Kommt man auf Usedom ohne Auto zurecht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

War zwar noch nicht ohne Auto auf Usedom, wohne aber in der Region. Anreise ohne Auto finde ich ist eine sehr gute Idee, im Sommer gibt es regelmäßig lange Staus, speziell auf den beiden Bundesstraßen auf denen man nach Usedom fahren kann.

Der Flughafen ist in Garz auf Usedom, so knapp 10 Kilometer von Ahlbeck / Heringsdorf entfernt. Laut Website gibt es einen Transfer vom Flughafen zu den Kaiserbädern (also Ahlbeck, heringsdorf und Bansin) oder Taxi ab 15€ auch dahin.

Auf Usedom selbst kommt man mit der UBB ("Usedomer Bäder Bahn") eigentlich überall hin - von den Kaiserbädern nach Peenemünde oder Zinnowitz. Und weiter aufs Festland nach Greifswald oder ins schöne Stralsund (das Ozeaeum dort ist immer einen Besuch wert).

Kritisch wird es nur, wenn man nicht in den Badeorten, sondern in den Dörfern im Hinterland wohnt. Dort sind die Busverbindungen oftmals nicht so toll, da ländlicher Raum. Wäre dann eventuell ein Mietwagen nötig.

Wenn man in den Kaiserbädern bzw. den Orten mit Bahnhof der UBB Urlaub macht, kann man auch ohne Auto auskommen.

Für die Anreise gibt es hier einige (wenige) Informationen: http://www.hotel-usedom-ostsee.com/usedom-verkehrsverbindungen.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tauss 16.04.2012, 18:48

Hast Du als Insider nen Tipp für ne nette mittelpreisige Pension auf Usedom / Umgebung in Strandnähe (max. 200 - 300m entfernt für Juni? Ggf. auch kleines Hotel / Hotel garni ? Für meine Nachbarn (älteres Ehepaar) ist es etwas mühsam, sich durch die ganzen Angebote zu klcken, die ich für sie gegoogelt habe ;)

0
Ostseeurlauber 17.04.2012, 18:24
@tauss

leider nein...., wohne ca. 30 Kilometer von der Insel entfernt. War ein paar mal dort, und kenne daher die Staupoblematik im Sommer. Habe aber keinen Tip für eine Pension, da noch keine mir dort eine Unterkunft zu suchen. Die schon besprochene UBB fährt von meinem Heimatort aus direkt nach Usedom.

Kann da leider auch nur Google empfehlen ;(

0

Des weiteren gibt es auch die Usedomer Bäderbahn, welche alle wichtigen Orte direkt am Meer verbindet. Darüber hinaus kann man auch die Busse der UBB benutzen und auch einen Tagesausflug z.B. nach Stralsund machen.

http://www.ubb-online.com/de/index.html

Ansonsten gibt es auch noch den Bäderverkehr auf dem Wasser, mit dem man ebenfalls einige Orte auf der Insel erreichen kann bzw. auch Ausflüge nach Polen oder Rügen machen kann.

In den Orten selbst, zumindest in den Kaiserbädern gibt es auch kleine Bimmelbahnen, mit denen man sich durch den Ort bewegen kann (was dies kostet bzw. ob es mit der Kurkarte kostenlos ist wie auf Rügen entzieht sich meiner Kenntnis)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag, Sommerkleid - ich denke, so man des Radfahrens mächtig ist, kommt man damit sehr wohl sehr gut auf Usedom zurecht! (und es gibt mehrere Fahrrad-Verleih-Firmen dort!)

http://www.urlaubs-insel-usedom.de/radfahren-radweg-usedom.htm

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also auf Usedom kann man super ohne Auto klar kommen! Es gibt viele Fahrradverleihe und auch genügend Busse, wenn man mal keine Lust aufs Fahrrad hat ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von A nach B ist es auf Usedom nirgends weit. Mit dem Fahrrad kommt man überall hin, zwischen den Kaiserbädern fährt die Bäderbahn.

Ich hab dort noch nie ein Auto vermisst. Egal, wie`s Wetter war.

Aber warum stellt ein Irgendwer diese Frage nocheinmal?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bommel007 01.05.2014, 09:15

Entschuldigung dass ich so blöd bin diese Frage nochmal zu stellen. Sehr netter Ton hier im Forum..............

0
fredl2 03.05.2014, 19:13
@Bommel007

@Bommel: worüber beschwerst Du Dich? Die Frage wurde ursprünglich unter "Sommerkleid" gestellt.

0

Sorry... aber für diese Frage habe ich recht wenig Verständnis...! Usedom war zu Vorwendezeiten einsehr gut besuchter Badeort und man kam da ganz gut ohne Auto hin. Das hat sich bis heute gehalten. Das sind historische Gegebenheiten, die sich bis ins Handyzeitalter gehalten haben. Das muss einem zu Denken geben. Mehr schreibe ich nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bommel007 01.05.2014, 09:14

Danke für die freundliche Antwort. Nicht alle waren schon auf Usedom und kennen die Gegebenheiten. Aber wie gesagt danke für die freundliche Antwort die auch völlig ausreichend ist und für sich selbst spricht............

2

Was möchtest Du wissen?