Wildcampen auf den Kanaren? Spanien?

4 Antworten

Hey, also erstmal ist wildes campen in Spanien generell verboten. Aber wie bei vielen dingen kommt es drauf an wie derjenige drauf ist der dich "erwischt"..spanien halt. http://wild-campen.de/wild-campen-in-spanien/ hier findest du noch ein paar Infos. Wenn es warm genug ist, könnt ihr ja auch direkt am Strand schlafen. So habe ichd as bisher imemr gemacht. Hatte zwar mein Zelt dabei als wir unseren Spanien Roadtrip gemacht haben, aber habe es nie aufgebaut weil der Strand einfach die schönere alternative war;)

Bei längeren Touren hatten wir schon auf La Palma, Teneriffa und La Gomera außerhalb von Sichtweiten und unter Respektierung von Privatbesitz bei Einbruch der Dunkelheit auch schon das Zelt aufgeschlagen und davor den Sternenhimmel genossen. Gekommen ist nie jemand. Auf keinen Fall darf es dabei ein offenes Feuer geben. Und dass man jeglichen Müll mitnimmt und keine "Spuren" hinterlässt versteht sich wohl von selbst.

Auf Teneriffa gibt es aber, gerade auch im Süden, auch einige Campingplätze. Würde ich immer vorziehen. Dort ist auch ein nettes jüngeres Publikum (Surfer). Einen Campingplatz gibt es auch auf Gomera. Selbst in der Caldera de Taburiente auf La Palma kann man nach vorheriger Anmeldung offiziell campen. Ein besonderes Erlebnis! Und das im Nationalpark.

Guckt mal im Internet unter Camping und den einzelnen Inseln.

Wie schon oben geschrieben ist Wildcampen auf den Kanaren verboten. Es gibt ein paar Campingplätze bzw. Orte wo man campen darf. Dafür muss man sich allerdings eine Erlaubnis holen was etwas umständlich sein kann. Es wird auch oft Überprüft ob man die Erlaubnis hat. Wenn man wo campt und dann sein Zelt kurz vor Sonnenuntergang aufschlägt und in der Früh wieder abbaut dürfte das keine Probleme geben. Es gibt zwar eine Art Umweltpolizei aber die ist so früh/spät nicht unterwegs. Natürlich nichts liegen lassen.

Spreewald - schlimm touristisch? Havel besser?

Hallo zusammen!

Meine Freundin und ich haben seit zwei Wochen ein Luftkayak, das wir auch im Sommerurlaub gerne für eine mehrtägige Tour nutzen wollen. Da das Boot schon (für unsere Verhältnisse) recht teuer war, wollen wir die Kosten ansonsten niedrig halten. Zum Glück sitzen wir hier in Berlin ja mitten in einer riesigen Fluss- und Seenlandschaft, sodass wir nicht so weit fahren müssen.

Wir wollten erstmal ungefähr eine Woche unterwegs sein. Tagsüber gemütlich paddeln und die Natur genießen, abends an einer geschützten Stelle das Zelt aufschlagen und am nächsten Tag wieder weiter.

Der Spreewald ist ja schon so die Standard-Empfehlung hier in der Gegend. Letztens haben wir aber ein paar Fernsehbilder aus dem Spreewald gesehen und die haben uns nicht so gut gefallen - ein Kahn hinter dem anderen, überall tausend Leute, Souvenirstände und Remmidemmi. Wir wollten eigentlich zu zweit die Ruhe und die Natur genießen. Zudem ist der Spreewald zu einem großen Teil Biosphärenreservat - wild zelten fällt also auch flach.

Mein anderer Gedanke war dann die Havel, vor allem der Oberlauf. War da schon jemand unterwegs? Welche Abschnitte sind am schönsten? Und liege ich richtig, wenn ich vermute, dass dort wesentlich weniger los ist?

Gibt es noch weitere empfehlenswerte Strecken?

Würde mich über ein paar Tipps und Erfahrungen freuen.

...zur Frage

Wild Campen in Deutschland?

Darf man in Deutschland eigentlich im Wald sein Zelt aufschlagen?

...zur Frage

Wild Campen und Lagerfeuer in Finnland?

Stimmt es, dass man in Finnland überall wild campen und Lagerfeuer anzünden darf? Kann man einfach überall sein Zelt aufschlagen? Wisst ihr mehr darüber?

...zur Frage

Erkundungsfahrt auf der Insel Teneriffa / Kanaren?

Möchte nicht nur faul am Strand rumliegen. Deshalb frage ich mich, wie Teneriffa gut auf einer Rundfahrt entdeckt werden kann. Interessiere mich für andere Küstenabschnitte genau so wie fürs Landesinnere. Augangspunkt: Playa de San Juan. Tipps?

...zur Frage

Auf die Kanaren mit der Familie

Welche Kanareninsel eignet sich eurer Meinung nach am besten für einen Urlaub mit Kindern unter 16 Jahren? (Teneriffa kennen sie schon…)

...zur Frage

Führerschein in USA machen?

Hallo. Ich bin 17 Jahre alt. Zurzeit mache ich meinen Auto Führerschein(B) in Deutschland. Ich muss noch 2 mal in den Theoretischen Unterricht, dann kann ich zur Theorie Prüfung gehen.

Meine Frage: Angenommen ich habe aus Deutschland das zertifikat, das beweist das ich die Theretische Prüfung absolviert habe, und nun mit der Praxis beginnen kann. Ist es möglich, das ich meinen Onkel in den USA für 3 Wochen besuchen fliege, dort meinen Führerschein fort setzte, und mit gültiger Fahrerlaubnis zurück kehre?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?