Oder Du nimmst die Metro im Keller des Termini, je einfache Fahrt pro Person 1 EUR.

Hier wäre es die Linie A in Richtung Batistini. Du kannst dann entweder Ottaviano oder Cipro (wenn man vorher noch in die Vatik. Museen will) aussteigen. Von dort sind es ca. 10 Minuten zu Fuß.


Bzw. wenn Du noch etwas mehr von der Stadt sehen willst kannst Du vom Bahnhofsvorplatz auch eine Stadtrundfahrt (z.B. rote Linie) machen, mit der Du dann dort auch direkt drauf zufährst. Preis hierfür sind 20 EUR.

...zur Antwort

Jeder Ort auf Rügen hat seinen besonderen Reiz und besondere "Sehenswürdigkeiten", die gerade diesen Ort ausmachen:

z.B.

Binz = größtes Seebad der Insel mit großem Sandstrand, schöne weißer Bäderarchitektur und tolles Flair, aber sehr überlaufen und teuer

Sellin = schönste Seebrücke der Insel & auch schöne weiße Bäderarchitektur, aber sehr kleiner Sandstrand, kaum Geschäfte und sehr bergig

Baabe = kleiner gemütlicher Ort mit viel grün, großem Sandstrand, Baaber Bollwerk und auch nicht zu teuren Unterkünften. Es ist ein sehr ruhiger Ort, da hier hauptsächlich ältere Herrschaften wohnen. Ohne Seebrücke.

Göhren = wunderschöner Strand mit Seebrücke und ein sehr gemütlicher Ortskern besonders am Abend im Sommer. Die eigentlichen Unterkünfte sind allerdings zum Großteil im Ort, welcher recht weit oberhalb des Strandes liegt

Sassnitz = wunderschöner Hafen und eine tolle Altstadt. Allerdings nur Steinstrand wo das Baden (fast) unmöglich ist. Die Unterkünfte sind ebenfalls oberhalb des Meeres gelegen, teilweise recht weit/steil entfernt

Klein Zicker & Thiessow : kleine niedliche Orte am südlichen Zipfel der Insel auf Mönchgut mit teils herrlicher Sicht vom Zimmer auf das Meer, allerdings auch nur größtenteils Steinstrand und sehr weit ab vom Schuß

Juliusruh & Breege: langer, feiner Sandstrand, die Häuser recht nah am Wasser gelegen. Aber auch sehr weit ab vom Schuß im Norden in der Schaabe.

Altefähr: toller Blick über den Strelasund auf Stralsund mit triebsamen Segelhafen, allerdings am Anfang der Insel und einige Zeit zu fahren zum nächsten Badestrand

Insel Ummanz: tolle Natur mit Wander-/Radwegen. Jedoch auch weit ab gelegen von allem und keine großen Badestrände in der Nähe

Man könnte jetzt noch mehr aufzählen, aber wie man sieht es hat jeder Ort seinen Vor- und Nachteil. Am besten man bucht sich etwas kleines, erkundet die Insel um fürs nächste mal herauszufinden was einem am besten gefällt

...zur Antwort

Grundsätzlich sind alle Fahrgeschäfte geöffnet, es sei denn es sind Wartungsarbeiten am Objekt, was man aber nicht vorhersagen kann.

Am schönsten ist es in der Vorweihnachtszeit, weil dort eine einmalige Kulisse gezeigt und am meißten geboten wird.

Am wenigsten los ist immer dann, wenn weder Frankreich, Belgien, Holland, Spanien, England und Deutschland Ferien haben. Solche Zeiten gibt es z.B. von Ende November bis Weihnachten. Reist man an solchen Tagen unter der Woche (Mo-Fr) ins Disneyland hat man Fahrspaß pur. Es ist dann teilweise so leer, dass man eine max. Wartezeit von 1-5 Minuten hat an den Attraktionen, auch bei guten (je nach Tageszeit) bzw. bei manchen fragen kann ob man für eine 2. Runde gleich sitzen bleiben kann.

...zur Antwort

Unser persönlichstes Highlight war das Forum Romanum. Hier hat man einen tollen Park, Antike Ruinen & Botanischer Garten in einem. Darüber hinaus hat man hier von div. Stellen einen tollen Blick über Rom bzw. einen tollen Fernblick.

Ansonsten eigentlich all das, was die Reiseführer anpreisen wie Vatikan & ggf. vat. Museen, die vielen Brunnen, das Capitol, die vielen Plätze & Kirchen, das Pantheon, Circus Maximus, Colloseum, etc..

Am enttäuschensten war für uns die Engelsburg gewesen, da hier so gut wie nichts zu sehen ist und nur für den Rundumblick über Rom ist der Eintritt zu teuer.

