Reisewarnung für Süd-Thailand?

8 Antworten

Ich kann mich da Klaus voll und ganz anschließend. Zusätzlich würde ich mich von solchen Reisewarunungen nicht verrückt machen lassen.

So hatte ich beispielsweise für die EM in Frankreich Karten und aufgrund der möglichen Terroranschläge sogar Probleme meine Karten loszuwerden. Es wollte niemand nach Paris. Bin aber trotzdem gefahren und auch heil wieder zurück. Ich denke, es ist wichtig sich zu informieren, man sollte sich aber auch nicht zu sehr darauf versteifen.

Viel Spaß bei deiner Reise!

Erst einmal gibt es keine Suedthailand betreffende Reisewarnung des Auswaertigen Amtes sondern lediglich allgemeine Sicherheitshinweise. Diese haben sich in den letzten 10 Jahren auch nicht nennenswert geaendert. Wir haben es hier also nicht mit einer neuen Situation zu tun sondern mit einer schon sehr lange bestehenden.

Hat Yai liegt NICHT in den unter Notstandsrecht stehenden Gebieten. Dennoch gab es in der Vergangenheit immer wieder mal Anschlaege auch in Hat Yai. In letzter Zeit gab es aber auch in anderen nicht unter dem Notstandsrecht stehenden Gebieten Anschlaege, u.a. auch in Hua Hin und in Surat Thani. 

Ich wuerde die Anschlaggefahr in Hat Yai zwar geringfuegig hoeher einschaetzen als an den meisten anderen Touristenorten, haette aber keine wirklichen Bedenken, ueber den Flughafen Hat Yai zu reisen oder auch mal in Hat Yai Zwischenstation zu machen.

Im äußerten Süden Thailands kommt es leider immer wieder zu Anschlägen. Trotzdem habe ich ich keine Angst nach Had Yai und Songkla zu reisen. Auch in Satun und auf den Inseln in der Anderman See ist es ruhig.

Nicht reisen würde ich nach Pattani, Yala und Narathiwat und wenn dann nur schnell durch um nach Kota Baru oder zum Zug nach Singapur zu kommen. Diese Provinzen sind sowieso keine Touristen-Gegenden. In Pattani gab es erst diese Woche wieder einen Anschlag auf dem Markt. Eine Frau wurde getötet.

Klaus aus Thailand

Was möchtest Du wissen?