Für welches Flitterwochenziel würdet ihr euch entscheiden?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Madagaskar 100%
Kamtschatka 0%
Niue 0%
Uganda 0%
Nepal 0%
Palau 0%

7 Antworten

Madagaskar

bin selbst begeisterte Fernreisende und hauptsächlich dort wo die Masse nicht auch ist. Liebe auch den Südpazifik, die Anreise nach Fiji/Tonga/Samoa hat 2 Tage gedauert, also würde ich Niue mal ausfallen lassen. Palau kommt man heutzutage wie du richtig sagst schon relativ schnell über China meist. Nepal ist heutzutage nicht mehr so aussergewöhnlich.... Ich denke wenn man sich zu den Flitterwochen was leisten will dann wäre Gorillatrekking in Uganda interessant und von der Zeit auch ausreichend und bei Madagaskar, das nicht leicht zu bereisen ist könnte man sich auch eine geleitete Rundreise mit anschliessend einigen Tagen noch wunderbaren Badeurlaub gönnen. Kamtschatka ist mir bekannt (anders als kmd der im Reiseforum hier alle Ziele erst ergoogeln musste, gg) und dachte auch daran die aktiven Vulkane dort zu sehen, denke aber daß es auch nicht einfach ist und habe noch nicht mal RUndreisen dorthin wo gesehen, gibt aber für alles Veranstalter - die Jahreszeiten habe ich jetzt nicht mit einbezogen - achja, wollte sagen Palau ist auch eher für Taucher interessant. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weltenbummler22
11.06.2017, 16:04

Vielen Dank für die Antwort. Ich denke, die Entscheidung ist gefallen. 9 Tage Uganda mit Gorilla Trekking und im Anschluss geht es für eine Woche auf die Seychellen zum Entspannen. 

1

Ich bin ja der Meinung, es muss nicht immer das andere Ende der Welt sein. Man will ja in der Zeit möglichst viel voneinander haben. Und mich zumindest machen Langstreckenflüge immer für mehrere Tage fertig. 

Gestern entdeckt und ein ganz schönes Ziel, wenn man zur Abwechslung mal in Europa bleiben möchte:

http://www.evas-hochzeit.de/unterkunft-mont-ventoux/

Kenne die Gegend, war allerdings schon sehr lang nicht mehr dort. Da hat man auch sehr sehr viel Abwechslung rund herum.

Aber ich verstehe es auch, wenn man weiter weg möchte. Viele sehen das als einmalige Gelegenheit, auch mal was "verrückteres" zu machen. Und wenn es dann das Hochzeitsfoto am Traumstrand in Thailand ist, wo jeder im Freundeskreis schon gewesen ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit gut erreichbar meine ich, dass es passable Flugverbindungen zu dem Ziel gibt. Nach Palau z.B., kommt man in 18 h mit einmal umsteigen, nach Kamtschatka in 14 h. Das ist für uns völlig in Ordnung. Nach Niue oder Kiribari habe ich keine bezahlbaren Flüge unter 2mal umsteigen und bis zu 45h Flugzeit gefunden. Das verstehe ich unter "schlecht erreichbar". Die Höhe in Nepal haben wir bedacht, kennen uns damit nach unserem Andentrekking auf bis zu 5000m Höhe, auch ein wenig aus. tropische Regenzeit ist kein Minus- , sondern eher ein riesiger Pluspunkt. Ich liebe dieses Wetter, da reguliert sich wunderbar mein Blutdruck und ich fühle mich jedes Mal 10 Jahre jünger 😉Daher sind Madagaskar und Uganda auch bislang unsere Favoriten. Uns ist vor allem eine großartige Landschaft, spektakuläre Natur, (egal, ob unter oder über Wasser) wenig Tourismus und viel Kontakt zu Einheimischen wichtig. Gerne auch einmal völlige Ruhe und Abgeschiedenheit. Allerdings sollte es auch möglich sein, sich allein im Land zu bewegen, ohne sein Leben zu riskieren. ☺️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also z.B. Palau, Niue oder Kamtschatka sind ja nun wirklich nicht gut zu erreichen und für 2 Wochen würde ich mir die komplizierte und vor allem langwierige An- und Abreise schon gar nicht antun. Auch könnte ich mir für meine Hochzeitsreise schönere (nicht interessantere) Ziele als gerade Kamtschatka vorstellen.

