Informationen benötigst, schau auch mal in gesichtsbuch, da gibt es sowohl Gruppen zu Bangkok als auch zu Kambodscha/Siem Reap, die Dir hilfreich sein können.

Gute Reise!

...zur Antwort

Wir wechseln in Bangkok seit Jahren grundsätzlich unser Geld (in der Regel kl. Beträge von jeweils 50 - 100 Euro) in THB zu den jeweils besten Konditionen (es wird keine Kommission oder Gebühren fällig!) in den Exchange-Wechselstuben (von thailändischen Banken betrieben), die es schon am Flughafen, aber auch überall in der Stadt verteilt und fast an jeder Ecke gibt. Der Wechselkurs ist an Leuchttafeln ausgehängt und wird ständig aktualisiert.

Unsere Kreditkarten benützen wir nur bei größeren Beträgen.

...zur Antwort

Hallo Visa,

wir waren in den letzten Monaten auch immer wieder mal für Städte-Trips mit verschiedenen Busunternehmen (Mein Fernbus, city2city, Flixbus, DeinBus.de) in Deutschland unterwegs, und haben sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht - mit Flixbus waren wir recht zufrieden.

Aber es hängt doch auch von der jeweiligen Strecke, vom Wochentag, und vom diensthabenden Busfahrer ab, und ob er in Staus hinein- oder sie umfährt.. :- ).

Wenn Ihr längere Strecken mit Busunternehmen bewältigen wollt und dafür auch umsteigen müßt, kalkuliert besser mit großzügigen Umsteigezeiten, ansonsten klappt es - je nach Straßenverkehr - möglicherweise nicht immer mit dem Anschluß.

Schau mal hier: http://fernbus-bewertung.de/.

Gute Reise!!

...zur Antwort

Unser Aufenthalt in Can Picafort liegt zwar schon einige Jahre zurück, aber vermutlich hat sich in pucto Winterruhe wenig geändert. Es waren seinerzeit noch viele Restaurants und Kneipen geschlossen.

Fredl2 hat es ja schon erwähnt: um für die wenigen Tage mobil zu sein, sollte ein Mietwagen unbedingt eingeplant werden. Es gibt so viele traumhafte Ecken auf Mallorca - und dafür ist die Reisezeit jetzt hervorragend, da der Oster-Reiseverkehr noch nicht wirklich begonnen hat.

Ein Muß sind natürlich in Palma die Kathedrale, dann Soller (evtl. mit der histor. Bahn von Palma nach Soller), Cap Formentor, Alcudia (...schon erwähnt), das Kloster Lluc, evtl. bei Interesse der Naturschutzpark S`Albufera, und dann unbedingt mal mit dem Auto die Traumstraße C 710 entlang der Küste von Port Andraxt bis nach Cap Formentor fahren! Eine beeindruckend schöne Strecke.

Mallorca hat landschaftlich und kulturell sehr viel Schönes zu bieten. Der berühmt berüchtigte Ballermann ist nur der Appendix... einer wunderschönen Insel.
Eure Zeit wird wie im Flug vergehen. Viel Spaß!

...zur Antwort
Lass lieber, nur Probleme:(

DH Tropentier, genau so ist es, und der Antwort wenig hinzuzufügen.

Hallo Kiro278. Thailand gilt als friedliebendes, ruhiges Land, aber auch bei uns vergeht keine Reise, wo nicht doch ein Betrugsversuch gestartet wird. Um das rechtzeitig zu erkennen, braucht es (und da möchte ich nicht mit dem sehr viel höheren Alter kokettieren) besonders auch Reise- und Lebenserfahrung. Das beginnt schon bei der leidigen Taxifahrt am Flughafen oder der Tuk Tuk-Fahrt im Gewimmel von Bangkok. Wer es nicht besser weiß, landet dann (bestenfalls nur) bei einem Schneider auf einem Hinterhof, oder wird zum Kauf eines billigen Goldanhängers aus Blech genötigt...

Natürlich ist man auch in Europa bei Städtetrips nicht vor Betrugsversuchen, Überfällen oder Taschendiebstahl sicher. Aber WENN etwas passiert, ist es leichter, Hilfe und Unterstützung zu leisten - und auch (von der Familie oder Freunden) zu erhalten.