Wenn ihr noch etwas besonderes machen wollt buch euch einen Ausflug nach Pompeji dazu mit Stadtrundgang in Neapel. Das war zwar ein sehr anstrengender Tag, aber sehr schön und sehr interessant !

...zur Antwort

Das kommt auf die Metro Station an, kann man leider nicht so genau sagen.

Die kleineren Stationen sind größtenteils ohne Rolltreppen, wenn vorhanden dann eher normale Steigung wie bei uns.

Die mittleren Stationen haben meißt nur eine Rolltreppe nach oben, runter muss man meißt laufen. Aber auch hier sind die Steigungen eigentlich normaler Natur.

Die größeren Stationen haben eigentlich immer für beide Richtungen eine Rolltreppe. Hier gibt es teilweise doch recht Starke Gefälle. 2 Beispiele fallen mir da sofort ein wo ich auch jedes mal wieder Denke "WOW", die da wären die Stationen Arc de Triomphe & Auber. Teilweise gibt es hier auch Aufzüge, aber das ist eher die Ausnahme.

Die Rolltreppen der RER, wo auch Arc de Triomphe und Auber zu zählen, sind fast überall sehr steil. Auch hier gibt es nur an bestimmten Stationen einen Aufzug.

...zur Antwort

Aus meiner Sicht her ist das Ozeaneum das Geld nicht wert und die doch noch immer teilweise langen Schlangen nicht gerechtfertigt.

Einige Becken sind teilweise schön gemacht, aber das wars dann auch schon. Es soll mehr vermitteln als es eigentlich darstellt. Aber gerade der Raum mit den Walen war für uns eine Riesen Enttäuaschung und ganz besonderer Napp ist ein Raum wo nur große Bilder von einzelnen Fischen hängen und in der Mitte ein Fernseher steht.

Die Pinguinanlage auf dem Dach ist dafür toll, da man hier zugleich auch einen schönen Blick auf Stralsund und den Hafen hat.

Ich persönlich bevorzuge wenn dann lieber das Meeresmuseum, da man hier alles kompakter hat und wesentlich schönere Aquarien vorhanden sind. Und das alles mit deutlich weniger Wartezeit an der Kasse.

...zur Antwort

Für mich kommt nur das "Humboldt Park Hotel & Spa" in Frage, da es relativ klein und doch luxeriös ist. Pupp & Co sind nur riesige Komplexe mit teilweise miesem Service.

Das Humboldt liegt ideal genau zwischen dem neuen und altem Teil der Stadt, direkt gegenüber dem Thermalhotel. Hier siehst Du meine Bewertung mit ein paar Bildern:

www.holidaycheck.de/hotelbewertung-Humboldt+Park+Hotel+Spa+Bestes+Hotel+aller+Zeiten-ch_hb-id_1811492.html

...zur Antwort

Ich war zwar erst einmal da, würde aber sagen das Fiumicino der Hauptflughafen der Deutschen Airlines ist.

Wenn Du bei TUI Dein Hotel buchst kannst Du dort auch einen Flughafentransfer kaufen, welcher glaube ich 23 EUR pro Tour und Nase kostet. Wir hatten diesen auch genutzt und würden ihn jederzeit wieder nehmen. Es handelt sich dabei um größere Transporter, welche dann 3-4 Familien ins Stadtzentrum transportieren und direkt vorm Hotel absetzen. Man bekommt dann gleich sein Ticket für die Rückfahrt mit ausgehändigt auf dem steht wann man wieder abgeholt wird (nur sollte man bereits 30 Minuten vor dieser Zeit bereits bereit sein, bei uns war mehr sehr zeitig dagewesen).

...zur Antwort

Ich glaube nicht das dieser Weg noch intakt ist, denn die Engelsburg ist ja heute eine Touristenattraktion und wo sollte der Papst sich dort hin zurück ziehen.

Sehen kann man diesen Weg, auch wenn eigentlich nur von unten. Es sieht aus wie eine große, lange Stadtmauer, welche sich vom Vatikan bis zur Engelsburg erstreckt. Ich konnte keinen Weg entdecken, welcher für Touristen diesen zugägnlich gemacht hätte.

Am besten kann man sich ein Bild davon im Film "Illuminati" machen, wenn Tom Hanks von der Engelsburg aus über diese "Mauer" entlang zum Vatikan läuft.

...zur Antwort

Auf Rügen gibt es sehr viele Strände mit Strandkörben. Auf jedem Fall findet man welche in Binz, Sellin, Baabe und Göhren. Auch in Juliusruh findet man sie.

Preise sind mir nicht geläufig, wenn ich es aber noch richtig in Erinnerung habe kostet einer für 1 Tag ca. 8 EUR.