Gegen Nepal für zwei Wochen spricht die Höhe - da brauchts über die Zeit für An- und Abreise hinaus vielleicht auch noch 2-3 zusätzliche Tage zur Höhenanpassung.

In Madagaskar wäre "Ende nächsten Jahres" mit die schlechteste Zeit zum Reisen (sehr heiße Regenzeit). Das käme sinnvoll nur in Frage für "Mitte nächsten Jahres". Ähnliches gilt für weite Teile Ugandas.

Also käme eigentlich für zwei Wochen zu der genannten Zeit kaum etwas wirklich sinnvoll in Betracht. Wenn Ihr aber mal sagt, was Ihr während Eurer Flitterwochen machen möchtet bzw. wo Eure Schwerpunkte liegen, kann der eine oder die andere hier im Forum Euch vielleicht noch ein paar sinnvolle Vorschläge machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightwish80
24.05.2017, 07:14

ich musste einige Ziele erst mal Googlen und mich informieren ;-)

ich finde nur allgemein die Aussagen, möglichst exotisch, weit weg und gut erreichbar schließen sich doch da komplett aus und dann auch nur wenig Zeit. Wenn dann für Anreise noch 2 Tage für an und Abreise

3

Danke für die Antwort, Endless. Mit weit entfernt meine ich ein Ziel, dass in den nächsten Jahren mit Kind definitiv erstmal nicht möglich ist. Alles bis 10 oder 12 h Flug kann man auch problemlos mit Kleinkind machen, sofern es die gesundheitlichen und klimatischen Bedingungen zulassen. Bis Neuseeland z.B. würde ich mit unserem Wirbelwind nicht fliegen ☺️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Endless
24.05.2017, 12:40

Ich verstehe durchaus, um was es dir geht. Aber um jeden Preis für nur 2 Wochen 1-2 Tage im Flieger und in Wartehallen zu sitzen, erschließt sich mir nicht, nur damit es exotisch und weit weg ist. Die Zeitverschiebung ist je nachdem ja auch nicht unerheblich. Wie gesagt, das kannst du m.E. eigentlich nur mit deiner Frau gemeinsam entscheiden. Ich würde mir das nicht antun (aber eben "jedem das Seine"). Es gibt auch eine Zeit "nach dem Kind"...

Apropos: Wäre sinnvoller, deine Kommentare unter "Kommentieren"  bei der jeweiligen Antwort anzuhängen und nicht jedesmal eine neue "Antwort" einzustellen. LG von Endless

2
Madagaskar

Das "für euch" perfekte Ziel könnt ihr ja eigentlich nur selbst nach euren Interessen finden. Mir wären die meisten Ziele für nur 2 Wochen definitiv zeitlich zu aufwändig (Kind hin oder her). 

Als Taucherin und eher den Tropen zugeneigte Urlauberin würde ich (bei dieser Auswahl) wohl Madagaskar wählen.

Die Prämisse "möglichst weit entfernt" kann ich (bei dieser kurzen Zeit) nicht nachvollziehen; ein Urlaub definiert sich doch nicht nach der Entfernung!

Wie auch immer, ich wünsche euch schöne entspannte und möglichst weit entfernte zwei Flitterwochen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightwish80
24.05.2017, 16:58

Das hast du sehr schön geschrieben!

2
Madagaskar

Von all den Orten habe ich dazu eine Vorstellung in Richtung Flitterwochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?