wurde schon viel gesagt hier, stimme den meisten zu - aber so wie du schreibst hast du ja offenbar einen flug nach süden und willst direkt zur fähre nach koh lipe - das sollte kein problem sein. ich würde mich aber selbst nicht im südlichen (festland)thailand aufhalten wollen.

allerdings habe ich bei meiner letzten reise festgestellt, daß es mir zb auf koh lanta eben im süden, so gar nicht gefiel, eben weil die bevölkerung moslemisch ist - die frauen sind eingewickelt und mir starrt ihr mann am beach auf den busen - das brauche ich gar nicht!

...zur Antwort

hallo neraja,

ich kenne beide weltgegenden sehr gut, da seit 30 jahren am backpacken. so-asien ist leicht zu bereisen, ja. thailand besonders einfach. günstig auch.

ich bin jedoch ein ausgewiesener lateinamerika fan und kann dir auch in grundzügen darlegen warum.

asien ist uns europäern kulturell, traditionell, religiös und wirtschaftlich nicht so nahe. eben sehr different von uns. ich mag asien, habe dort jedoch kaum viel mit den einwohnern selbst zu tun gehabt. mag es an der sprachbarriere liegen und an vielen anderen faktoren.... tatsache ist, in lateinamerika habe ich mittlerweile in fast jedem land gute freunde mit denen ich lachen kann, etwas unternehmen, kontakt halten.

sie ticken (in etwa) so wie wir, mögen ein kühles bierchen und party, man kann mit jedem reden (du willst ja dein spanisch verbessern - ist mir immer wichtig da alleine unterwegs) und nicht nur mit den anderen touris im hostel, also viiiiel mehr kontakte zur bevölkerung - die mädls schmeissen sich genau wie wir im bikini ins meer, nicht wie in asien in klamotten uvm.

zu costa rica: da würdest du dir das teuerste land in mittelamerika aussuchen - würde ich deinem budget jetzt nicht zumuten! ist ein grandios schönes land, auch und vor allem die vielen nat.parks - du musst aber auch immer wieder geld in die hand nehmen für touren. und im letzen jahr nachdem ich das land seit mehr als 25 jahren kenne, habe ich sozusagen das handtuch draufgeschmissen, da zu teuer! vor allem essengehen. weiter nördlich gibt es mehr billiges streetfood und einkaufen gehen (für eine simple pasta bolognese zum selber machen) kostet nicht gleichviel oder gar mehr! als bei uns (gibt ja keine billigen diskonter wie aldi/lidl dort).

allerdings weiß ich eine gute seite. workaway.com - da kann man auch wo mithelfen für kost und quartier.

ans herz legen würde ich dir (mit kenntnis der länder und preise von mexico bis bolivien/brasilien durchgehend) - guatemala!

es ist das günstigste land in mittelamerika und hat eine tolle backpackerkultur! und freundlichste menschen und grandiose landschaften! mit antigua hättest du falls gewünscht eine lebendige, atemberaubende kolonialstadt mit spanisch und tanzschulen an jeder ecke und voller studenten und junger reisender. überall vulkane. und am lago atitlan (san pedro zb.) auch eine phantastische landschaft. auch natürlich tikal, semuch champey und zum baden monterrico am pazifik wunderbar.

was auch gut für anfänger ist - du kannst alles mit shuttles bereisen, sprich musst nicht erst lernen mit den chicken bussen zu reisen - was gut funktioniert, aber man eben auch lassen kann) - diese minibusse kann man sogar vorab im internet buchen (würde ich dir zb ab flughafen ans herz legen bevor du dich angefreundet hast mit dem land) - sie bringen dich door to door für meist um die 10$. mal mehr mal weniger aber über stuuuundenlange strecken. da du ja jetzt nicht gerade monatelang unterwegs sein wirst ist es leistbar.

