Wie weit kommt man in Bulgarien, Rumänien und Serbien ohne viel Englisch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! In der Hauptstädten sprechen sehr viele Leute Englisch, ich glaube dass sollte gar kein Problem sein und in Rumänien sprechen auch sehr viele Leute auch Deutsch, da leben auch deutsche Familien es gibt auch deutsche Schulen(meistens in Sächsenland und Siebenbürgen-da findest du atemberaubende Landschaften, ich empfehle dir!) Gruß und gute Reise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Bulgarien betrifft, kann man folgendes sagen: Wenn du in den größeren Städten bleibst, ist es kein Problem, Leute zu finden, die Englisch, vielleicht sogar Deutsch sprechen. Am besten fragt man die Jungeren, in jeder bulgarischen Schule gehört mindestens eine Fremdsprache (meist Englisch) zum Pflichtunterricht.

Wenn du aber zu etwas abgelegenen Orten fährst, die touristisch wenig angeschlossen sind, wird es vermutlich schwieriger - vor allem auf dem Land leben überwiegend ältere Leute, die kaum Englisch sprechen. Sie sind allerdings sehr hilfsbereit - mit Händen und Füssen werden sie sich bemühen, dir zu helfen. Bitte vergiss dabei nicht, dass Kopfschütteln in Bulgarien "Ja" und Nicken "Nein" bedeutet! In Bulgarien erzählt man sogar folgenden Witz: "Ein Tourist fragt in einem deutschen Dorf auf Englisch nach dem Weg, ihm wird auf Englisch geantwortet und er fährt weiter. In einem bulgarischen Dorf fragt ein Tourist auf Englisch nach dem Weg. Der Bauer steigt in seinem eigenen Auto ein, fährt zum Ziel vor und beschenkt den Tourist noch mit Obst und hausgebrannter Rakia." Das mag zwar eher die Ausnahme sein, aber irgendwie kommt man meistens auch ohne Englisch doch ganz gut zurecht in Bulgarien. Gute Reise und viel Spass!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne gutes Englisch kommst du dort genauso gut zurecht wie mit gutem Englisch. Die meisten sprechen dort nämlich kein Englisch es sei denn du bist in einer Touristen Gegend. Aber ich würde mir darüber keine Gedanken machen. Auch mit Händen, Füssen und der Zeichensprache kann man sich gut verständlich machen. Viel Spaß im Urlaub

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf dem platten Land sind Menschen, die Englisch sprechen können, eher selten, aber da die Menschen dort eher offen und hilfsbereit sind, kannst Du Dich notfalls auch "mit Händen und Füssen" verständlich machen.

Und falls Du in der Schule vielleicht mal Latein gelernt hattest oder Italienisch sprichst, dann dürftest Du in Rumänien ohnehin keine Sprachprobleme haben, weil dieses Land ja durch "pensionierte" Legionäre Cäsars geprägt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?