Reiserücktrittversicherung: Schwerer Krankheitsfall von Vater - Erstattung der Reisekosten?

Im Dezember 2015 haben wir eine Reise (Flug, Ferienhaus, Mietauto) gebucht. Da wir mehrmals im Jahr verreisen und für 2016 schon einige Reisen gebucht haben, haben wir im März 2016 eine Jahres-Reiserücktrittversicherung "TravelSecure" abgeschlossen. Beinhaltet auch nahe Verwandte u.a. Eltern und Schwiegereltern als Risikopersonen. Jetzt 3 Wochen vor Beginn dieser Reise müssen bzw. wollen wir die Reise stornieren. Mein Vater wurde vor 3 Wochen ins Krankenhaus zu einer Untersuchung (Harnweginfektion) eingeliefert. Innerhalb dieser Zeit hat sich der Gesundheitszustand rapide verschlechtert u.a. Lungenentzündung, Schluckbeschwerden, Sprachschwierigkeiten, etc. Ausserdem wurde Parkinson festgestellt. Vor 2 Tagen nun die Aussage des behandelten Arztes, dass keine Hoffnung mehr auf eine Genesung besteht. Eine evtl. nötige, langfristige Zwangsernährung hat mein Vater lt. Patientenverfügung abgelehnt. Nach dem Krankenhausaufenthalt soll er in ein Hospiz eingeliefert werden. Niemand will bzw. kann die Frage beantworten, ob er evtl. in den nächsten Tagen oder Monaten stirbt. Deshalb möchten wir zumindest die nächsten Wochen zuhause beleiben, um bei ihm zu sein und auch alles zu regeln. Frage: Ist für die Reiserücktrittversicherung dies ein Grund (unerwartete schwere Erkrankung) für eine Erstattung der Reise?

Reiserecht, Reiserücktrittsversicherung, Krankheit
6 Antworten
Leistung / Frist Reiserücktrittsversicherung Top Vater / Schwiegervater

Da wir davon ausgingen, der Fall würde ohnehin nicht übernommen, haben wir uns nicht umgehend gekümmert - nun aber die Frage zum Sachverhalt:

Wir haben kurz vor Beginn ( 1 Woche ) unserer eigentlich geplanten Reise diese stornieren müssen, weil mein Schwiegervater unerwartet ins Krankenhaus kam. Nach einigen Tagen stellte sich heraus, dass er sich bereits im Endstadium einer Krebserkrankung befand (diese war vorher auch nicht bekannt ! ) - in der Nacht vor unserer ursprünglich geplanten Abreise ( 10.10.09) ist er dann leider verstorben.

Das ging alles so schnell und wir hatten in den vergangenen 14 Tagen dermassen viel um die Ohren, dass wir zwar bereits umgehend nach Einlieferung in die Klinik storniert, uns aber bislang noch nicht weiter um eine potentiell mögliche Erstattung seitens unserer Rücktrittsversicherung ( besteht über unsere Kreditkarte ) gekümmert haben.

Daher mal eine Frage an die Fachleute: Können wir wohl die Stornorechnung überhaupt noch bei der Versicherung einreichen (Storno ist bereits 14 Tage her ?)? Wiegesagt, da wir bislang davon ausgegangen waren, dass ohnehin ein solcher Fall nicht übernommen würde, haben wir uns erst gar nicht weiter gekümmert....nun lese ich aber in unseren Bedingungen, dass es wohl doch möglich wäre.

die Frage ist jetzt bloss, sind wir evtl. schon zu spät dran?

Frist, Reiserecht, Reiserücktritt, Reiserücktrittsversicherung, Leistung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Reiserücktrittsversicherung

Reiserücktrittsversicherung relativ kurz vor Abflug?

5 Antworten

ADAC Reiserücktrittsversicherung - wie ist sie?

13 Antworten

Zahlt Reiserücktrittsversicherung bei abgelehntem Visum?

6 Antworten

Reiserücktritt wegen Schwangerschaft möglich ?

3 Antworten

Wie lange nach Reisebuchung kann man noch eine Reiserücktrittskostenversicherung abschliessen?

3 Antworten

Reiserücktrittversicherung: Schwerer Krankheitsfall von Vater - Erstattung der Reisekosten?

6 Antworten

gilt ein Rehatermin als Grund für Reiserücktritt?

3 Antworten

Was für Unterlagen muss man der Reiserücktrittsversicherung liefern?

2 Antworten

Wann ist eine Reiserücktrittsversicherung wirklich nötig?

10 Antworten

Reiserücktrittsversicherung - Neue und gute Antworten