auch ist guatemala sehr günstig! wunderbare zimmer am lago atitlan zahlte ich im vorjahr ab! 7$ einzelzimmer mit bad, klopapier, seife, handtüchern, hängematte am balkon vorm zimmer (und tv das keiner braucht, aber zum lernnen für dich vielleicht) - mehrbettzimmer günstiger. essen auf der straße tacos, tortillas uvm. ab 1$. ich habe mit zimmer mit bad pro monat zw 5-700€ gebraucht und da sind ausflüge, boote, touren, mal auch teurere gute pizza beim italiener, tägliche drinks ;-) uvm enthalten.

auch die lebendige mayakultur mit ihren farben, trachten, die koloniale architektur, überall vulkane - all das haben mich zu einem fan des landes gemacht. ich würde aber genauso eine lanze brechen für kolumbien!! aber da schreckt für anfänger meist schon das oft gehörte negative ab, obwohl das heutzutage in keienr weise mehr zutreffend ist.

ach, noch was dazu - ich persönlich halte mich nie in den großstädten auf! zu gefährlich, zuwenig warum man dort bleiben sollte - und gerade in guatemala sind stadtbusse hm, schon auch gefährlich - natürlich alles mit eingeschaltetem hausverstand sowieso.

auch nicaragua ist ein nettes und günstiges land - insel ometepe im see! zb uvm.

bei fragen, gerne! lg aus wien ;-))

...zur Antwort

lass dich von endless nicht aus der fassung bringen. natürlich passiert dir nichts. derfrieder und vor allem roetli (weitgereist) haben recht und ich sehe es auch so. 1. ist das in hostels in dormitories ja allgemein üblich und 2. wirst du mit ziemlicher sicherheit nicht die einzige frau sein. es reisen mehr frauen als männer alleine, die brauchen meist einen freund mit und sind dann auch wieder mal im DZ.....gg. deine sachen kannst du ja im DZ deiner freunde unterbringen, wertsachen wie schon erwähnt eher in der safty box mit eigenem kl vorhängeschloss (nr. statt schlüssel, geht nichts verloren) oder kauf der einen pacsafe/5 liter - haben wir kürzlich eienr freundin zum geburtstag geschenkt nachdem ich zufällig ein video darüber gesehen habe, werde ich mir f.d. neuerlichen winter in südamerika auch zulegen denke ich (ist messersicher und hat stahlseil, kann man quasi unbeaufsichtigt überall festmachen, kann keiner lösen oder eindringen) - und noch ein argument, in palomino sind alle sehr relaxt ;-) jeder hat bloss nettes chillen im sinn, viel spass dort! du wirst von kolumbien begeistert sein. im FB gibt es blogger (kolumbienblog und einige mehr, die ich abonniert habe), immer tolle infos.

...zur Antwort

Kuba ist ja zwar auch Karibik, aber für 10 Tage sollte es dann wohl was mit Direktflug sein, das geht. Das geht, Hurrikan hatte ich in 1 ganzen Jahr keinen da. Da du ja offenbar gern viel Geld für Hotels übrig hast od luxuriös leben willst geht auch Cancun, was ist mit Rio, Hongkong, Bali usw. Mauritius all das. Aber wenn du nicht sooweit und lange fleigen willst was ich in 10 Tagen nie würde, die Kapverden sind exotisch, haben tolles Wetter und sind die kürzeste Fernreise sozusagen ab Europa. Arab. Halbinsel ist nicht so meins, aber da hättest du es wenigstens trocken. Südafrika wird auch gut angeflogen, ist allerdings noch frisch im Frühjahr - aber wie gesagt, schöne Strände gibts auf den Kapverden.

...zur Antwort

seid ihr jemand, der vom Guide alles gerne sehr genau erklärt bekommt? ich war 1 ganzes Jahr lang in Kuba, der Verkehr ist ganz wenig und ich frage mich, ob ihr nicht gerne unabhängig selbst mit dem Wagen herumfahren wolltet? - ich persönlich mag halt keine Gruppen, fühle mich individuell immer viel freier, aber trifft nicht auf jeden zu. Casas particulares (also Privatzimmer mit Familienanschluss sozusagen) gibt es mittlerweile überall in Kuba, in Varadero findet man sogar Häuser am Strand via Airbnb mittlerweile. Unabhängig zu sein hat was - für Havanna bitte genug Zeit nehmen und hier ohne Auto ganz einfach kreuz und quer laufen und sich in einen Hauseingang setzten und da ganze vorüberziehen lassen wie ein lebendes Museum. lg

