Hallo,war auf der wunderbaren Trauminsel Phu Quoc.Von Saigon eine knappe Stunde mit dem Flugzeug.Hatten ein wunderbares Strandresort mit Bungalow direkt am Strand unter Palmen.Jeden Abend einen wunderbaren Sonnenuntergang.Feiner Sandstrand,klares Wasser (Badeschuhe nicht vergessen,kleine Krebse beissen sonst in den Zeh).Sehr ruhige Lage des Resorts mit Frühstück.Gut erreichbare billige Gastronomie in den Nähe.Es werden von einheimischen Anbietern sehr viele verschiedene Touren angeboten,z.B. Inselrundfahrten ,mit englisch Kenntnissen kommt man gut klar.Ich kenne viele Südseeinseln Phu Quoc ist auch ein Traum.

...zur Antwort

Hallo,bin auf allen kanarischen Inseln,zu allen Jahreszeiten gewesen.Für mich ist La Palma,besonders in den Wintermonaten das sonnensicherste Ziel. La Palma ist so eine Art Minikontinent,auf relativ geringer  Entfernung findet man Strand wobei oft dunkler Steinstrand wie auf Teneriffa,Meer  und Berge.Der Westteil der Insel,im Ostteil ist es oft bedeckt, ist einer der sonnenreichsten Punkte Europas.Mir gefällt besonders  der kleine Meeresort Tazacorte  vor einer Steilküste und zwischen großen Bananenplantagen.Für einige Tage ist ein Mietwagen gut z.B. um den riesigen Vulkankrater zu erreichen Auch die Inselhauptstadt ist ein Juwel. Das Netz öffentlicher Verkehrsmittel ist gut ausgebaut. Viel Spaß Dietrich aus Halle/S

...zur Antwort

hallo Fritzlein,nach ca 25 Bulgarientouren in 50 Jahren kann man sich so ein einigermaßen fundiertes Urteil erlauben.Fahre Ende Mai bis Mitte Juni wieder 3 Wochen nach Sveti Konstantin ca 10 km ausserhalb von Varna ein mehr ruhiger Ort.Ich buche immer AI, wobei ich meine Leistungen oft "nicht ab esse".Die Preise für Getränke und gutes Essen sind besonders in der Vor-und Nachsaison sehr günstig ,gegenüber anderen Urlaubsländern.wie Frankreich oder Spanien.Gern entscheide ich mich spontan auf das Hotelessen zu verzichten und mal einen anderen Geschmack auf die Zunge zu bekommen auch am Rande der grossen Bettenburgkomplexe  gibt es kleine Restaurants wo noch die Mama kocht,herrlich....Die Urlaubssaison in Bulgarien geht von Anfang Juni bis ca 10 bis 15.September.,Ende August ist sowohl wettermäßig als auch verpflegungsmäßig eine sehr gute Zeit.Herrliche Weintrauben,dicke Pfirsiche und anderes Obst in sehr guter Qualität und billig....Also ab Ende August ins schöne Bulgarien.Viel Spaß Dietrich aus Halle/S

...zur Antwort

Hallo, das ist eine Frage die sich nicht so einfach beantworten lässt,bin aber kein Techniker. Bulgarien liegt schon nicht mehr im "Kerngebiet" des Satelliten Astra.Mit einer normalen Schüssel dürftest du doch Probleme bekommen.Mein Freund in der Nähe von Varna hat ein halbes Riesenteleskop im Garten, damit hat er guten Empfang ,je weiter du in den Süden kommst je schlechter werden die Empfangsbedingungen.Ein guter Fachhändler kann dich sicher entsprechend beraten

...zur Antwort

Hallo war zwei Wochen nur in Südvietnam HCM-City,Mekongdelta Trauminsel Phu Quoc.Reisezeit März sehr gutes Wetter.Es war ein sehr erlebnisreicher,erholsamer (Phu Quoc) und teilweise preiswerter Urlaub.Öffentliche Verkehrsmittel (Busse) sind preiswert und man kommt wenn auch manchmal etwas beschwerlich fast überall hin.,HCM ist eine beeindruckende,quirlige Stadt Sehenswert viele Parks mit Massenfreizeitgymnastik,das Kriegsmuseum,der Zoo und historische Gebäude im Zentrum.Die bis 3* Hotels erschwinglich ,viele gute preiswerte Privatquartiere.Einmal die Gastronomie je billiger,je besser und landestypischer(Schlange probieren),die teuren Restaurants internationales Einerlei.Vorsicht mit manipulierten Taxametern !!!!

Mekongdelta  Es gibt viele auch einheimische Anbieter Tages und Mehrtagestouren.Wir haben eine Sampang Tour (Holzboot 25m) gemacht mit Übernachtung auf dem Schiff 4 Nächte 400 € zu zweit 5 Personen Besatzung hatten wir schon in D gebucht,viele Besichtigungen und Vollverpflegung incl ,auch mehrere Tagestouren sind gut.

Phu Quoc ,eine der schönsten Inseln der Welt (war auch auf Bora Bora)Herrliche einsame Traumstrände Bungalow 20 m vom Wasser billige Gastronomie  Flug von Saigon oder Abenteuerbus Viel Spaß Dietrich aus Halle/S

...zur Antwort

Hallo Guenni,hatte auch schon das Pech sonntags mit einem Kreuzfahrtschiff in Valetta zu sein,imposante Hafeneinfahrt,aber shoppen kaum möglich.Die offiziellen Ladenöffnungszeiten sind von Mo bis Samstag  Sonntags sind außer Souvenirläden kaum Geschäfte geöffnet.Prägend für den Einzelhandel sind viele kleine Geschäfte ,in den letzten Jahren entstanden einige Shopping-center meist außerhalb der Zentren,diese sind auch sonntags geöffnet.

...zur Antwort

Die kroatische Küche ist mediterran bedingt oft leicht mit Gemüse und Käse verbunden.Ausnahme das sehr beliebte Spanferkel vom Grill mit schöner brauner Schwarte kein Schlankmacher..Beliebt und viel im Angebot die Cevapcici :Gehacktesklöße und Gehacktesröllchen, auch vom Grill. In sehr vielfältiger Form Eintöpfe, meist in Keramiktöpfen im Ofen zubereitet,besonders gut haben mir  zB. der Reistopf mit Lamm (Djuvec) geschmeckt.Hier gibt es auch diverse Vegetarier Varianten dieser Topfgerichte. Beliebt auch Sauerkrautrouladen,wie unsere Kohlrouladen nur mit Sauerkrautblättern.Als Land mit einer langen Küste natürlich Fisch in vielen Varianten,besonders oft gegrillte Sardinen mit Knoblauch.Habe in Istrien West-küste in dem Fjord in dem auch einige Indianerfilme gedreht wurden die einzigen Austern meines Lebens gegessen,nicht jeder ist eben ein Gourmetexperte...Vegetarischer Leckerbissen gegrillte Auberginen auch mit viel Knoblauch..Dazu einen leichten Wein  oft aus eigenem Anbau.Auch die selbstgebrannten  Schnäpse habe ich alle überlebt,manchmal mit vielen % .Kroatien ist kein Billigreiseland mehr,auch im gastronomischen Bereich.

Viel Spaß in Kroatien Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Toinette,ein schönes,sicheres und verkehrsmäßig günstiges Reiseziel ist Prag noch immer.Für junge Leute nicht ganz unwichtig,das Preis Leistungsverhältnis.Im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Hauptstädten ist Prag relativ billig.Ein Grundsatz von Prag  das Zentrum ist gleichzeitig auch das Zentrum für junge Leute.In den Außenbezirken findest du eher noch das ursprüngliche gemütliche Prag incl.der berühmten böhmischen Küche die sich nicht gerade durch Kalorienarmut auszeichnet.Im Zentrum findest du sehr viele Szenelokale besonders für junge Leute. Ein muss ist ein abendlicher Bummel durch Prags berühmte Brauhäuser.Auf der Karlsbrücke und auf dem Wenzelsplatz treffen sich abends die jungen Leute von Prag.Einige gute   Tipps und Namen findest du unter" tipps.net Urlaub in Prag Urlaub für junge Leute".Das Netz öffentlicher Verkehrsmittel insbesondere Metro und Straßenbahn ist gut ausgebaut und die Tarife billiger als in D. Noch ein Tipp,wenn ihr mit dem Auto anreist... deutsche Autofahrer sind ein beliebtes Ziel für die tschechische blitzende Polizei,alle Ausfallstraßen sind mit Blitz und Radarfallen bestückt ,also auf Verkehrsschilder und Tempolimit achten.Viel Spaß in Prag Dietrich aus Halle/S

...zur Antwort

hallo boopsbaydo,auch ich  würde dir zandvoort empfehlen.War vor einigen Wochen dort.Ewig lange und sehr breite Sandstrände.Das Wasser wird auch nicht so schnell tief.Die Strände sind gut einsehbar und gut bewacht.Sicher ist Ebbe und Flut zu beachten ,aber das sollte man an der offenen See immer tun. Im Hinterland und im Einzugsbereich gibt es eine Reihe von Attraktionen auch für Kinder.Das Netz öffentlicher Verkehrsmittel entlang der Küste ist gut ausgebaut.