Von daher empfehle auch ich erst einmal mit interrail oder einem Bus oder organisiert pauschal quer durch Europa zu reisen, bevor es (am besten zu zweit!) auf den langen Flug nach SO-Asien geht.

Alles Gute!

...zur Antwort

Hallo.

für welches Ziel auch immer Ihr Euch vielleicht entscheidet: Muß es denn ein Hotel als Unterkunft sein?

Das Zelt bzw. Camping hat Reisefuchser hier schon erwähnt.

Ich möchte die Jugendherbergen noch ergänzen. Dort treffen sich inzwischen Menschen fast jeden Alters, und man kann ungezwungen Gleichaltrige verschiedenster Nationalitäten kennenlernen. Die Preise haben da inzwischen auch ein wenig angezogen, aber das ist beim Campen ja ähnlich. Ihr könntet, wenn es preiswert sein soll, auch gemeinsam ein Zimmer mieten...

Für Kroatien z. B. hier: http://www.uniline.hr/kroatien/hostels.php

Schönen Urlaub!

...zur Antwort

München ist einzigartig! Die Empfehlungen von Travelchris möchte ich gerne noch ein klein wenig ergänzen.

Wir fahren weder zum FCB ins Fußballstadion noch extra zur Wies`n …. München ist für uns DIE Stadt mit Flair (den ich z. B. in Berlin, Hamburg oder Düsseldorf vermisse). Für uns zählt München zu den schönsten und interessantesten Städten Deutschlands, mit seinen zahlreichen hochwertigen Museen, viel Kunst und Kultur, Kirchen ( hier besonders zu erwähnen die Asamkirche), einem Theater-Besuch (Staatsoper, Cuvilliés-Theater,…), seinen Kabaretts, und der Möglichkeit, schnell und leicht mal in einen Park oder zum Englischen Garten zu kommen und Erholung entlang der Isar und in der nahen Umgebung zu finden.

"München bei Nacht" empfindet man je nach Alter sicher unterschiedlich und abhängig von den Interessen. Wir waren öfter zur Langen Nacht der Museen unterwegs, oder es bietet sich abends eine Stadtrundfahrt mit dem Bus, eine „Rein-Tour“ (mal hier rein, mal da rein..) durch Schwabing, oder zünftig zum Augustiner, Paulaner oder ins Hofbräuhaus, oder ein Spaziergang durch München und entlang der wunderbar beleuchteten Sehenswürdigkeiten. Oder auch mal ein Besuch der Messe in der Theatinerkirche.

München ist auf jeden Fall einen Aufenthalt wert!

...zur Antwort

Gepäckverlust - Koffer fehlt schon 21 Tage

Also ich vermisse meinen Koffer nun schon seit über 3 Wochen und der Service der Air France lässt zu wünschen übrig. Habt ihr damit Erfahrung? Hier meine persönliche Zusammenfassung: (bestimmt voller fehler und eigentlich nur für mich)

*Am 03.01.2014 bin ich von Wien über Lyon nach Paris geflogen. In Paris angekommen habe ich bald bemerkt, dass mein Gepäcksstück nicht angekommen ist. Ich habe dies sofort gemeldet und es wurde mir bestätigt, dass es in Lyon geblieben ist, um 4 Uhr nachmittags (ich bin gegen 12 Uhr mittags angekommen) in Paris ankommen wird, und mir spätestens am nächsten morgen zugeliefert werden wird. Am selben Abend (Freitag Abend) habe ich um 22:54 folgende SMS bekommen:

„Ihr Gepäcksstück 536734 wird Ihnen in Kürze an die von Ihnen angegebene Adresse nachgeliefert. Sie werden direkt vom Lieferdienst kontaktiert. Air France“