...zur Antwort

Auch wenn meine Antwort leider nicht die wirklichen Kosten Dir auflistet, aber sie trifft dort immer wieder zu:

Es kostet auf jeden Fall mehr als man denkt bzw. vorher geplant hat !!!

  • die Kosten für die Übernachtung bekommt man ja über jedes Reisebüro oder unter www.disneylandparis.de heraus.

  • die Anreise kann man auch so Pi mal Daumen abschätzen was sie kostet. Beim Auto darf neben dem Sprit nicht die Maut vergessen werden. Wenn man den einfachen Weg unten über Saarbrücken wählt sind es insgesamt um die 25 EUR Maut pro Strecke.

  • aber der schwierige Teil sind die Kosten vor Ort für Verpflegung und Shopping. Wenn wir vor Ort sind setzen wir 2 Erwachsene uns immer als Limit pro Tag pro Erwachsenen 50 EUR ! An den Tagen wo man nur 2 Mahlzeiten einnimmt und noch etwas zum naschen nebenbei holt bleibt man deutlich drunter, an den Tagen wo man aber groß Essen geht bzw. ordentlich shoppen geht liegt man auch mal drüber. Aber mit dieser Faustregel von 50 EUR je Nase pro Tag liegt man auf keinem Fall daneben.

...zur Antwort

Also ein Ticket wo man nicht anstehen muss gibt es in der Tat, aber nicht direkt oder vorab zu kaufen. Diese Tickets sind immer nur in Kombinationen mit Stadtrundfahrten oder einer Fahrt auf der Seine verbunden. z.N. die Stadtrundfahrten von Parisvision (36 Euro) enden am Eiffelturm, mit der im Preis enthaltenen Eintrittskarte kann man an der Schlange vorbeigehen.

Wer nicht nur Geld hat, sondern auch Hunger, kann einen Tisch im Restaurant „Jules Verne“ (Lunch ab 85 Euro, Menü ab 200 Euro) buchen. Für Restaurantgäste gibt es einen extra Aufzug.

Der Eiffelturm erfreut sich immer noch ungebrochener Beliebtheit, fast 7 Millionen Touristen genießen pro Jahr den Ausblick über Paris. Besonders voll ist es am frühen Nachmittag und im Hochsommer. In den Ferien beträgt die Wartezeit bis zu drei Stunden! Besser sind die Wintermonate – dann ist es zwar kalt, aber bei klarem Wetter kann man sehr weit sehen. In den Ferien um die Mittagszeit kommen, dann ist es etwas leerer, oder auf den Abend (ab 21 Uhr) ausweichen.


Dazu noch ein Tip zum Kostensparen wenn man gut zu Fuß ist: Ein Ticket für den Aufstieg zu Fuß kaufen und nur bis zur 1. Etage laufen. Danach dann an einem der Fahrstühle sich anstellen und einfach mit einsteigen. So spart man sich den Preis für den Fahrstuhl denn es wird nur 1x das Ticket kontrolliert, und das ist unten am Boden. Oben selbst gibt es keine weiteren Kontrollen außer an dem Fahrstuhl von der 2. zur 3. Etage. Auch runter kann man den Fahrstuhl komplett nutzen ohne mehr zu bezahlen.

...zur Antwort

Auf jedem Fall anschauen sollte man sich den Dom, welcher schon durch die Editha, die neue Orgel und den schönen Remtergang ein Besuch Wert ist. In direkter Nähe ist auch die "grüne Zitadelle", das letzte Haus von Hundertwasser. Hinter dem Dom sollte man sich die Stadtmauer und das darum verbundene Arial besichtigen, wo man von diversen Stellen und einer speziellen Brücke einen wunderschönen Blick über die Elbe hat. Vom Dom abgehend ist die Hegelstraße einen Spaziergang wert, wo liebevoll alte Prachthäuser renoviert wurden.

Grob gesagt im und großzügig um den Dom herum sollte man sich einiges anschauen.

Ansonsten sind noch der Rothehornpark (andere Seite der Elbe gegenüber vom Dom) oder der Herrenkrugpark sehenswert durch die schön gepflegten Anlagen.

Und bei schönem Wetter lädt auch ein Spaziergang an der Elbe vom Petrieförder bis nach Buckau ein.

...zur Antwort

Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, allerdings nur was bestimmte Sachen angeht. Denn in den Restaurant's, Metro's, Museen, etc. spricht man heut zu Tage sehr wohl ohne Murren Englisch. Ansonten habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht wenn man wenigstens "Guten Tag/Abend" auf Französich sagt und ggf. noch auf Französich fragt "ob er/sie englisch spricht".

...zur Antwort

Beim Eifelturm kann man immer Pech haben mit der Wartezeit, ich glaube kaum das es dort eine Tageszeit gibt wo man nicht anstehen muss. Ich schätze aber zur Öffnung und kurz vor Schließung hat man die besten Chancen.

