Tatsächlich werden einem nicht nebeneinander liegende Plätze zugewiesen. Wir sind zu zweit geflogen und bekamen Plätze in der 17. und 18. Reihe. Weil das Flugzeug nicht sonderlich voll war, begann nach dem Start ein eifriges Plätzetauschen. Wird aber sich nicht immer so gehen.

Meine Vermutung ist, dass dieses Verfahren Methode hat.

Viele Grüße, prestofatto

...zur Antwort

Welches Urlaubsziel (Rundreise+Badeurlaub) bei 1500 Euro Budget?

Hallo zusammen,

ich habe wirklich eine ganz schwierige Frage :)

Welches Urlaubsziel könnt ihr uns empfehlen?

Wir (d.h. mein Freund und ich, Mitte und Ende 20) waren bisher die typischen All-Inclusive-Urlauber in den typischen Touri-Gebieten (Ägypten, Tunesien, Türkei). Wir sind beide noch nicht so viel in der Welt herumgekommen und möchten daher dieses Jahr endlich mal etwas von der Welt sehen und nicht nur faul am Strand liegen. Ursprünglich hatten wir uns Thailand vorgestellt, allerdings möchten wir gerne im September oder Oktober verreisen und das ist für Thailand leider nicht die richtige Jahreszeit (laut Reisebüro und einigen Internetforen). Also verschieben wir Thailand auf ein andermal. Wie gesagt möchten wir gerne etwas vom Land sehen und wenn möglich anschließend noch einen Badeurlaub von ca. 5-7 Tagen dranhängen (insgesamt sollten/können es 14-16 Tage sein). Nun hab ich aber so wirklich gar keine Ahnung wo ich anfangen soll nach einem derartigen Urlaub zu suchen. Es darf gerne weiter weg gehen, allerdings weiß ich nicht, wie weit wir mit unserem Budget kommen. Ich würde mal sagen es stehen so 1500 Euro pro Person zur Verfügung. Gibt es in Asien ein anderes Ziel, das man zu dieser Jahreszeit bereisen könnte? Oder wie sieht es bei diesem Budget mit der anderen Seite der Welt aus? Kommt man damit schon in die USA bzw. würde das für einen kleinen Road Trip reichen oder sind wir da meilenweit entfernt? Wie gesagt, wir sind wirklich (noch) keine Weltenbummler, noch nie länger als vier Stunden geflogen und haben daher so gar keine Vorstellung was preislich möglich ist.

Würde mich sehr über eure Vorschläge und Erfahrungen freuen! :)

Liebe Grüße,

Lia Lautlos

...zur Frage

Hallo Lia,

September-Oktober: Das ist die beste Reisezeit für Gegenden rund ums Mittelmeer. Speziell im September ist es auf jeden Fall noch warm genug, aber nicht mehr ganz so stechend heiß. Und wenn ihr euch abseits der ausgetretenen Pfade bewegt, gibt es viel zu entdecken!

Weil ich mich in Italien am besten auskenne, hier nur mal eine kleine "gedachte" Reise. Ihr fliegt nach Florenz oder Pisa (muss nicht viel kosten!), mietet euch ein passendes Auto und erobert die Toskana. Fahrt einfach los und seht zu, wo ihr unterkommt. Ich bin damit schon öfter ganz gut zurecht gekommen, vor allem Agriturismo-Unterkünfte sind häufig gut und günstig. Ihr besucht neben Pisa auch das mittelalterliche Lucca, schaut euch die etruskischen Gräber bei Volterra an, besucht Siena, Bagno Vignoni, badet also dort in heißen Quellen. Seht zu, dass ihr für ein oder zwei Tage auf einem Weingut unterkommt und probiert euch durch die edlen Tropfen. Dazwischen könnt ihr immer wieder auch mal einen oder zwei Tage Meer machen. Oder fahrt von Siena aus noch mal 150 km nach Süden, wo der Lago di Bolsena ein Badegewässer erster Güte ist.

Wenn ihr lieber einen festen Standort haben wollt, würde ich ein Ferienhaus mieten. Und zwar eines, was nicht direkt am Meer liegt, um dem Rummel zu entgehen, sondern einen Hauch im Landesinneren. Von dort macht ihr Exkursionen in die Toskana, geht wandern oder spazieren oder verbringt auch Tage am Meer. Etwas zu finden, was noch 14 Tage frei hat im September, wird wohl nicht ganz einfach sein, aber ist doch möglich. (z. B.: Casa Berti bei Camaiore würde diesen Ansprüchen genügen). Wenn ich mal überschlägig rechne: 200 Euro für die Flüge (wenn es teuer wird), 600 Euro für Auto und Benzin, 1000 Euro für Unterkünfte und 500 Euro für alles mögliche, bleibt von eurem Etat noch eine ganze Menge über. Und ihr hättet einen Urlaub, der abwechslungsreicher und spannender kaum möglich ist!

Viele Grüße, prestofatto

...zur Antwort

Hallo, Viamichelin sagt: 963 km, knapp 12 Stunden Fahrzeit. Nach eigener Erfahrung würde ich noch mal 2 Stunden hinzurechnen; in Schweden ist meisten 110 auf den Autobahnen. Also ein ganz schöner Ritt, aber im Grunde einfach.

Gute Reise, prestofatto

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.