Am nächsten morgen gegen 10:00 in der Früh habe ich einen Anruf vom Lieferservice bekommen, dass es sich nicht mehr am Wochenende ausgeht, dass ich mein Gepäck bekomme. Während dem Gespräch hatte mein Telefon keinen Akku mehr, da das Kabel im Koffer war. Ich habe daraufhin vom Hoteltelefon den Lieferservice angerufen. Die Dame, mir welcher ich davor telefoniert hatte, hat den Koffer zum Flughafen CDG zurückgeschickt, nachdem ich ihr erklärt habe, dass ich den Koffer unbedingt brauche und auch persönlich abholen würde und sie ja meinte, es geht sich am Wochenende nicht mehr aus, weil der Lieferservice sonntags nicht liefert und sich Samstag nicht mehr ausgeht. Ich habe von CDG nie bestätigt bekommen, dass der Koffer dort angekommen ist. Keine meiner Vorschläge hat etwas gebracht, ich konnte ihn weder abholen noch sonst was. Am Montag habe ich einen Hotelwechsel gemacht und es ist ausgemacht worden, dass mein Gepäck zu dem neuen Hotel geschickt wird. Dienstag Abend ist mein Flug nach Hause gegangen. Am Montag ist mir aber mein Gepäck nicht zugeschickt worden und ohne, dass ich kontaktiert worden bin, hat die Air France beschlossen ihn mir nach Hause zu schicken. Ich meinte daraufhin, dass ich den Koffer dann wenigstens Dienstag Abend am Flughafen abholen will und persönlich mitnehmen will. Das hat auch nicht geklappt.

Meinen ganzen Aufenthalt in Frankreich hatte ich also keinen Koffer. Ich hab täglich mindestens 5x mit der Air France telefoniert. Oftmals ist mir und dem Hotelchef ein Rückruf versprochen worden, doch der ist nie gekommen.

Ab Dienstag Nacht 08.03.2014 war ich dann also daheim. Ich hab täglich mit der Air France telefoniert. 2 Wochen lang hat es geheißen, dass der Koffer noch beim Lieferservice ist und jedes Mal habe ich dasselbe gehört, dass sie sich darum kümmern, dass er bald zum CDG Flughafen geschickt wird, dass er dann auch zu mir nach Österreich geliefert werden kann. 2 Wochen lang hab ich täglich dasselbe gehört! Ich habe auch eine Inhaltsliste geschickt. Gegen 15.01.2013 ist mir gesagt worden, dass der Koffer am Pariser Flughafen ist, seither ist er nicht auffindbar.*

...zur Frage

Hallo,

möglicherweise habe ich es überlesen, aber:

Haben Sie offiziell den Verlust des Koffers bei AIR FRANCE gemeldet, und wurde Ihnen dies schriftlich bestätigt, oder wurde nur immer telefonisch nachgefragt?

Hier finden Sie Informationen zum Vorgehen bei Kofferverlust: http://www.hand-gepaeck.de/am-flughafen/gepaeckverlust

Viel Glück!

...zur Antwort

Alleine nach Bangkok?

Hallo!

Ich habe ein Problem, und weiß nicht genau wie ich damit umgehen soll.

Ich habe vor einem halben Jahr einen Urlaub nach Thailand gebucht, mit meinem Freund - 4,5 Tage Bangkok, restliche Tage 2 Inseln. (Waren schon öfter gemeinsam im Urlaub und wollten mal anfangen andere Kontinente als Europa zu erkunden!). Gebucht wurde individuell, das Problem ist, dass der Flug nicht storniert werden kann. (Die Hotels schon, die beiden Inlandsflüge nicht aber das sind pro Person 100 Euro - kein Drama wenn die verfallen).

Vor einer Woche haben wir den Urlaub etwas abgeändert (aufgrund der Trennung und eigentlich losem, aber harmonischem Verhätlnis), nämlich nur den Bangkok-Teil wahrzunehmen, da der Ruckflug umgebucht werden konnte. Stornieren geht nicht! Wir waren uns eigentlich einig, dass es so vielleicht besser ist, und wir nicht ganz auf den Urlaub verzichten müssen.

Nun will mein Ex aber gar nicht mehr hin! Ich hab mich so gefreut! Ich bin echt fertig - traumhafte Strände im Winter, Sonne, Wärme,.... Es war kein Streit, etc. Und die Trennung war schon mehrere Wochen am "kommen".

Für mich wäre es kein Problem gewesen als Ex-Partner hinzufliegen, da wir uns gute Hotels geleistet haben, also kein gemeinsames Bett benutzen müssten, etc. Und man muss ja nicht am anderen kleben, außer beim langen Flug aber wir sind ja nicht im Kindergarten. Er hat sich aber entschieden, definitv nicht zu fliegen.

Ich will die 1000 Euro, die ich für den Flug gezahlt habe (mit Umbuchen mittlerweile 1200) aber nicht verfallen lassen.