...zur Antwort

hallo, leider kann ich dir keinen kontakt geben, aber dir sagen was ich in antigua erlebt habe. war vorigen winter immer wieder für wochen dort im dreieck zw dem atitlan-see, antigua und der pazifikküste, monterrico, gependelt. - in antigua hast du an jeder ecke eine sprachschule und auch tanzschule (salsa u.m.). die stadt ist voll!!! davon. ich persönlich würde zb so verfahren: einfach hinreisen, es gibt viele hostels in welche man direkt vor ort einchecken kann - vielleicht sogar gepäck in einem lassen und sich dann umsehen wo es einem gefällt (nicht jeder will ein lautes partyhostel, manche haben tolle dachterrassen, 1 einen pool usw.) , aber auch habe ich im booking.com vorgebucht - dort würde ich mich dann in der unterkunft oder in den schulen umhören, was es so gibt, wer wen empfehlen kann, auch von den anderen gästen oft schon gute tipps zu bekommen - und dann vor ort und ohne vermittlungsgebühren zu bezahlen sich einfach einen lehrer oder eine schule suchen! -

die stadt ist ultranett, man kann vom fotografieren gar nicht genug bekommen - ich denke aber auch, daß man am atitlan-see in panachajel kurse machen kann, dann ist man am wunderbaren see, vllcht sogar in san marcos, das ist kleiner als das städchen pana...

ich habe mich in den see verliebt, mit seinen 3 vulkanen rundherum und dort viel zeit verbracht mit den booten die ganzen sehenswerten mayadörfer rundherum zu besuchen.

viel spaß! bei weiteren fragen gerne.... lg

ach, bist du anfänger mit spanisch oder willst du es verbessern?

...zur Antwort

Kuba ist einige Zeit nach der Einführung de Euro vom Dollar abgewichen und wird weil eben Erzfeind, nicht mehr verwendet. Tringeld bitte in CUC oder sehr gerne in Euros geben - eben dem Zimmermädchen gleich am Anfang des Aufenthaltes zb. auf Kopfpolster legen, dann wird super für dich gesorgt und gerne auch an anderer Stelle - die Menschen verdienen nach wie vor sogut wie nichts und brauchen es für Medizin und viele Dinge des tägl. Lebens!

Das übliche Zahlungsmittel in Kuba ist der "Peso Cubano Convertible" (CUC). US-Dollar sind nicht als Zahlungsmittel anerkannt. Barzahlungen mit Euro sind nur vereinzelt möglich.

Es ist ratsam, Bargeld in Euro mitzubringen, das Touristen bei allen
kubanischen Banken und staatlichen Wechselstuben (CADECA) zum geltenden
Tageskurs in CUC umtauschen können. Während das Bezahlen mit US-Dollar
nicht möglich ist, können US-Dollar in den CADECAs zum Kurs von 1:1 in
CUC umgetauscht werden - jedoch mit einer zusätzlichen Provision in Höhe
von 10%.

...zur Antwort

Mädls, laßt euch nicht abschrecken durch die negative Lilly hier. Roetli hat völlig recht! Auch ich bin ein (älteres schon, gg) Mädl, das immer alleine bereits in Mexico, Belize, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Venezuela, Brasilien, Peru, Kolumbien und Bolivien unterwegs war. Nie ist etwas passiert! Man sollte jedoch natürlich vorausschauend denken! d.h. sich Gedanken machen was brauche ich, was mache ich wo und wann, wie verhalte ich mich in Situationen, was kann ich planen, worauf muß ich achten usw. - und ja, natürlich ist Spanisch wünschenswert - ich habe es jedoch auch erst auf meiner ersten langen Reise in Venezuela gelernt, ist aber einfach und mit Vorbeitungskurs zuhause noch (würde ich schon empfehlen, macht ja auch Spaß) kanns dann auch losgehen.

