Kriminalität in Südfrankreich

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

davon abgesehen, dass Wildcampen in Frankreich verboten ist, gibt es dort in den meisten Regionen keine höhere Kriminalitätsrate, als hier in Deutschland.

http://wild-campen.de/wild-campen-in-frankreich/

Und aufpassen sowie gewisse Verhaltensregeln beachten muss man in jedem Land.

Um Perpignan - in Richtung spanische Grenze - sind gelegentlich Auto-Räuber unterwegs.

Ich nehme an, Dich zieht es eher ans Meer als ins Hinterland, oder? Die Küste ist ziemlich verbaut, so dass ein romantisches, lauschiges Plätzchen am Strand sowieso nicht zu finden ist.

Wir waren kürzlich in Südfrankreich, hauptsächlich im Landesinnern - allerdings nicht campen - und haben keinerlei schlechte Erfahrung gemacht. Auch während kleiner Wanderungen in der Einöde sind uns keine finsteren Gestalten begegnet.

Achten da WILDcamper drauf auf diese Bestimmung? Das wäre mir neu! lg

0
@moglisreisen

ich bin halt immer so naiv, zu hoffen, dass Bestimmungen eingehalten werden ...

Liebe Grüße.

0

Wildcampen ist verboten und du kannst dir sicher sein, dass die dort schon aufpassen. Ich habe in meinen Urlauben in Südfrankreich sehr oft Polizeiwägen gesehen, die die Gegenden kontrollieren, da kannst du besser die 10€ für den Campingsplatz ausgeben.

Davon würd ich Dir definitiv abraten. Ich hab Jahrelang im Languedoc gelebt und würde dort nicht wild campen wollen, es gibt zu viele Individuen welche es in den letzten Jahren dort runter gezogen hat und die Ihren Lebensunterhalt damit bestreiten in Ferienhäuser einzusteigen oder Touristen auszunehmen...(die Ferienhäuser dort unten gleichen mittlerweile halben Festungen auch bei uns wurde einige Male eingebrochen ... )da werden sie auch nicht von einem Zelt haltmachen welches Du ins Gebüsch stellst, zudem gehen Gendarmerie und Police municipale sehr konsequent gegen Wildcamper an denn das ist dort verboten und glaub mir so ne Zelle von der Gandarmerie eignet sich nicht um eine gemütliche Nacht zu verbringen!

Hallo backpacker123,

Deine Frage hört sich ja an, als ob Du in einem Dritte-Welt-Land unterwegs bist! Hey, Du machst Urlaub in Europa!! Trotzdem, gut das Du fragst. Und ganz im Ernst: Ich finde Wildcampen als Frau sowieso äußerst gefährlich und würde Dir sofort davon abraten. War gerade vorgestern bei einer Freundin, die ihr Vorhaben endlich wahr gemacht hat und alleine wildcampend um Fehmarn gelatscht ist. Schon beim Zuhören streubten sich mir die Nackenhaare und ich dachte nur: "Oh Gott, wie kann man das nur alleine als Frau machen?!". ABER: Empfindungen sind unterschiedlich! Meine Freundin hat das völlig bedenkenlos und voller Tatendrang gemacht und erzählte mir von einer tollen Reiseerfahrung.

Zu Deiner Frage: Kriminalität hin oder her (wie mißt man die eigentlich in Europa?), ich als Schisser würde dringendst von einer solchen One-Woman-Show in der französischen Wildnis abraten! ps. War vor vielen Jahren dort "wild-campend" mit einem VW-Bus und männlicher Begleitung in Südfrankreich unterwegs und das hat mir gereicht.

Hallo,

wild campen ist ein No-go, egal ob für einen Mann oder eine Frau- zu gefährlich und im Zweifelsfall gesalzen teuer. Einbrüche kommen immer wieder vor und besonders kritisch ist die Situation entlang der Autobahnen und Schnellstraßen. Wenn ein Auto neben dich fährt und die Insassen verzweifelt auf deine Reifen etc. deuten, dann ist Vorsicht angebracht, ein sehr alter, aber immer noch unbekannter Trick- nicht anhalten oder gar aussteigen. In diesem Fall das Handy zücken und einen Anruf simulieren- das andere Auto verzieht sich meist sehr schnell. Auch an den Raststätten sehr vorsichtig sein.

LG

Ich denke das ist überall gefährlich aber dort bestimmt nicht viel mehr als in Deutschland.

Was möchtest Du wissen?