...zur Antwort

Hallo Christin,beides sind Städte mit historischer Architektur und schon sehenswert. Ich fand es in Palermo besser.Zum Flüchtlingproblem würde ich eher in Bari Probleme sehen.Fähren nach Kroatien und Griechenland und von dort in den Nahen Osten haben ihren Endpunkt in Bari. Der Altstadtkern von Bari ist kleiner und überschaubarer.Palermo liegt auf der Nordseite  Siziliens und damit auf der dem afrikanischen Kontinent abgewandten Seite und ist nicht unmittelbarer Landepunkt von Flüchtlingen.Das ursprüngliche Italien enge Gassen ,Wäsche über die Straße,Unterhaltungen über die Straße hinweg erlebst Du eher in Palermo.Deshalb ist ein guter Stadtführer Pflicht  sonst kann man sich schon mal verlaufen.Noch sehr sehens-und erlebniswert die ursprünglichen Märkte in Palermo besonders für Lebensmittel und Fisch . Mafios habe ich nicht gesehen...Auch hatte ich in beiden Städten nie ein unsicheres Gefühl auf seine 7 Sachen muss man überall achten und nur das mitnehmen was man unbedingt braucht.Auch halte ich Distanz zu jeglichen "Helfern" die ihre unterschiedlichen Dienste anbieten.Das hat Tropentier bei Roma-Termini richtig beschrieben.Viel Spaß Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Amike,war vor kurzem an der bulgarischen Schwarzmeerküste in der Nähe von Goldstrand.Goldstrand hat sich in den letzten Jahren zu einem Urlaubszentrum besonders für junge Leute entwickelt.Du findest sehr viele Discos, verschiedene Unterhaltungstempel(Bierkönig) ,gesonderte Partyhotels für junge Leute ,riesige Einkaufsmeilen für Nützliches und Unnützliches ,einen schönen Strand und im Sommer bis Mitte September  meist wunderschönes Sommerwetter.Wenn gewünscht auch live Sportübertragungen einschließlich Bundesliga in fast jedem der hunderte Restaurants.Sicher nicht ganz unwichtig das niedrige Preisniveau,in diesem Jahr besonders interessant ,da die Hauptreisegruppe Russen  in diesem Jahr wegen verschiedener Probleme fast völlig fehlt. Wenn dir danach ist ,kannst du dich für wenige € gut amüsieren.0,5 l Bier 75 Cent.. Viel Spass Dietrich aus Halle/Saale Und noch etwas Bulgarien ist ein sicheres Reiseland.

...zur Antwort

Hallo Maiskolben,mein Koffer über 20 Jahre alt, ist schon auf allen Kontinenten und über 100 Ländern gewesen.Noch nie ist er abhanden gekommen ,mit einer Ausnahme , während der tunesischen Revolution 2011 mussten wir Tunesien ohne Gepäck verlassen ,mein Koffer hat mich aber zwei Wochen später  zu Hause wieder erreicht.Es ist ein sehr solides Hartschalenmodell etwas schwer ,heute gibt es ihn viel leichter.Unverwechselbar deshalb weil ich Kofferaufkleber aus aller Welt darauf habe..Auf einem Laufband erkennen ich ihn sofort, wenn er aus der Ausgabe kommt,oftmals studieren auf Flugplätzen andere Passagiere an meinem Koffer umher.Zwei Dinge noch, immer ein zusätzlichen Gurt drum und einen  soliden Kofferanhänger.Viel Spass beim Kofferkauf und nicht immer ist Geiz geil Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Janaokus, Zypern ist ein für Deinen Reisewunsch ein gutes Ziel.Die Insel ist von der Größe überschaubar,also nicht lange Transportwege,ein sonnenverwöhntes Ziel sowieso.Der griechische Teil mit den Flughäfen Paphos und Lanarka bietet auch abwechselungsreiche Landschaften ,Meer und Gebirge .Paphos ist für seine Ausgrabungen bekannt, eine wunderschöne Hafenpromenade, schöne Restaurants.Habe in einem Hotel Paphos Amathus Beach nicht ganz billig zwei wunderschöne Urlaube verbracht.Auch ein Erdbeben habe ich dort mal erlebt,aber nur alle 50 Jahre ist dort ein Erdbeben...Leider haben Russen die Insel zu großen Teilen aufgekauft und auch in den guten Hotels sind sie sehr präsent,deshalb lese vor Buchung bitte die Hotelbewertungen gründlich.Es ist kein Ausländerhass- habe einige russische Freunde als Einzelpersonen sehr nette Kumpels - sondern eine Tatsache ,wenn ich den Begriff Russe in einer Hotelbeschreibung lese  ,erledigt.Ich will mich erholen und mich nicht über alkoholisierte Schreihälse ärgern...

Also Zypern viel Spaß Dietrich aus Halle/Saale

 

...zur Antwort

Hallo Fragealles ! War vor einigen Jahren zwei Wochen im Gebiet von Reus/Tarragona in einem wunderschönen Ferienhaus bei Riudecols(5 KM durch Obstplantagen).Salou 15 Km entfernt war unser Badeort,ein kleiner überschaubarer Küstenort für mich beeindruckend der kleine Hafen,Strand gut und im Juni auch noch nicht überlaufen. Salou und der Nachbarstrandort Cambrils sind sehr stark  von englischen Touristen geprägt .Viele Pubs mit lautstarken Fussballübertragungen,in Cambrils kommst du schon mal an 100 m Schnapsladen vorbei.In Salou ist natürlich der riesige Erholungspark Port Aventura Pflicht.Wir haben in der Nähe von Salou auch einen schönen Park besucht (Name weiß ich leider nicht mehr) Ich bin nicht unbedingt ein Freund von Mietwagen,hier hatten wir den ganzen Urlaub einen Mietwagen.Das Hinterland ist sehenswert.Viele kleine Weinorte,möchte hier nur Falset und Gratallops nennen .Eine Tour zum Ebrodelta bietet sich auch an.Barcelona ist gut mit der Bahn zu erreichen.

Viel Spaß  Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Augenstern,hatte meinen Bali Urlaub insgesamt 3 Wochen Reisezeit August/ September so organisiert

  1. Flug individuell gebucht ca 6 Monate vorher Thai Airways über Bangkok war gut und mit gutem Service

  2. Hotel über Meyers Weltreisen in Kuta-Legian vom Flugplatz mit Taxi ca 25 Minuten Mandira Beach Hotel 4 Sterne De Luxe Bungalow mit Außendusche und Haus Gecko mit Frühstück direkt am langen Sandstrand ,keine Halbpension oder weitere Verpflegung buchen.Das Essen ist billig und es war jeden Abend ein Erlebnis wo anders zu essen

    3.Individuelles Ausflugsprogramm 3 deutschsprachige Tagestouren und ein Halbtagesausflug mit Wayan (Bali-Travel- Agency.com) Hatte den Kontakt von Deutschland aus hergestellt und die einzelnen Touren dann mit Wayan auf Bali besprochen 1.Ost-Bali Tour 2 . Tempel und Vulkan Tour mit Ubud und Affenwald
    3 . Bedugul-Munduk-Tour mit Bratan-See und Reisterrassen 4 Tempel Tanah-Lot zum Sonnenuntergang . Alle Touren im klimatisierten Kleinbus in deutscher Sprache