Zum Plan. Kolumbien und Costa Rica liegen halt nicht nebeneinander, also braucht ihr einen Flug, die sind jetzt zw Ländern in Südamerika nciht ganz so günstig.  Da ihr aber offenbar auch erstmalig unterwegs sein wollt als Backpacker (ja, man könnte auch nach Thailand wo alles schon über geregelt ist! - aber Asien ist halt (für mich) lange nicht so genial wie Südamerika) - würde ich euch beim Wunsch nach Costa Rica auch zuraten (bis auf die Preise, aber so jung wie ihr seid schlaft ihr sicher auch noch gut in Gemeinschaftszimemrn von Hostels, bzw. könnt euch ja Zimemrpreise sowieso teilen!) vor allem kommt ihr in Costa Rica (Schweiz Zentralamerikas) auch gut mit Englisch noch durch, da bietet sich auch das nebenan leigende Panama sehr gut an, wird auch genug Englisch gesprochen durch den Kanal und da sind für die beiden Länder die ja klein sind, 3 Monate gerade gut, und wenn es euch schneller herumzieht dann auch noch Abstecher nach Nicaragua machen, Insel Ometepe im See mit den Doppelvulkanen hat auch noch jedem gefallen.

In Costa Rica könnt ihr sehr viel Natur und Tiere sehen, auf den Bocas del Toro Inseln in Panama auch gut Party mit vielen Gleichgesinnten machen, man kommt überall supersicher und auch gut und schnell mit perfekten öffentlichen Bussen weiter! Es gibt bereits überall WLAN, Geldautomaten, die Distanzen sind kurz und ihr braucht keine Nachtfahrten! In Panama könnt ihr euch auf den traumhaften San Blas Inseln auch noch DIE Inselträume erfüllen, googelt die mal.

Für Packlisten, was ihr mitnehmen sollt usw. könnt ihr immer die Community fragen, kommt auch auf die Reisezeit an - in meinen genantnen Ländern wird es auch nicht kalt wie z.b. in Peru in den Anden od auch im Paramo von Kolumbien, wiewohl Kolumbien auch zu meinen Traumländern gehört! dort. Mein Rucksack hat nur 14 bis 15 kg und da habe ich aber ach schon alles mit von der super bestückten Apotheke über Leichtschlafsack, Moskitonetz, 2-3 Taschenlampen, um die Hose einen Geldgürtel, Kopien Pass, Dokumente im net zugreifbar hinterlegt, Regenschutz, Moskitoschutz uvm. - im FB gibts auch die Gruppe "Reisen durch Mittel- und Südamerika" da werden eure Fragen auch immer wieder gestellt, da ist täglich jmd zum Fragen anwesend - es sit heutzutage wesentlich einfacher als früher ohne all die Infos.

Alles Gute, fangt schon vorfreudig zum Planen an, ihr werdet sehen, es wird der Trip eures Lebens, das Reisen wird euch nie mehr loslassen! und ihr kommt etwas anders zurück als ihr aufgebrochen seid - Reisen verändert jeden, vor allem wenn er nicht "in teuren Hotels" mit der Masse am AI-Pool abhängt!

Außerdem: auf dem sogenannten "gringo trail" zw Mexiko und Argentinien sind un!zäh!liege! andere junge Menschen aus aller Welt genauso unterwegs wie ihr!, ihr sammelt neue Erfahrungen, lernt Menschen kennen, macht Freundschaften aus alelr Welt - auf auf! glg aus Wien

...zur Antwort

bin 10 wochen alleine durch panama gereist. frau. ja, colon war ich nicht, weil eben sehr gefährlich. am besten gleich mit gebuchtem transfer weiter nach panama stadt. dort kannst du dir ein hotel buchen und noch einiges machen.

ist nicht weiter gefährlich. die altstadt ist sehr schön, (nicht zu verwechseln mit den ruinen von panama vieja), die vorgelagerte insel taboga für tagesausflug, der nat.park im stadtgebiet auch sehr schön und natürlich besuch des kanals/schleusen.

und wenn du willst, mehrere tage hinaus auf die san blas inseln! DAS ist der hammer in panama. eigentlich auf der colon/karibik-seite - weiß aber nicht ob du das ab dort und mit komplettgepäck hinbekommen würdest. am panama stadt per komplett tour buchbar (meist sehr simpel!, aber gibt auch schon gut/teure unterkünfte dort, restl gepäck in stadt lassen....