Daher meine Frage: Kann man als junge, blonde Frau (21) auch alleine nach Bangkok? Ich bin weder auf Partys noch Drogen aus, einfach nur genießen und Kultur (Tempel). Natürlich würde ich mich sehr ausführlich über alles informieren, wesentlich detaillierter wo man hin gehen sollte und wo nicht.

Bisher war ich meist zumindest mit einer zweiten Person unterwegs, immer indivuell gereist. Im Herbst war ich 4 Tage alleine in Berlin (komme nicht aus D!), aber Europa und Asien sind doch sehr unterschiedlich. (In Asien war ich noch nie). Ich spreche sehr gut Englisch, bin recht offen aber auch nicht naiv.

Ist das empfehlenswert? Oder soll ich es lassen? Wo kann ich ruhig hin, wo nicht?

Achja, Abflug ist Ende Jänner!

Danke!

...zur Frage

Hallo LionHeart.

Ich möchte Dich unbedingt dazu ermuntern, trotz oder gerade wegen der Umstände alleine zu reisen. Gerade in Bangkok fühlt man sich durch die so abwechslungsreiche Stadt kaum einsam oder allein, die Thais sind freundlich, aber trotzdem ausreichend distanziert, sind in der Regel stets hilfsbereit, und man kann recht leicht die Seele baumeln lassen, und Abstand zum Alltag zuhause finden.

Die meisten Hotels haben auch einen Swimmingpool, so kann man vor oder nach der Tour durch Bangkok und auf dem Weg zu/von den zahlreichen Tempeln und Sehenswürdigkeiten schon am Pool Sonne und Entspannung tanken. Ich war wochenlang oft weitab von Touristenpfaden in BKK bis nach Nonthaburi unterwegs, und habe durchweg positive Erfahrungen und schöne Erinnerungen wieder mit nach Haue gebracht.

Sicher sollte man wie überall auf der Welt vorsichtig sein, nachts bestimmte Gegenden meiden, und auch tagsüber nicht mit dem Handtäschchen flanieren… Das lockt überall Diebe an. Und vielleicht für das eigene Sicherheitsgefühl ein Pfefferspray in den Koffer und vor Ort dann in den Rucksack packen. Es wäre schade um die schönen Eindrücke, die Dir bei einer Absage entgehen.

Ich wünsche von ganzem Herzen eine gute Reise :- )!

...zur Antwort

Falls überhaupt, empfindet man schlimmen Touristentrubel nur zur Hochsaison im Juli/August/Anf. Sept. und da eher im direkten Stadtzentrum von Marbella und Puerto Banus.

Marbella erstreckt sich über viele Kilometer, einerseits Richtung Gibraltar bis über Puerto Banus hinaus nach S. Pedro de Alc., und auf der anderen Seite in Richtung Malaga bis etwa zur Urb. Elviria, gut 8 km vom Zentrum entfernt (auch vl. Deutsche wohnen dort). In etwa gleicher Höhe befinden sich meerseitig das Hotel Don Carlos und das Marriott`s Marbella.

Die Angebote an Apartments sind zahlreich. Es empfiehlt sich diesbzgl. unbedingt eine intensive Recherche, damit Überraschungen vor Ort nicht den Urlaub belasten (ggf. auf gute Bewertungen achten)! Je nach Jahreszeit werden z. B. für 1 Woche im gleichen Aptm. zwischen 500 und 1000 Euro berechnet.

Marbella ist (noch) nicht auf Pauschaltourismus eingestellt, von daher ist die Auswahl an guten Hotels auch überschaubar, das Angebot an Wohnungen auch zur Kurzzeit-Miete ungleich größer.

Besonders schön und oft mit beeindruckendem Blick auf das Meer wohnt man z. B. an der sog. Golden Mile, in Nueva Andalucia oder in der Sierra Blanca.

...zur Antwort

Hallo Damian,

nur wenn Du Dich dazu entschließen solltest, doch wd. auf dem Luftweg nach Thailand einzureisen, erhältst Du meines Wissens bei der Einreise nach Thailand wieder ein 30-Tage-Visum. Auf dem Landweg sind es nur 15 Tage.

Lies mal hier: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.html

In Siem Reap bzw. Angkor Wat hätten wir uns übrigens gerne 5 Tage Aufenthalt gewünscht, es war beeindruckend :-) !
Gute Reise!

...zur Antwort