    Viel Spaß auf Bali Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo habe so vor 5 Jahren bei einer Südostasienreise von Singapur aus folgende Route genommen.Singapur bis aufs Gebiet Malaysia (bin z.Zt.in Tunesien und kann meine Reiseunterlagen nicjt einsehen))Kurz hinter Grenze Singapur in die Eisenbahn kann mich an den Bahnhofsnamen nicht mehr erinnern.. mit der Bahn nach KL.Generell sind die Verkehramittel in Malaysia erheblich billiger als in Europa und auch meist sehr viel komfortabler.In KL sollte man sich schon einige Tage Zeit nehmen.Dann von Kl nach Penang.Dazu sind folgende Möglichkeiten.Weiter mit der Bahn nach Butterworth (von dort 20 Minuten Fähre bis Georgtown Penang.Auch Fernbus ist eine gute Alternative es gibt diverse Anbieter möglichst Nachtbusse meiden grösseres Sicherheitsrisiko.Mit dem Bus ist auch gut eine Unterbrechung im malayischen Hochland möglich.Ich bin damals für 20€ mit Air Asia von Kl nach Penang geflogen.Georgtown ist der lebende Beweis das unterschiedliche Weltreligionen auf engstem Raum friedlich zusammenleben können. Von Georgtown gibt es 2x täglich eine Schnellbootverbindung nach Langkawi.1x wurde auf einem Freitag zwar die Passagierkabine zum Gebetsraum umfunktioniert aber auch das gehört zu einer Reise.Langkawi ist ein Bade und Einkaufsparadies obwohl zu Malaysia gehörend gab es dort viele Waren aus steuerlichen Gründen erheblich billiger. Von Langkawi gehen mehrere Bootsverbindungen nach Koh Lipe Thailand.Von Koh lipe gibt es wieder mehrere Möglichkeiten zum Festland Thailand.Dort möglichst kein Schnellboot nach Thailand sondern die langsamere Fähre sonst bleibt bei rauher See kein Faden trocken. Heute hat ein User meinen Beitrag von vor fast einem Jahr zu den Bierpreisen in Malaysia als besten Beitrag bewertet,eine zusätzliche Information für Dich.Viel Spass in Malaysia und sonnige Grüsse aus Tunesien Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Thomasn7,war 2x in Medulin an der Südspitze von Istrien. Medulin ist ein Touristenort mit einer guten touristischen Infrastruktur, einigen Stränden und einer vielfältigen Gastronomie. Leider ist der zum Ort gehörende Hauptstrand in den letzten Jahren etwas verkommen, ,viele Hunde ,trübes Wasser .Ringsum gibt es aber einige Strände mit wunderschönen Badestellen und klarem Wasser. Die große Stadt Pula mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen ,bietet archäologische Sehenswürdigkeiten und eine sensationelle Gastronomie. Von Pula aus gibt es auch eine gute Fährverbindung nach Venedig.

In Medulin findest Du sehr viele Ferienwohnungen ,fast alle auf großen Gartengrundstücken mit Grill und z.T. Kindersdpielplätzen. Ich war in zwei unterschiedlichen Objekten, in beiden nette deutschsprechende Gastgeber und eine gute Ausstattung. Pensionen findest Du auch meist in Form von Appartementanlagen mit angeschlossener Gastronomie. Dazu gibt es sehr viele Angebote auf den entsprechenden Internetseiten. Ich kann den Ort wirklich empfehlen.. Ein Billigurlaubsland ist Kroatien nicht mehr dafür aber fast überall gutes Niveau. Die Preise der Unterkünfte differieren je nach Strandnähe erheblich. Viel Spaß in Kroatien Dietrich aus Halle/s

...zur Antwort

Hallo Carmella, in den anderen Antworten klang es schon an, Es ist nicht eine Frage des Landes sondern des Standards der Unterkunft. In Tschechien war ich sehr oft und werde auch Weihnachten und Silvester dort sein, in einem 4* Hotel. Manchmal hatte ich gerade mit dem Frühstückskaffee in Tschechien so meine Probleme. In meiner letzten Unterkunft einer Pension im wunderschönen Ort Cesky Krumlov, stand neben dem Glas für den löslichen Kaffee das heiße Wasser...Ab einem 4 * Hotel kannst Du mit sehr gutem Kaffee rechnen. Übrigens bringe ich mir meinen löslichen Kaffee für den Garten immer aus Tschechien mit ,ist dort im Sonderangebot erheblich billiger.

Ansonsten zeichnet sich die tschechische Küche durch deftige Hausmannskost und nicht durch Kalorienarmut aus. Rippchen aller Art ,Ente, Gulasch mit Knödel sind die Hits. .Wenn es mit dem Kaffee gar nicht klappt trinkt abends ein Bier mehr, das ist in jeden Fall gut und erheblich billiger als in D. dazu einen beim Bauern hausgebrannten Slivovitz. Viel Spaß in Tschechien Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Kleinerlgel,ich gehe bei meinen Ratschlägen davon aus, daß Du mit dem Auto reisen willst ? Obwohl die Slowakei über ein sehr dichtes Netz von öffentlichen Verkehrsmitteln verfügt ,die 12 € Maut musst Du investieren, denn die Landstraßen sind oft eng und mit vielen landwirtschaftlichen Fahrzeugen oft zeitaufwendig. Das Land hat seit der Zugehörigkeit zur EU viel gewonnen, wobei die Einführung des Euros nicht ganz unumstritten im Land ist und sich viele Preise nach oben bewegt haben. Wie Du schon selbst erkannt hast ist Bratislava mit Schloss und Altstadt Pflicht. Ich würde dann über die Autobahn östlich fahren. dort in Zentrum der Slowakei gibt es eine Reihe sehenswerter mittelgroßer Städte mit viel Geschichte .Hier kann ich die alte langjährige Universitätsstadt Banska Bystrica empfehlen, sehenswert.

Das Zentrum des Tourismus sind die Wintersport und Kurorte in der Hohen Tatra.Hier sind besonders Piestany und Poprad zu nennen, auch viele Burgen wie z.B. die Zipser Burg sind sehenswert Etwas weiter östlich in Richtun g Tschechien ist der National Park Große Tatra ein gutes Ziel ,die Berge sind dort max 1500m hoch .In der Nähe von Ruzomberek (Rosenberg) befindet sich das Dorf Vlkolinec (Weltkulturerbe) ein schönes Beispiel der Volksarchitektur der Slowakei sehenswert und kein Wanderstress Viel Spaß in der schönen Slowakei Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Makames,kenne mich in der Region Monastir sehr gut aus, war mindestens 10 x dort. Canes kenne ich nicht, deshalb gehe ich davon aus, daß Du Skanes meinst und werde dazu etwas schreiben .Skanes als Ort gibt es eigentlich nicht, es ist eine Ansammlung von ca.10 Strandhotels zwischen Monastir und Sousse ,meist 4 Sterne Hotels direkt am langen Sandstrand der meist sauber ist ,manchmal nach Sturm große Tangablagerungen, die dann schon mal stinken. Südlich grenzt das Gebiet an Monastir .Skanes als Strandbad ist sehr viel ruhiger geworden nach dem der neue Flugplatz Enfidha fertig ist. Jetzt wird der Flugplatz Monastir-Skanes nur noch für wenige Flugziele genutzt im Sommer noch für viele Flüge nach Russland,leider sind deshalb im Sommer dort auch 90% oft sehr laute russische Gäste. Im Winter 10 Flugbewegungen täglich. Skanes liegt sehr verkehrsgünstig ,eine große Fernverkehrsstraße führt am Ort vorbei ,gut für Ausflüge die Sbahn Sousse-Monastir mit 2 Haltepunkten in Skanes.

Ausflugsziele sind Monastir zu Fuß oder mit dem Minizug,Mahdia und Sousse,alles mit Sbahn. In Sousse besonders sehenswert die Medina mit Moschee und der schöne Stadtstrand. Von dort fährt auch ein Minizug in den schönen Ort Port el Kantaoui mit einem herrlichen Jachthafen. Sonntags ist in Sousse Kamelmarkt,ein Spektakel besonderer Art wenn man Märkte liebt. Arbeitstitel von mir " Endstation deutscher Kleidersammlungen", es ist schon ein besonderer Anblick wenn ein geschäftiger tunesischer Händler auf 20 Zentnern gebrauchter BHs steht und seine Ware laut anpreist...Die einzigen Kamele die man sonst auf dem Kamelmarkt sieht sind die Touristen. Taschen zu , nichts mitnehmen ,Spitzentaschendiebe !!!! Als Tourziele wuerde ich in Eigenregie noch El Djem (römisches Amphitheater,daneben sehr gute Gaststätte ) und den Salafistenort Kairouan mit seiner herrlichen Moschee und Medina nennen.