...zur Antwort

es wurde echt noch nie einer meiner freunde oder auch ich bei einreise in thailand befragt...... hast du von irgendwo ein heimreiseticket? ich würde es darauf ankommen lassen, da es ja üblich ist, in den benachbarten ländern dort zu reisen und nicht unbedingt wieder ab BKK heimzufliegen.

...zur Antwort

luxus interessiert mich nicht! und hätte sogar angst, daß mich die teuren, jetzt nicht leistbaren unterkünfte verziehen (spoil) würden, bzw. ich würde dann nicht mehr die für mich interessanten leute treffen, obwohl ich mich eher vor ort mit den menschen dort unterhalte - ich mache jetzt schon mit mehr zeit und wenig(er) geld das was ich machen will - reisen. aber mit geld könnte ich wohl auch dorthin wo man es ohne öffis und mit kl budget nicht so leicht schafft wie die berggorillas zu sehen, eine super safari im guten safarizelt machen, ach meine antarktis-kreuzfahrt um 8tausender, papua zu bereisen und da bräuchte ich schon organisation auch, in die mongolei gehen für 1 sommer uvvvvm. - mein haupttraum dahingehend wäre es aber einfach für immer auf einem katamaran um die welt zu segeln!!

...zur Antwort

zu sehen gibt es im norden die wunderbaren berge in den hochländern rund um xela, sehr interessant, im winter (nov-märz) aber eher zu kalt fast, kann man wandern wenn man das liebt. bei tikal unbedingt weiter nach semuc champey wie schon erwähnt die geilsten kalksteinterrassen, höhlen und türkisen flussbecken die ich je sah!. am besten von cancun nach chetumal mit dem bus (6 std), dann fähre nach caye caulker, hier bissl chillen beim slogan "go slow". dann kannst du mit booterl zum festland und entweder weiter nach süden und dann übers meer 2 std, ja, das meintest du glaube ich, nach livingston und dort den rio dulce (einmalig) bis zum lago izabal hoch (dort auf!) dem see wohnen und abhängen. von hier kannst du dann weiter nach tikal und flores - oder du kommst vom festland belize(belmopan) weiter nach san ignacio und gehst von hier nach tikal weiter. ja - übers meer das köfferchen (könnte ich nie, unpraktisch, aber jedem das seine) schon mal in den dafür mitgebrachten riesen müllsack stecken, es war sehr nass, aber es gab auch planen. - ja, die mexicaner cashen dich beim verlassen des landes ab wenn du mehr als 36 std dort aufhältst, es waren glaub ich an die stolzen 30$ ca. - ärgere mich noch heute, dass ich in cancun so faul war und nicht nach 1 nacht losgefahren bin nach caye caulker(dort rastas und ihre produkte, wenig strand, aber keine autos, nur räder und alles easy going).

...zur Antwort

z.zt. gibt es flüge auf die malediven/sri lanka mit oman air um 299-359. gleich mal checken falls ihr bald mal dorthin wollt. im FB habe ich "urlaubsguru" und "urlaubshamster" abonniert, die posten gerade immer eines der ersten einfachen hotels a.d. malediven, welches leistbar ist, od. es bezeichnet sich sogar als hostel (nicht hauptinsel!)....  für eine woche könnte man sich aber evtl. nach der rundreise in sri lanka auch etwas gutes gönnen. achtung, nebenkosten sind hoch falls nur FR oder HP. 1 bier vor jahren schon 5$, mittagssnack geht auch ins geld, oder gleich AI, gibts aber auch nicht sooo oft auf den malediven. sri lanka in 2 wochen alleine geht (wir waren 30 tage und haben lang nicht alles gesehen), man kann sich aber vor ort auch auto + fahrer mieten wenn man mit öffis z.b. nicht i.d. nat.parks (süden) kommt. immer verhandeln bei allem! da gibts einige linke agenten in sri lanka!

