Besuch in Trier - was muss man sich anschauen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für die "alten" Bauten würde ich eine Stadtrundgang mit Führung empfehlen. Dauer ca. 90 min. Darüberhinaus bietet es sich an einige Sehenswürdigkeiten nochmals zu besuchen z. B. Dom, Amphitheater, Karl - Marx - Haus, oder die Museen. Alles befindet sich innerhalb der Stadtmauern des römischen Trier und ist sowohl zu Fuss als auch mit dem Fahrrad leicht zu erreichen. Zum Entspannen und hoffentlich sonnen geht in den Palastgarten. Übrigens direkt beim Palastgarten gibt es das Lokal "Fischer´s Maathes". Hier gibt es u.a. auch trierisches Essen "Teerdisch". An Sport bietet Trier Basketball (TBB), Handball (Miezen) und Fußball (Eintracht), zur Zeit allerdings alle mit mäßigem Erfolg. Sonstige Kultur: neben dem Theater gibt es eine Reihe von (Klein)Kunstveranstalter: chat noir, Tufa, Kulturgut... Programmhefte bei Tourist Info und in vielen Lokalen. Viel Spaß in Trier Peter

Danke für den Tipp

0

Unbedingt sehenswert ist auch die Liebfrauenkirche, die zusammen mit den römischen Baudenkmälern und dem Dom zum Unesco-Weltkulturerbe zählt. Sie ist eine der ältesten gotischen Kirchen in Deutschland - wenn nicht die älteste überhaupt.

Ich war mit meinen Eltern vor ein paar Jahren mal in Trier. Mir hat die Stadt sehr gut gefallen und ich war begeistert von den vielen römischen Spuren, die man in der Stadt findet.

Es gibt viele schöne Plätze, die man besuchen kann. Schau doch mal hier:

http://www.trier.de/tourismus/sehenswertes/bauwerke.htm

Da ist eine Auflistung der bekanntesten und sehenswürdigsten Plätze in Trier!

Viel Spaß!

Danke für den Tipp

0

Die charmante Kirche St. Paulin möchte ich noch besonders herausstellen. Die Innenausstattung ist von Balthasar Neumann!

Recht herzlichen Dank

0

Was möchtest Du wissen?