Über die nicht vorhandenen Englischkenntnisse brauchst Du nicht traurig sein ,nur die jüngeren Leute verfügen über diese Sprachkenntnisse , weil Französisch Amts-und oft auch Umgangssprache ist. Auf allzuweite Ausflüge in eigener Regie z.B. nach Djerba würde ich verzichten sind z.T. komplizierte Umsteigeverbindungen.

Wenn Du ein Deutscher bist, bist Du aus der Sicht eines Tunesiers ein reicher Mensch und keiner kann etwas dagegen haben, wenn man von diesem Reichtum etwas abzweigen will, also immer verhandeln... beim Taxi, noch mehr bei fliegenden Händlern dort nie mehr als 40% des ersten Preises zahlen. Wenn man das Hotel verlässt nur die Sachen mitnehmen die man braucht ,keine Kreditkarten Schmuck u.ä .immer ein gesundes Misstrauen schadet nichts ,freundlich kann man trotzdem sein. Viel Spaß in Tunesien Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo ManiH, war schon in Riga und Tallinn. Vilnius kann ich nicht beurteilen aber Vilinius war aus meiner Sicht immer eine mehr " östlich-russisch " geprägte Stadt ,während Riga und Tallinn als langjährige Hansestädte sehr viel vom Flair der Hanse haben und auch von der Anlage her sehr norddeutschen Hansestädten ähneln.

Beide Städte haben sich in den letzten Jahren sehr positiv verändert ,wobei Tallinn immer ein Schritt weiter ist. Die Altstadt von Tallinn und besonders der Marktplatz sind wunderschön restauriert, mit urigen Kneipen und schönen Gaststätten. Ich möchte mich voll Blnsteglitz anschließen und Tallin bevorzugen. Blnsteglitz hat das sehr gut ausgedrückt Tallinn ist die "wärmere Stadt", Für Tallinn sprechen noch die günstigeren Flugverbindungen und auch die Möglichkeit auf relativ kurzem Wege eine Tour nach Helsinki mit der Fähre zu machen. Habe mal eine Silvesterfeier und auch die Fährüberfahrt am 31.12. von und nach Helsinki mitgemacht beides unvergessliche Erlebnisse. Viel Spaß im Baltikum Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Spee4,es gibt auf Gran Canaria viele voll erschlossene Touriorte mit schönen Stränden, fast alle sind gut erschlossen .Es ist immer Ansichtssache ob man große Menschenmassen liebt oder es doch etwas beschaulicher mag. Der Stadtstrand von Las palmas hat sicher den Vorteil unmittelbar an der Stadt zu liegen und damit viele Unterkunftsmöglichkeiten und gastronomische Einrichtungen jeder Preisstufe zur Auswahl anzubieten. Nachteil der Strand ist oft überlaufen weil er natürlich auch von der Stadtbevölkerung viel genutzt wird auch Langfinger sind trotz wachsamer Strandpolizei sehr aktiv.Der Strand der Urlauberhochburg Maspalomas ist der Größte und die Promenade ok aber auch hier oft "Kolonnenverkehr"

.Gute Erfahrungen habe ich in den kleineren Touristenorten Puerto de Mogan mit seinem Hafen oder Puerto Rico gemacht .Hier ist alles etwas gemütlicher und kleiner trotz guter Infrastruktur.Es gibt viele Hotels und Ferienwohnungen und zum Strand ist es oft auch nicht weit.Mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Schiff bestehen gute Verkehrsverbindungen.Bars und Restaurants überallk genügend. Viel Spaß und gute Erholung Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Sonnenkind 123 ,spontan hätte ich Deine Frage auch erst mit Madeira beantwortet für mich die vielfältigste Insel im noch Mittelsteckenflugbereich, wunderschöne Landschaften auch noch im November stabile Wetterlage reiche Kultur und Pflanzenwelt aber eins hat Madeira leider nicht es gibt kaum Sandstrände.

.Zypern ist in dieser Hinsicht ein besseres Ziel ,ich war immer im griechischen Teil. Phaphos ist eine schöne historische Stadt mit einem schönen Hafen, ewig langen Sandstränden und man ist nach relativ kurzer Zeit auch in den Bergen mit herrlichen Wanderwegen. Leider haben die Russen fast ganz Zypern aufge- kauft aber im November sind vielleicht nicht so viel da und es ist noch schönes Wetter.

Noch ein ganz sonnensicheren Tipp für diese Zeit :Gambia .Nur eine Flugstunde mehr als die Kanaren, Ende Oktober geht die Trockenzeit los und Du hast dann kaum noch ein Wölkchen am Himmel. Mehrere 10 km wunderschöne Sandstraende am Atlantik .Hotels unterschiedlicher Preislagen und auch interessante Tourmöglichkeiten. Dazu noch ein Tipp kein Hotel an der Mündung des Gambia Rivers nehmen, der Fluss bringt viel Dreck ins Meer und dort ist das Wasser trüb, 5 km weiter kristallklar. Viel Spaß im Urlaub Dietrich aus Halle /Saale

...zur Antwort

Hallo Monty ,bin auf Schiffen beider Anbieter mehrfach gefahren und es gibt schon erhebliche Unterschiede.MSC ist ein italienisches Unternehmen und ohne einem Italiener beleidigen zu wollen,Organisationsweltmeister sind sie nicht,es ist alles etwas chaotisch und lauter.

Bordsprache ist immer italienisch,auf den 5 bis 6 meist längeren Touren die ich mit MSC gemacht habe wurde auch nur sehr schlecht englisch gesprochen.Es gehen sehr viel Informationen verloren.Die Lautsprecherdurchsagen waren meist sehr schlecht zu verstehen,nur bei einem Seenotfall funktionierten sie gut.

Die Mahlzeiten zogen sich oft sehr in die Länge,mir ist die Zeit immer 2 bis 3 Stunden am Tisch zu verbringeneinfach zu schade.wir sind oft im SB Restaurant gewesen,dort Mitropa Niveau. Die Preise für Getränke und Zusatzleistung oft unverschämt,Foto von der Einschiffung 20€.

Landausflüge überteuert,wir machen grundsätzlich bei MSC keine vom Schiff aus angebotenen Ausflüge mit.Da viele MSC Schiffe schon einige Jahre auf dem Buckel haben Maschinengeräusche hinten oft sehr laut.Habe mal die 3.Fahrt der 1.AIDA 1996 mitgemacht und kann mr ergleiche erlauben.

Animation auf Deck im Stile eines amerikanischen GI Camps,viel Kondition mitbringen

Anreise nachGenua immer etwas aufwendig auch das organisieren wir besser und billiger selbst.Trotzdem eine Kreuzfahrt mit MSC ist eben ein italienisches Erlebnis. Viel Spass Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo,habe eine Bekannte in einem sehr kleinen Ort 35 Einwohner in den französischen Pyrenäen Nähe Andorra dort hat sie ein kleines Anwesen..Ein geographisch fast unbekannter, aber historisch sehr bekannter Ort.Nach einigen Jahren ist es ihr besonders im Winter nun zu einsam und sie will wieder zurück in die Zivilisation Nächste Einkaufsmöglichkeit 10 km schmale Gebirgsstraße, in Toulouse 80 km fängt das Leben an, vielleicht doch zu einsam ?Wasser allerdings nicht in der Nähe.Französische Sprachkenntnisse erforderlich ! Grüße Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo trulli,habe dazu ein "Schluesselerlebnis" das vieles sagt...... War vor einigen Jahren auf Tobago .Wunderschöne Insel 28 Grad,leichter Wind Palmen ,traumhaft ....Wir sassen direkt am Strand an einer wunderschönen Bar und wollten uns ein Bier bestellen,schwärmten von der traumhaften Umgebung.Da trat ein älteres Paar an uns heran.." Sie sind aus Deutschland ,das ist aber schön,hier gibt es nicht oft deutsche Menschen.. Dürfen wir Ihnen ein Bier bestellen " Ein schönes Angebot und dann kamen wir ins Gespräch.....

Genau wie sie waren wir hier zum Urlaub wir fanden es traumhaft,eben wie die Umgebung ist.Im nächsten Jahr sind wir wieder nach Tobago gefahren und so noch drei Jahre. Es war immer wunderschön und so haben wir beschlossen ,hier verbringen wir unseren Lebensabend..In Deutschland alles verkauft,Haus,Versicherungen aufgelöst alles für die " neue Heimat",ab nach Tobago...

