Reiseroute Indochina?


31.01.2020, 20:32

Reisezeit ist ab Anfang November.

4 Antworten

Ich kann euch Hoi An empfehlen, sehr schöne Stadt. Das wäre auch eine sehr schöne Route: von Hanoi runter nach Hoi An, (etwa 14 Stunden autofahrt gesamt welche ihr in 3-4 Etappen aufteilen könntet) eigentlich immer am Meer entlang. Dann ein paar mehr Tage in Hoi An. In der nähe von Hoi An sind die Bana Hills, vorallem wäre das wohl auch für eure Tochter was, da dort eine Art Freizeitpark ist: https://banahills.sunworld.vn/en/

Danke für deinen Vorschlag. Das war auch mein erster Gedanke. Der Norden von Vietnam kann allerdings um diese Jahreszeit recht kühl sein. Wie wäre es, von Bangkok mit Zug und Bus nach Siam Reap zu fahren, dann über Battambang runter nach Koh Rong um dort ein paar Tage Strandurlaub zu machen. Danach nach Pnom Phen (Killing Fields?).

Von dort weiter nach Saigon, wenn möglich in Verbingung mit einer mehrtägigen Fahrt auf dem Mekong. Klingt das realistisch?

Liebe Grüße, Sandra

1
@Weltenbummler22

Auch in Hoi An sind um die Jahreszeit um die 27-29 Grad also perfektes Strandwetter. Mit der von dir vorgeschlagenen Route habe ich keine Erfahrung, da ich bis jetzt nur in Hanoi und Hoi An war.

Sei dir nur im klaren darüber, dass die Grenzkontrollen sehr streng sein können und auf die Öffentlichen Verkehrsmittel nicht immer Verlass ist.

1

Ich bin mir nicht sicher, ob sich Eure Pläne "Vietnam, Laos und/oder Kambodscha" in drei Wochen 'gemächlich' durchführen lassen - oder meinst Du nur eins der Länder?

Ich habe vor zwei Jahren gemächlich reisend in zwei Wochen nur den Norden von und bis Vientiane geschafft (auch wg. der langsamen bzw. oft ausgefallenen öffentlichen Verkehrsmittel!), weil ich wenigstens 4 Tage wieder einmal in Siem Reap verbringen wollte. Dorthin und zurück nach Bangkok für den Rückflug habe ich dann doch notgedrungen den Flieger genommen. Von Bangkok aus bin ich vorher mit dem Nachtzug bis zur Laos-Grenze und dann mit einem Kleinbus in die Stadt gefahren.

Die (oft überfüllten) Busse in Laos würde ich ohne Not nicht bei manchmal 8 Stunden Dauer für etwas mehr als 200 km mit einem Kleinkind benutzen wollen.

Aber als Start oder Zielpunkt wäre Bangkok in Ordnung. Man muss dort nur keine Zeit einplanen. Z.B. war meine Idee:

  1. Bangkok Zug zur Kambodschanischen Grenze, Bus nach Angkor, dann nach Battambang, Entspannen auf Koh Rong, weiter über Phnom Penn und Mekong Boot nach Saigon.
  2. Hanoi-Halong Bucht, dann mit dem Auto an der Küste nach unten bis Saigon. Problem: keine Mietwagenfirmen 😔

"Start und Zielpunkt sollten nonstop von Deutschland erreichbar sein"?
Ich kenne keine Flugverbindung ab Deutschland, die NONSTOP (also ohne Zwischenhalt) nach Kambodscha, Vietnam, Laos oder Burma fliegt.

Wo hast du denn die Info her? Vietnam Airlines fliegt sonntags nonstop von Frankfurt nach Hanoi, mittwochs nach Ho Chi Minh Stadt.
Thai Airlines fliegt ebenfalls nonstop von Frankfurt nach Bangkok.

0
@Weltenbummler22

Aber Du hast doch geschrieben, dass Ihr Bangkok schon kennt und das deshalb nicht mehr ins Auge gefasst habt - oder habe ich Deine Frage da mißverstanden?

1
@Roetli

Aber als Start oder Zielpunkt wäre Bangkok in Ordnung. Man muss dort nur keine Zeit einplanen. Z.B. war meine Idee: 

  1. Bangkok Zug zur Kambodschanischen Grenze, Bus nach Angkor, dann nach Battambang, Entspannen auf Koh Rong, weiter über Phnom Penn und Mekong Boot nach Saigon.
  2. Hanoi-Halong Bucht, dann mit dem Auto an der Küste nach unten bis Saigon. Problem: keine Mietwagenfirmen 😔
0
@Weltenbummler22

So sollte es schon machbar sein - ich dachte, Ihr wolltet alle Länder in 3 Wochen bereisen :-)!

Vietnam kenne ich nicht bzgl. Leihwagen, aber in Laos, Kambodscha und Myanmar gab es Wagen mit Fahrer zu mehr als günstigen Preisen. Ich denke, das wäre in Vietnam auch möglich. Wäre vielleicht eine Alternative für Euch, manchmal ist ein netter ortskundiger Fahrer auch Gold wert für Erlebnisse abseits der 'beaten tracks'. Kann man bei den überall vorhandenen örtlichen Agenturen buchen oder oft auch über Hotels/Hostels - die sind vielleicht sogar besser, da sie für eine Fahrt mit einem Kleinkind bestimmt den bestgeeignetsen Fahrer auswählen würden.

0

Was möchtest Du wissen?