...zur Antwort

sieh mal auf reiseberichtepunktde... da steht schon was neueres las ich, gibt wohl jetzt extra busse auch für touristen, ansonsten zeitraubend!! lebte 1 jahr selbst in kuba, ohne mietwagen müüüühsam. anfangs selbst mit öffis gereist bis hin zu lastwagen. mietautos leider auch nicht günstig dort weil keine konkurrenz noch zum staatsbetrieb. gut planen.od. viel zeit haben. od. auto mit freunden teilen, dazu nicht im hotel leben, sondern in casas particulares, da hast du auch was vom alltagsleben von dem du im hotel sowieso nix mitkriegst. unbedingt zeit für havanna planen, nur sehen und schauen ist schon wie in einem lebenden museum zu sein! viel spass

...zur Antwort

Philippinen mit 16. Was denkt ihr?

Hallo liebe Community,

Ich bin derzeit 16 Jahre alt und möchte in den Osterferien kommenden Jahres gerne eine Reise auf die Philippinen wagen. Ich habe bereits mit meinen Eltern bei einer Reise nach Thailand und Singapur Erfahrungen in SO-Asien gesammelt. In Singapur haben wir dann meinen Onkel besucht, welcher bis vor 1 Jahr dort gewohnt hat. Seit seiner Heirat mit einer Philippinin ist er mit ihr nach Manila gezogen, u.a. auch aufgrund der spannungsgeladenen Situation gegenüber Gastarbeitern in Singapur. Wie gesagt möchte ich ihm nächstes Jahr einen Besuch abstatten. Der Plan wäre, dass ich mit einer gleichaltrigen Freundin nach Manila fliege und erst mal ein paar Tage bei meinem Onkel unterkomme und mich etwas in die Philippinische Kultur und (Ge-)Bräuche einweisen lasse. Danach möchte ich auch einige entspannte Tage außerhalb der Großstadt Manila machen, vermutlich an de Ostküste.

Dort meine erste Frage, welche ,,Seite" ist empfehlenswerter?

Bei Hotels, bzw. allgemein Unterkünften werde ich vor der Buchung anfragen, ob ich dort bereits als Minderjähriger einchecken/unternommen kann. Für die Einreise benötige ich dann, soweit ich weiß, einen gültigen Hin- und Rückflug, sowie eine Einverständniserklärung der Eltern, am besten mit Kopie des Ausweises und beigefügter Bestätigung des Aufenthaltsortes. Eine Bestätigung meines Onkels wäre sicherlich auch hilfreich.

Zu meiner Person: Ich bin ein recht selbstbewusster, reifer Jugendlicher, außerdem habe ich bereits Erfahrung in SO-Asiatischen Ländern und lasse mich auch nicht leicht ,,abziehen". Über zu beachtende Sachen werde ich mich noch informieren, einen Teil habe ich bereits in Erfahrung gebracht.

Wäre es möglich, bzw. in Ordnung, diese Reise zu machen? Von meinen Eltern aus ist das OK. Ist auf den Philippinen, genauso wie in Thailand, linksfahrender Straßenverkehr? Wird mein A1 Motorrad Führerschein anerkannt, da ich doch gerne etwas mobil und unabhängig von den ,,Spaceshuttle-Taxis" wäre, vor allem im Falle eines Notfalls.

Vielen Dank im Voraus schon für eure Antworten :)

...zur Frage

hallo,

du bist schon gut am vorbereiten und hast einen plan, wirkst vernünftig und denkst mit, klar nur voran, warum auch nicht. wenn du von den 2-2,5 wochen und nach einigen tagen (im eher uninteressanten) manila noch 7-10 tage zeit hast gibt es wie hier bereits von anderen beschrieben viele möglichkeiten - woran ich denken würde für unschlagbare zeit in einer der (für mich) schönsten gegenden - dann wäre es die insel palawan und dort el nido! klar kann man herumreisen, dafür nehm ich mir aber meist 2-3 monate zeit, aber um zu baden und beeindruckende! landschaft zu geniessen sind die inseln,  die bootsausflüge, das schnorcheln mit schildkröten und barracudas dort ein traum. man kann sich morgens per boot auf einsamen strand bringen lassen, robinson spielen, abends abholen lassen. kein massentourismus. ob es verbindungen manila-el nido gibt weiß ich nicht, denke aber schon heutzutage. aber auch die fahrt von puerto princessa in den norden der insel bietet wunderbarste ausblicke auf land und dschungel. und von dort wo die fähre dann hochgeht, (name grad weg) gibts den berühmten und grandiosen "underground-river" zu sehen, das ist top. schöne zeit!