Die ersten Jahre fanden wir es wunderschön,aber dann kam die Sehnsucht. Immer schönes Wetter ,Palmen und Wellen...Nun das Fazit " Eigentlich sind wir hier nicht wie erhofft glücklich,Sie können sich nicht vorstellen wie wir uns nach einem dreckigen nebligen Herbsttag sehnen....

Ende des Erlebnisses

...zur Antwort

Hallo Bavariawig,wenn Du von Berlin nach Regensburg fährst benutzt Du sicherlich die A 9 wenn Du die Baustellen um Leipzig überstanden hast und etwa auf der Hälfte der Strecke erreichst Du über die Abfahrt Osterfeld die schöne Stadt Naumburg mit sehr schöner Bausubstanz und dem Naumburger Dom schon sehenswert. Von dort eventuell noch nach Freyburg an der Unstrut ein Städtchen mit Weinbautradition und der mittlerweile größten Sektkellerei Deutschlands Besichtigung möglich. Übernachtung für jeden Geldbeutel kein Problem.

Noch ein interessanter Ort ist Mücheln dort ist in den letzten Jahren ein ehemaliger Braunkohlentagebau geflutet worden und der derzeit größte künstliche See Deutschlands entstanden.Rundfahrt möglich auch dort gute Übernachtungen.Um den See fährt eine Bimmelbahn ,Weinberg viel Natur,seltene vögel und Spielmöglichkeiten Viel Spass Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Kanufrank, ein billiges Land fuer Bierfreaks ist Malaysia nicht.Du bekommst in der Regel eigentlich fast ueberall Bier zu kaufen, mit Ausnahme vielleicht in einigen Orten und Inseln an der Ostkueste, weil dort z.T. sehr ortodoxe muslemische Glaubensregeln befolgt werden.Aber die Sache hat ihren Preis.Wenn Du in einem Supermarkt eine Flasche Bier bekommst musst Du bei einer 0,3 l Flasche von einem Preis von ca 2,50 Euro ausgehen. Meist gibt es nur Flaschen dieser Abmessung in einem Strassenrestaurant ab 3,50 Euro. Eine Ausnahme gibt es in Malaysia die schoene Ferieninsel Langkawi ist eine zollfrei Insel mit Kontrolle bei Ein und Ausreise.Dort ist das Bier relativ billiger vielleicht 1,50 Euronen.Deshalb fahre ich jetzt lieber nach Tschechien siehe meine Anfrage zum Lipno Stausee, dort kosten herrliche 0,5 Liter frisch gezapft nur 1,30 Guten Durst Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo etxis, in die Zeitfallen in diesem Jahr in Malaysia keine Schulferien.Ich glaube im Mai uns dann wieder Ende September.Ist schon ein Faktor, der den Aufenthalt beeinflusst, da in Malaysia die "Klassenfahrt"eine sehr intensiv genutzte Sache ist und in den Ferienzeiten viele Urlaubsgegenden in Malaysia besonders stark frequentiert sind.Also fuer Dich keine Belastung.Schade das Du wieder nach Singapur zurueck musst, von Thailand aus ware vielleicht besser gewesen, denn Du brauchst immer Zeit um nach Singapur wieder zurueck zu kommen, aber mit Air Asia findest Du schon eine sehr billige schnelle Verbindung.Haette vielleicht statteiner "Ostinsel" die Westinsel Penang in den Plan aufgenommem, nicht unbedingt ein Badeparadies aber kulturell und landschaftlich wunderschoen, fuer mich das gelebte Beispiel auf dieser Welt wie unterschiedliche Kulturen auf engstem Raum friedlich zusammenleben koennen .Wenn Du mit der Bahn reist kommst Du von Butterworth per Faehre nach Georgtown dem Hauptort der Insel.Es gibt einige sehr schoene Sehenswuerdigkeiten dort.Viel Spass auf Deiner Reise Dietrich aus Haale/Saalei

...zur Antwort

Hallo Zelter,waren vor 2 Jahren im Frühjahr zu einem mehrtägigen Aufenthalt im Schwarzwald und haben in dieser Zeit auch Freiburg im Breisgau 2x besucht.War auch im Frühjahr in sehr interessantes Reiseziel das Münster mit dem Markt und die gesamte historische Altstadt sind wunderschoen restauriert.Hervorzuheben das sehr gute Informationssystem zu den Sehenswürdigkeiten der Altstadt ,nicht vergessen ein Besuch im "Roten Bären" der ältesten Gaststätte Deutschland.Auch sonst gibt es sehr viel zu entdecken.Wir hatten während unseres Aufenthaltes die Konus-Gästekarte für den Schwarzwald 2.Klasse Bahn inclusive.Unser Auto hatte auch Urlaub,wir haben es nur 1x benutzt. Viel Spass Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Jakarta,habe bei einer Inselrundfahrt mal in Negara Station gemacht.Das wunderschöne Bali bietet sehr viel an Höhepunkten und Sehenswürdigkeiten an erster Stelle sicher die vielen eindruckvollen Tempelanlagen Da fällt eigentlich Negara mit einer Ausnahme nicht auf.Es ist eine schöne Kleinstadt,aber davon gibt es auf Bali einige. Die Ausnahme ist die Veranstaltung der 2x jährlich stattfindenden Wasselbüffelrennen die auf Bali Kultstatus haben.Leider habe ich das nicht erlebt,da diese Rennen Mitte August und Oktober-November in der Nähe von Negara stattfinden.Wenn man es einrichten kann sollte man sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen.

Dann gibt es südlich von Negara eine Tempelanlage,die aber nicht zu den Haupttempeln zählt.Hier ist der Besuch der Tempelanlage von Tanah Lot-,wenn möglich wie bei uns mit einem schönen Essen bei herrlichem Sonnenuntergang und der Besuch des "Muttertempels" Pura Besakih an den Hängen des Heiligen BergesBunung Agung weit eindrucksvoller wenn auch etwas beschwerlicher. Viel Spaß auf Bali Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

hallo noire,in Spanien wird Bio unter dem Begriff "Rural Tourismo" vermarktet. Das sind in der Regel Unterkünfte in landwitschaftlichen >Einrichtungen und Ferienhäuser die in landwitschaftlich genutzten Gebieten liegen.Ich hatte mal in der Gegend von Tarragona ein einsames wunderschönes Ferienhaus auf einen großen einsamen Weinberg gemietet war echt toll. Du findest unter RURAL Turismo Teneriffa sicher auch solche Einrichtungen,aber wie RomyO richtig schreibt ,ist alles ausser Los Christianos und den anderen Bettenburgen auf Teneriffa ein Zugewinn. Grüße aus Halle/Saale Dietrich

...zur Antwort

In Leipziger Opernhaus findet Silvester "Die grosse Opern- Gala" statt anschließend Silvester-Party eine ungewöhnliche Veranstaltung an einem eindrucksvollen Ort. Grüße Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Krushy,das Riesengebirge sowohl auf der polnischen als auch auf der tschechischen Seite ist noch beschaulich und gemütlich .Obwohl ich eigentlich nicht so ein Wintersportfan bin hat es mir dort bei zwei Aufenthalten sehr gut gefallen.Besonders der Wintersportort Spindlermühle bietet viel in wintersportlicher Hinsicht von der gemäßigten Abfahrt bis zu vielen Langlaufmöglichkeiten.Nicht überteuert wie viele Alpenorte dort bekommt man ein gutes tschechisches Bier noch für 1,50 € auch in der Gastronomie ist es um Welten billiger.Die Bilder sind von Anfang Oktober:

dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Sir,Während Du Asilah über die marokkanische A1 entlang der Küste erreichst führt ins Rif-Gebirge (Du hast Dich sicher verschrieben,passiert mir auch öfter)keine Autobahn, sondern nur die gut ausgebaute Nationalstraße 2 auch nach Tetouan.Bei meinen Aufenthalten in Nord-marokko habe ich das Rif Gebirge immer gemieden und ich war mit dieser Meinung nicht allein .