Wir hatten beim letzten mal Glück gehabt, wir hatten 2 Schulklassen aus England vor uns gehabt. Da sie aber ja als Gruppe gelten brauchte nur 1 an die Kasse. Die Lehrerin hatte uns dann zu verstehen gegeben, wir sollen durchgehen. Und somit waren wir binnen 5 Minuten an der Kasse gewesen und im Fahrstuhl.

Wenn ihr hoch laufen wollt ist diese Kasse meißt immer leer bzw. leerer als die anderen.

...zur Antwort

Aus meiner Sicht her am besten ist direkt im Disney anzurufen. Ist ne deutsche Nummer wo man dann entweder Deutsche oder Deutschsprachige Personen am Telefon hat. Diese können einem auch sehr gut Reiseempfehlungen geben. Die Telefonnummer müsste auf www.Disneylandparis.de stehen, wenn dort nicht direkt dann sich die Broschüre downloaden, dort sollte sie auf jedem Fall stehen.

Preise sind bei allen Anbietern gleich, von der Warte her ist es egal wo man reserviert.

...zur Antwort

Da gibt es einiges. Zum einem selbst gesammelte Muscheln und Steine, wenn man Glück hat auch Donnerkeile und Bernstein. Ansonsten gibt es viele Sanddornprodukte, was ein Typisches Mitbringsel von Rügen & Hiddensee ist. Des weiteren gibt es in Sassnitz noch eine nette Idee, und zwar kann man hier "Urlaubsgrüße in Dosen" versenden. Diese Örtlichkeit befindet sich im Hafen. In diese Dose kann man dann entweder eigene gesammelte oder gekaufte Produkte hineinlegen oder dort vor Ort selbst die Dose befüllen lassen. Ein weiteres Mitbringsel sind Kreidemännchen, welche man in diversen Läden auf der Insel in div. Varianten bekommt.

...zur Antwort

Viel ausschlaggebender ist der Preis! Denn abgesehen davon das es ohnehin schon die teuerste Kategorie ist kommen vom 24.12. bis 31.12. noch einmal zusätzlich stolze 40 - 122 EUR (je nach Hotel) pro Zimmer pro Nacht dazu. Das heißt man kann schon ein kleines Vermögen bezahlen. Und so schön wie das Feuerwerk ist und das man mal bis 1 Uhr Nachts in einem Vergnügungspark sein kann, aber wenn man dann schon vorher den gesamten Tag im Park ist hat man irgendwann sowas von die Nase voll und man will nur noch ins Zimmer. Wenn man also unbedingt sich den überfüllten Park zu Silvester antun möchte am besten gleich früh reingehen bis Nachmittag und dann erst so ab 19/20 Uhr wieder reingehen.

...zur Antwort

Was verstehst Du unter "geheime Ecken" ? Wie bereits Meeresblick sagte, es gibt überall geheime/schöne Ecken die man entdecken kann.

Wenn es um tolle Ausblicke geht empfehle ich zum einen Thiessow. Fährt man hier in Richtung Klein Zicker kommt vor einer Kurve rechts ein Bezahlparkplatz. Geht man von diesem über die Straße rüber und nach rechts kommt man links zwischen 2 Häuser durch. Dort kann man zum einem auf die Greifswalder Oie und Usedom blicken und zum anderen kann man hier einen schönen Hochweg (müsste das Nordperd sein, oder doch das Südperd ?) auf dem Steilufer langlaufen. Ansonsten hat man auch in Klein Zicker selbst einen Herrlichen Ausblick auf die Ostsee und kann in den Zickerschen Bergen schöne Wanderungen unternehmen. Etwas kurzweiliger aber dennoch schön ist der Schiffsfriedhof bei Dranske. Hierzu in Dranske einfach immer der Hauptstraße lang folgen. Kommt dann links eine kleine Baracke mit ein paar Fischerbooten kann man direkt rechts parken. Rechts von dem Grundstück geht ein kleiner Trampelpfad direkt bis an den Bodden ran. Hier sieht man dann ein paar Versunkene Boote. Nicht spannend, aber schöne Aussicht + auf der anderen Seite direkte Sicht nach Hiddensee und wer die "Zitrone des Nordens" sucht findet hier Sanddorn im Überfluss.

Wir fahren jedes Jahr min. 1 Woche auf die Insel rauf, aber man findet jedesmal wieder neue und interessante Dinge, die man persönlich als schön bzw. geheim empfindet, die andere wiederum als langweilig oder alltäglich bezeichnen. Somit ist eine Antwort leider sehr schwer zu geben wo die "geheimen Ecken der Insel" sind.

...zur Antwort