...zur Antwort

hey ich bummle auch welt.....gg. ahm - philippinen waren zur jahrtausendwende, eine weile her - route kann ich dir auch nicht direkt sagen, aber was mich als naturliebhaberin sehr beeindruckt hat war von dem wo ich war die insel bohol mit seinen choclate hills (unbedingt oben übernachten f sonnenunter- u aufgang!) und auch den tarsier äffchen - übernachtet an einem fluss, nuts huts hiess guesthouse - toll dort. wegen der strände muss man nicht unbedingt nach bohol. und dann natürlich palawan!! beschäftige dich damit mal. eine trauminsel, dschungelig, ureinwohner noch, auch noch nicht (pauschaltouri-verseucht wie leider schon in boracay!) es gibt den undergroundriver, viele inseln und von el nido aus kannst du dich auch auf inseln aussetzen lassen, es ist eine der schönsten inseln die ich kenne! glg

...zur Antwort

hallo kitty :)

ich bin auch ein mädl, wenn auch schon älter, aber dafür viel in diesen regionen gereist.

preislich ja, costa rica 1., panama 2., nica 3.

so wie du es umreißt reise ich auch. also öffis, hostels (aber meist nur dormitory bei durchreise in einer stadt, sonst wenn ich settle f. 1 woche weils wo superrelaxt u schön ist am beach, suche ich mir wenn möglich das günstigste zimmer, das macht bei mir ein bißl mehr geld aus als nur im dormitory klar). ich rauche ein bißchen u brauche am abend auch 1-3 drinks. dafür gebe ich heutzutage im schnitt einen 1000er/monat aus dort, denke aber mit 750/800 gehts dir auch gut. in nicaragua wengier, dafür i.d. and. mehr... essen auch billig u einheimisch, mittagsmenü u straßenstände.

wie gesagt, ziplining(boquete, panama, toll), tagesausflug usw. ca. um die 50-60$.

nicaragua ist am günstigsten. san juan del sur ist nettes pazifik-fischerdorf. und unbedingt a.d. insel ometepe. je nach route ist es interessant von tortuguero(CR) a.d. nicaraguasee über den rio san juan grenzfluß. und granada nicht auslassen, die islas del mais sind sehr schön, aber pass aufs wetter auf, dort soff ich auch schon ab.

sieh dir die jahreszeit gut an. meist ist es erst zu jahresbeginn aus m.d. regenzeit u davor gibts fast jd jahr irgendwo gr.! überschwemmungen.....

in panama kann ich dir unbedingt das hostel lunas castle in panama city empfehlen (mama llena nicht so gut) ! und pass auf im busbahnhof in panama city gut! auch in CR fuhr d. taxler jmd. mit seinem gepäck im kofferraum davon (immer neben dir haben!).

ich nehme an du sprichst spanisch. ich gut, alle menschen äußerst nett, quatschen gern, helfen, erzählen stories, im auto mitnehmen, freunde anrufen u wg wetter fragen, alles mögl.....

lunas castle ist in casco viejo, gleich altstadt vor haustür u die haben gute connects., den ausflug IN den panamkanal würde ich dir auf jeden fall von denen mit käptn carl empfehlen, waren schon einige, auch ich begeistert. 4 affenarten, jungle usw.

und: natürlich a.d. san blas inseln, z.b. auf robinsons island, ist klein u ruhig (u. sind keine 50 feiernden israelis drauf! die party machen und sich ums futter raufen weils sowenig gibt). noch nicht während regenzeit, erst gg ende jan, feb trocken. im nov. abgesoffen. san blas ist einfach nur traumhaft!