Es ist kein schönes sehenswertes Gebirge soindern oft kahl und stark zer- klüftet.Auch ist das Gebiet nicht ungefährlich man sieht dort nicht gern Fremde.Eigentlich ist das Rif-Gebirge nur für Hanf und Haschisch Fans ein" El Dorado" Auf über 25000 ha wird dort ein sehr großer Teil des Haschischaufkommens der Welt produziert. Eine Fahrt entlang der Küstenstraßen ob Atlantik oder Mittelmeer bietet mehr. Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Baloo,habe zwei Reisen in Deutschland bei Medi-Plus gebucht.Baden-Baden und Bad Füssing.Es waren zwei Reisen in schönen Hotels,guten Zimmern und gutem Ablauf von Buchung bis Abreise.Kann also Medi Plus empfehlen Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Slick bin mit Ryanair im Laufe der Zeit immer malr wieder geflogen so insgesamt ca 10 x.Mein erster Flug war von Frankfurt/Hahn nach Perpignan/Südfrankreich eine Verbindung die es leider nicht mehr gibt,wobei
Frankfurt/Hahn mit Frankfurt/Main so wenig zu tun hat wie Berlin mit Dresden aber das ist ein anderes Thema.Einige Flüge hatte ich recht langfristig gebucht,weil Du bei Ryanair wenn Du nicht an ein bestimmtes Datum gebunden bist Dir das preislich günstigste Angebot aussuchen kannst.Habe auch schon richtige Schnäppchen gemacht- 10 € nach Gran Canaria.

Alle Flüge die ich gebucht hatte, wurden durchgeführt und waren z.B. im Gegensatz zu Air Berlin immer pünktlich.Gewöhnen musst Du Dich daran, dass Du bei einer Billig-Airline buchst und mußt Abstriche im Service hinnehmen .Bei meinem letzten Flug von Rom-Campino war von 16 Flugschaltern nur einer geöffnet.Wenn Du Ärger und Geld sparen willst, achte genau ab die Abmaße+ Gewicht des Handgepäcks und auch des aufgegebenen Gepäcks.Wenn Dein Handgepäck nicht in die mehrfach aufgestellten Kästchen paßt wird es es Fluggepäck aufgegeben und das ist auf dem teuer.Auch unbedingt die Tickets ausdrucken,kostet sonst 50 € extra Fazit : Man kann Ryanair ruhig nutzen, wenn man die Beförderungsbedingungen richtig liest und die Gepäckbestimmungen einhält,Abstriche im Service mußt Du hinnehmen oder alles extra bezahlen z.B. bevorzugtes Einsteigen Grüße aus Halle/Saale Dietrich

...zur Antwort

Hallo Noire, Roetli hat das sehr gut dargestellt.Aus meiner Sicht ist Zeit dabei fast der wichtigste Aspekt.Nie wirst Du die Seele eines Landes ergründen wenn Du zeitlich eingebunden nach festem Plan durch das Land rast und in Metropolen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten "abarbeitest".

Für mich ist die Benutzung öffentlicher Verkehsmittel ein wichtiger Aspekt. Ich bin schon im Kaukasus mit Ziegen im Flugzeug geflogen oder in Gambia mit großen Fischen unter dem Sitz im Sammeltaxi, auch Duft von Knoblauch in einem Linienbus in Bulgarien macht auch schon etwas die Seele aus.Du lernst so Menschen im Alltag kennen ein ganz wesentlicher Aspekt.Danke für Deine gute Frage Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Frankenfranz,ein Freund hatte mich 2x nach Pula eingeladen und ich habe dort auch 2x Urlaub gemacht er hatte in Jachthafen von Pula ein wundervolles Boot.Der Jachthafen gehört zu Verudela.,Ich war im Hotel Histria ein sehr schönes Hotel auf der Halbinsel Verudela südlich von Pula.Verudela ist eine Touristen- Halbinsel felsig, mit Kiefern bewachsen,fast ausschließlich von Ferienhäusern bebaut.Es befinden sich neben dem Hotel Histria noch einige andere Hotels.Die Ferienwohnungen waren zu dem Zeitpunkt Ende der 90 er Jahre nicht mehr im allerbesten Zustand.Das mag jetzt anders sein ?

Strand gibt es fast keinen, man gelangt zum Wasser fast überall über Klippen und Leitern .Das Wasser ist klar und sauber.Wenn wir baden wollten sind wir ca 10 km noch Medullin so hieß der Ort glaube ich gefahren. Insgesamt ist es ein schönes Reiseziel ohne ein Badeparadies zu sein.Du hast von Pula aus die Möglichkeit viele Ausflüge zu machen. Am Jachthafen gibt es einige sehr schöne Fischgaststätten.Im Soimmer fast sonnensicher.Viel Spass in Kroatien Dietrich aus Halle

...zur Antwort

Hallo Umbarak wir hatten Phu Quoc im Frühjahr 2010 als einen von zwei "Erholungsauf- enthalten" bei unserer mehrwöchigen Südostasienreise ausgewählt. Ich würde PQ ohne Übertreibung als eines der letzten Paradiese dieser Erde bezeichnen.Es war ein sehr erholsamer und interessanter Aufenthalt,wir waren 6 Tage auf Phu Q. und für uns war diese Zeit gut und ausreichend.Wir sind mit Vietnam Airlines von Saigon nach PQ geflogen.Damals gab es noch den alten kleinen Flughafen der nur Landungen kleinerer Flugzeuge erlaubte.Der neue Großflugplatz wurde vor einem Jahr eröffnet. Vietnam plant PQ als ein zweites Ferienparadies nach Thailand zu entwickeln.

Ihr kommt in diesem Jahr richtig um die Insel, noch in einem relativ ursprünglichen Zustand zu erleben ,hoffe ich.Für uns war damals als Vorbote nur eine riesige Piste sichtbar,die brutal in den wundervollen Urwald geschoben wurde.Anderes Zeichen beginnender Veränderungen war ein Arbeiter,der Mitten im Urwald vor einem Haufen Stahlstreben saß und diese zurechtbog .Auf die Frage des Reiseleiters was er hier macht sagte er er biegt den Stahl für Betonarbeiten,hier kommt ein Hotel hin.... Wir haben im" Seastar Resort" geschlafen,einer Bungalowanlage direkt am Strand (Direkt beim Vermieter gebucht mit Flughafentransfer) Einfache sauber Bungalow mit Klima+Dusche 25 m vom Bett zum Wasser,davor einige Palmen traumhaft. Einfaches Frühstück, abends haben wir in einer der umliegenden Restaurants billig gegessen.Die InselhauptStadt Duong Dong ist fußläufig erreichbar.

Es gibt viele Anbieter von Tagestourenund Schnorchelausflügen zu moderaten Preisen.Wir haben mehrere solcher Ausflüge mitgemacht. Wenn Ihr noch Fragen habt,ich helfe gern Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Weltenbummler ,Silvester wird schon gefeiert mehr und lauter als bei uns,aber nicht am 31.12. sondern nach den chinesischen Kalender zu wechselnden Terminen Ende Januar und im Februar.Ich bin mal an einem 30.12. aus China nach D geflogen.Es war in Shanghai absolut nichts von irgendeiner Silvesterfeier zu sehen und zu hören.Dafür haben aber die Geschäfte ihre Waren für das chinesische Neujahrsfest ins Angebot gebracht es ist Kult und läßt sich für uns kaum erfassen. Es gibt Geschäfte die nur zu diesem Zweck öffnen und tonnenweise Glücksbringer vorwiegend aus Pappe und Papier verkaufen.Du wirst vielleicht in einigen Hotels die von Ausländern besucht werden eine pArty erleben aber kaum ein Straßenfest von Einheimischen.

Interessant war für mich auch mal,als ich in Shanghai in der Vorweihnachtszeit in einem McDonald war, dort dekorierte sichtlich uninteressiert eine junge Angestellte die Fenster mit bunten Weihnachtspäckchen. Auf meine Frage was sie dort mache, sagte sie das weiß sie nicht, sie hat nur den Auftrag diese Schachteln hier anzubringen.Der herbeigerufene Geschäftsführer sagte das ist für ein europäisches Fest,sie haben die Sachen von ihrer Zentrale bekommen und müssen die anbringen,warum weiß er auch nicht richtig... Also dann "Guten Rutsch" in China Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo breitergrad,war genau heute vor vier Wochen auf der Fischerbastei,bei jedem Besuch von Budapest(bei schönem Wetter) fahre ich dort hoch.Sicher kann man das ergoogeln aber in ein paar Worten geht es auch.Die Fischerbastei ist heute einfach eine Aussichtsterrasse mit einem wundervollen Blick auf die Donau und die Stadt.So 15o Meter lang mit Gängen und Türmchen wirkt die Anlage etwas skurril, man hat den Eindruck hier wollte ein Architekt sich mal richtig ausleben.

Früher war die Fischerbastei Teil der Stadtmauer und wurde im Belagerungsfall von der Fischergilde verteidigt, auch soll dort oben der Fischmakt von Budapest gewesen sein.Das erschliesst sich mir nicht so ganz ,denn man musste ja dann die ganzen Fische erst von der Donau dort hochtragen,aber vielleicht war wegen der Kirche dort mehr Kundschaft. Wenn man in Budapest ist gehört ein Blick von der Fischerbastei dazu Viel Spaß in Budapest Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo erie,ein schönes Ziel für eine Silvesterreise.St.Petersburg wird jedes Jahr schöner,aber leider auch immer teurer...Es gibt einen generellen Unterschied zu Deutschland ,während wir mit meist lauter Geschäftigkeit den Jahreswechsel begehen ist für die Russen Silvester überwiegend ein Famileinfest.Am 31.12.kommt "Väterchen Frost ",der russische Weihnac htsmann und bringt Geschenke für die Kinder.Man trifft sich in der Familie und feiert vorwiegend zu Haus,es wird aufgetischt was Küche und Keller bietet.Man hat ja hinterher auch genug Zeit sich auszuruhen und den Kater auszuführen,denn bis 8.Januar ist "Prasdnik "-Feiertag.Erst in den letzten Jahren hat sich bei jüngeren Leuten das Feiern auf der Straße mehr durchgesetzt und auch das Abbrennen von Feuerwerk.In St.Petersburg hierfür ist beso nders der große Schloßplatz und die Wassili-Insel ein Treffpunkt.

St.Petersburg ist wie schon gesagt nicht ganz billig.Jedes Hotel hat seine eigene Fete mit Musik ,Tanz und sehr viel Wodka,meist mit dem Charakter eines Festbanketts.Es ist schön,das Ihr Euch einige Tage Zeit genommen habt.Vielleicht solltet Ihr versuchen am 30.12. eine Aufführung des Balletts "Nußknacker".Karten hierzu bekommt Ihr in Deutschland eher als in Rußland .Am 31.12. würde ich mir Zeit für einen ausführlichen Stadtbummel nehmen . Die über 4km lange Prachtstraße "Newski-Prospekt " hält für jeden größeren Geldbeutel etwas bereit....

Unbedingt sehenswert auch im Winter in einem Vorort die ehemalige Zarenresidenz Puschkin mit dem rekonstuierten Bernsteinzimmer .Im Vorort Pawlowsk die ehemalige Sommerresidenz der Zaren besuchen,im Winter statt herrlicher Springbrunnen oftmals mit einer wunderschönen Schlittenfahrt.Oftmals ist es besser diese Ausflüge als Paket zu buchen.Viele andere Sehenswürdigkeiten findet Ihr im Internet Wenn Ihr noch keine Unterkunft habt wird es höchste Zeit,viele Hotels sind schon jetzt ausgebucht.Etwas meiden würde ich die Gegend in Nähe des Hafens. Ich bin zu Silvester dort mal in eine Schlägerei zwischen Matrosen geraten,nur meine guten Russischkenntnisse haben mir geholfen rechtzeitig die "Kurve" zu bekommen. Und nun " Budim Zdarowy " -ein russischer Trinkspruch bedeutet soviel wie "Darauf das wir gesund werden" man trinkt gleich fürs eigene Wohl mit Viel Spaß in St.Petersburg Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Marlenegirl,sicher ist der frühe Herbst die bessere Zeit um in den bunten Wäldern und den Heideflächen zu wandern,aber mit Glück kannst Du auch jetzt noch schöne Tage erleben.Ich habe mal einige Zeit in Lüneburg gearbeitet und denke gern, auch durch das schöne landschaftliche Umfeld an diese Zeit zurück.Es ist in den letzten Jahren sehr viel sinnvolles in Sachen Tourismus gemacht worden so z.B. der Heidschnuckenweg der über 200km als Wanderweg durch die Heide führt und die schönsten Punkte verbindet. Nun ist natürlich um diese Jahreszeit nicht mehr so viel los und schlechtes Wetter kann das Wandern schon beeinflussen.Ich würde in Lüneburg Station machen und von dort meine Touren starten,abends findest Du in Lüneburg eine gute Gastronomie und eine abwechlelungsreiche kulturelle Szene Viel Spaß Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Lilahexe,wir waren im April dieses Jahres 8 Tage in Kapstadt,an zwei Tagen waren wir auch am Strand.Im April begann der Herbst uns das Wetter war nicht mehr so konstant aber so 20-25 Grad waren immer.Wenn Ihr im Januar dort seid habt Ihr mit großer Wahrscheinlichkeit konstant sommerliches Wetter,wobei durch die Meeresnähe fast nie eine extreme Hitze wie z.B. in Kairo herrscht.Es gibt in Kapstadt zwei unterschiedliche Badebereiche.

15-20 km nördlich der Stadt mit herrlichem Blick auf Kapstadt und die Bucht ersteckt sich der Bloubergstrand.Lange flache Sansstrände aber auch Wellen sind ein ideales Surfrevier.Die Wassertemperaturen hier werden durch den Atlantik beeinflusst und steigen nur äußerst selten über 20 Grad also nicht so ganz ein ideales Baderevier für Wasserratten..Man erreicht diesen Strand schnell und günstig mit Bussen vom Zentrum aus.

Südlich von Kapstadt mit dem Vorortzug vom Hauptbahnhof in ca 1 Stunde zu erreichen findet Ihr wärmere Wassertemperaturen ,dieser Bereich wird vom Indischen Ozean beeinflusst. Der Muizenberg Beach ist ein riesiger breiter und langer Sandstrand mit langen sanften Wellen.Die vielen Hinweisschilder weisen auf Haie hin die hier vereinzelt auftreten.Es gibt über Beobachtungstürme ein sehr gutes Überwachungssystem.

Wir haben die 8 Tage mit vielen Ausflügen entgegen dem Rat vieler Insider ohne Mietwagen organisiert.Gern kann ich hierzu nähere Informationen geben,da es sicher hier den Rahmen sprengt.In Kapstadt entsteht zur Zeit ein vorbildliches modernes Bussystem in Richtung Bloubergstrand ist es schon fertig,die Busse fahren z.B. auf gesonderten Fahrspuren .Viel Spaß in Kapstadt wünscht Dietich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Kleinerlgel, das ist eine Frage die schwer zu entscheiden ist,ich stimme einerseits Bube 44 zu,6 Stunden sind unter normalen Flugbedingungen völlig ausreichend aber leider habe ich es schon erlebt,dass sie doch nicht ausreichen.In Südostasien schlägt das Wetter schnell mal um,dann sind die Unwägbarkeiten Streik und politische Auseinandersetzungen auch noch da,ich persönlich habe mich entschieden bei Auswahlmöglichkeit immer den früheren Flug zu nehmen,selbst auf die Gefahr hin auf einem Flugplatz dann Zeit "totschlagen zu müssen "Nanuk stimme ich nur bedingt zu,ich finde Flughäfen sehr interessant,und bin wohl schon so auf knapp 200 gelandet, der Flughafen in Bangkok ist zwar sehr groß, aber für mich besteht er in erster Linie aus riesigen endlos langen sterilen Stahl-Glas-Hallen.Und dann mach bitte den Fehler nicht so wie ich, in Bangkok Spiritousen zu kaufen,trotz zollsicherer Plombierung bin ich die in FRA wieder losgeworden. Viel Spaß auf Deiner Reise Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Sandrino,von den fünf Karibikinseln die ich kenne bietet Trinidad und auch die kleine Nebeninsel Tobago(dorthin habe ich aber nur mal eine Tagestour gemacht) fast optimale Bedingungen zum Wandern.Es gibt , was in der Karibik nicht oft so ist , viele auch ausgeschilderte Wanderwege oder man findet für ein paar Dollar einen kundigen Führer.Die Insel ist von der Oberflächenbeschaffenheit kein alpines Gelände sondern mehr von Hügeln und schön bewanderbaren Anstiegen gekennzeichnet. Der höchste Berg ist um die 1000 m hoch.Ein großer Teil der Insel ist von wunderschönem tropischen Regenwald bedeckt,auch gefährliche Tiere sind nicht so oft-Vorsicht ist immer erforderlich.