und in panama st. catalina das einzige coole surferdorf nicht auslassen, (u die insel boca chico traumhaftest!!) eine der wenigen buchten am pazifik, sonst eher staight.

u. a.d. bocas del torro nach bastimentos, ohne autos, isla colon eher partyinsel....

costa rica ist vielfältig und war ich schon länger nicht. auf jeden fall a.d. caribikseite tortuguero nicht auslassen, backwaters! und cahuita od. pt. viejo lässige hippiedörfchen (ich denke du kommst dort via bocas inseln ins land evtl od gehst raus) in CR a.d. karibik u beim nat.park (affen u faultiere ganz nah!). vlg aus wien,t.

...zur Antwort

hi, auch nicht vcergessen, daß colombia ein riiiiiiesenland sit. alles per bus? od. auch flüge dabei? ich war 10 wochen, hab nciht alles gesehen, will ja auch relaxen zwischendurch.... kann nur tipps geben. in bogota im stadtteil candelaria wohnen, ist älter u netter, aber nachts auch nur per taxi! museen sind sonntag gratis u so kam ich durch zufall ins wirklich tolle!!! goldmuseum in bogota. dann noch m.d. seilbahn a.d. montserrat, guter tipp wg fotos. eher vormittag, weil nachmittag schaust du über d stadt gg d sonne. san augustin unbedingt! ein highlight des landes die ganzen statuen in traumhafter berglandschaft!!! war im land auch in mehreren netten schweizer gästhäusern.... in santa marta sowieso nicht wohnen, sondern daneben im dorf direkt a.d.netten bucht in taganga! st. marta ist nur eine häßliche kleinstadt. tayrona nat.park nicht vergessen, ein traum am meer! bei cartagena kann man a.d. playa blanca fahren! ist eine halbinsel (geht per boot, einfahcer, aber möglicherweise um die jahreszeit arger ritt, od. per bus u mipedtaxi...) unterkünfte im sdandzimmer od zelt od h.matte aber genial schön! unter d. woche alleine, am weekend tagesstädter.... wegen burandenga - hm - bin mir aller gefahren bewußt, reise seit über 20 jahren backpack ohne zwischenfälle u bin echt nicht naiv! aber sooo arg ist es nicht mit burandenga, wir waren 3 mädls, das wär ja schon ein gefundenes fressen f.d verbrecher gewesen - nix passiert ;) ach, wird sich nciht ausgehen, aber die pazifikküste bei buenaventura (3 std. runter v cali) bietet 2 dörfchen u der ganze strand gehört dir - echt der wahnsinn dort! vlg

...zur Antwort

die 1. antwort war schon gut. CR ist klein genug, daß man in einem urlaub beide seiten besucht u das würde ich euch auch raten. pt.viejo u cahuita a.d. karibikseite haben helle strände u sind 2 coole dörfer m reggae-feeling. auch d tortuguero nat.park liegt a.d. karibik u ist ein muß! die backwaterkanäle u die tolle natur u d vielen wild tiere. ein erlebnis! unbedingt! am pazifik habt ihr noch viel mehr küste. sehr schön waren samana, nettes beachdörfchen mit wundervoller bucht, manzanillo ist ein hippiedorf und weiter im süden bei uvita habt ihr endlos strände nur für euch alleine. und im corcovado nat.park habe ich letzten winter sogar d 1. tapir meines lebens gesehen!!! auch wunderbar, küste, baden, wilde tiere, einsamkeit - schönen urlaub wünsch ich euch. lg t.

...zur Antwort

hi, die insel taquile ist schon angesprochen worden. dort gibt es die "strickenden männer"! ohne schmäh! sitzen ganzen tag rum und stricken vor sich hin. eine übernachtung und zumindest 1 tag auf der insel sind hochinteressant. und die aussichten über den see in dieser klaren luft ein traum. auch sillustani ist schon beschrieben. es sind beeindruckende grabtürme! und auf die schwimmenden inseln unbedingt auch! einen ausflug machen. immer in bewegung bleiben darauf oder hinsetzen. sonst sinkst du und holst dir nasse füsse ;)) viel spaß!

...zur Antwort