Du kannst tagelang auf verschienen Touren diese Wälder mit immer wieder neuen Eindrücken erwandern,die faszinierende Fauna erkunden und auch mal ein erfrischendes Bad unter einem Wasserfall nehmen.Leider haben die Amerikaner in den 50er Jahren riesige Militärstützpunkte errichtet, die Überreste davon findest Du noch heute manc hmal fast im Wald..Port of Spain als Inselhauptstadt ist nicht so sehenswert,einige schöne Kolonialbauten.Ich hatte das Glück im Februar auf Trinidad zu sein,das war ein Glücksfall, denn ich habe den spektakulärsten Karneval meines Lebens erlebt, wenn Du das einrichten kannst wirst diesen Aufenthalt nie vergessen. Viel Spaß Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo " wasgeht " Prag ist schon etwas für Feinschmecker die es etwas mehr rustikal mögen, es gibt natürlich auch die sehr feine französische Küche,aber das war ja nicht Deine Frage. Erst eine pauschale Antwort meide wenn Du die richtige tschechische Küche kennenlernen willst die Touristenkneipen wie zB. " U fleku ",dort kann man sich schön volllaufen lassen (wenn man will) ,es gibt auch "einheimische Küche" aber vom Fließband. Ich habe mich in Prag einfach in eine Straßenbahn gesetzt und bin in einen Vorort gefahren, dort habe ich mir eine Gaststätte gesucht und hier gab es die einheimische Küche und viel Spaß...Eine Ausnahmen in der Nähe derKarlsbrücke gibt es ein Restaurant "Mlynec" dort findest Du auch gute einheimische Küche Guten Appetit wünsch Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

hallo ladagaskar ,eigentlich kann man für einen Tagesausflug von Wien aus nur Sopron nahe der östereichischen Grenze empfehlen.Die Entfernung beträgt von wien gute 60 km und Du fähst bis fast zum Neusiedler See auf öster.Autobahnen.Soppron war früher mal eine fast deutsche Stadt mit schöner Architektur und schönem Umland,traditionelles ungarisches Weingebiet und Universitätsstadt.Hinter Sopron wird es verkehrstechnisch problematisch(z.B. zum Plattensee)-keine Autobahn und das kostet bei einem Tagesausflug Zeit...Wie Schwabenpower schon richtig geschrieben hat wäre alternativ Györ eine echte Alternative dagegen spricht die fürchterliche Fahrt auf der( für mich) schrecklichsten Nord -Süd-Autobahn Europas auf der sich unzählige LKW bewegen.Außerdem mußt Du für ein relativ klkeines Stück Maut bezahlen.Einen entspannten Tag in Sopron wünscht Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Hungery,wenn man in der Gegend um den Plattensee ist,sollte man die Halbinsel Tihany an der Nordseite des Balatons in jedem Fall besuchen.Es besteht glaube ich von der SüdseiteVon Szantod zur Halbinsel Tihany eine Fährverbindung zum schönen kleinen Hafen.Dort angekommen kannst Du den Berg mit dem ehemaligen Bebediktinerkloster und einer wunderschönen Aussicht erklimmen,ist schon eindrucksvoll. Versuche Dich einer Führung anzuschließen,denn als touristischere Fremdling geht man sonst an Sehenswürdigkeiten vielleicht schnell vorbei. Es gibt einige ausgeschilderte Wanderpfade mit Erläuterungen zur Tier und Pflanzenwelt,man muß schon gut zu Fuß sein !Auch ein kleiner See befindet sich auf der Halbinsel und natürlich einige Weinwirtschaften und gastronomische Einrichtungen in denen Dir der ungarische Wein sehr gut schmecken wird.Mein ungarischer Freund Laszy hat mich mehrfach von Budapest aus mit nach Tihany mitgenommen,es waren immer schöne und sehr lustige Tage.Mir der Bahn kommst Du auch schnell von Budapest dort hin. Viel Spaß Dietrich aus Halle/saale

...zur Antwort

Hallo Hispano,war mehrfach in einem Monat in KL und habe mehrere Anläufe unternommen auf die Petronas Tower zu kommen.Ich wollte wie Harlequin es beschrieben hat, aber nicht morgens vor dem Aufstehen aufstehen und hatte glaube ich 3x Pech weil immer nur eine bestimmte Anzahl Karten für den jeweiligen Tag ausgegeben wird und ich jedesmal zu spät kam.Hier gilt der berühmte Spruch von Gorbatschow " Wer zu spät kommt.... usw. Bin dann zum Fernsehturm gegangen,dort bin ich gleich raufgekommen.Ich war nun zwar nicht auf dem berühmten Turm (als ich dort war standen im Foyer ein Nachbau des Formel 1 Autos von Schumacher ),aber der Fernsehturm ist auch absolut sehenswert mit einem wundervollen Ausblick auf die Stadt, oben ist auch eine Aufstellung der höchsten Fernsehtürme der Welt,den in Toronto muß ich noch besuchen. Absolut empfehlen kann ich ein Abend in Chinatown einfach toll.Dann war ich noch in einem riesigen Kaufhaus mit Achterbahn,sieht man auch nicht jeden Tag,leider ist 1Tag nicht sehr viel.Noch ein Tipp ,wenn Du auf dem Flugplatz ankommst und ein Taxi in die Innenstadt nimmst verlange am Taxistand ein Budget-Taxi,sonst bekommst Du eine Mercedes S-Klasse natürlich mit dem entsprechenden Preis. Viel Spaß in KL Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Sonja 87,als Fan nordafrikanischer Städte mit bedeutenden Souks,Märkten und Medinas(Altstadt) möchte ich Dir noch die Stadt Tetouan im Norden Marokkos empfehlen.Sie liegt nur etwa 10 km vom Mittelmeer entfernt,verfügt aber über einen sehr großen und eindrucksvollen Markt mit einer wunderschönen Eingangspforte vom zentralen Platz aus. Tetouan ist auch Sommersitz des marokkanischen Königs.Von Tetouan erreichst Du auch Tanger die große marokkanische Hafenstadt,deren Bedeutung aber mehr durch den Hafen bestimmt wird.Leider liegt Tetouan abseits der üblichen Rundreisetouren und wird deshalb oft"links" liegengelassen.Unbedingt solltes Du Dir in Marokko Zeit für einen Marktbesuch nehmen,dabei aber beachten nur unbedingt das mitzunehmen was man braucht und die Taschen nicht offen zu tragen.Mich hat mal ein Taschendieb versucht zu beklauen,aber meine Tasche war leer.Marokko ist ein schönes Reiseziel Viel Spaß Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Miffy,bin nun kein Mädel,habe aber bei einem 11tägigen individuellen Aufenthalt in (Süd)-Vietnam einige Erfahrung gesammelt.Für mich war dieser Aufenthalt sehr interessant,informativ und voller positiver Erlebnisse.Absolut kann ich nicht bestätigen das Vietnamesen aufdringlich und aggressiv sind.Straßenhändler sind in der ganzen Welt etwas aufdringlich und in Vietnam sind sie nicht anders ,aber die weitaus große Anzahl der Menschen ist asiatisch zurückhaltend ,überaus freundlich und nett.Ich kann so spontan nur sagen,das ich 2x ein Problem hatte mit Taxifahrern die ihre Taxameter manipuliert hatten.Da habe ich mich um ihr Gezeter nicht gekümmert und den Fahrpreis bezahlt,der aus meiner Sicht real war.Sonst war Vietnam für mich ein " Land im Aufbruch" es wurde sehr viel gebaut,erste größere modernere Industriebetriebe entstanden,(wir haben eine Ziegelei besichtigt in der die Lehmziegel noch mit Reisstroh gebrannt wurden) ,das überregionale Straßennetz wurde sichtbar ausgebaut,auch gute und dabei nicht teure Hotels gibt es mittlerweile viele

.Ich war in Saigon,habe eine mehrtägige Mekong-Tour gemacht und war auf der wunderschönen Ferieninsel Phu Quoc.Für mich ein wundervolles Erlebnis die vielfältige Küche ,ob an einem Straßenstand oder in Restaurants,also kein Hotel mit Essen buchen.Also Ihr Mädels auf nach Vietnam ,es lohnt sich. Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Jumbo,auch ich war vor vor 20 Jahren nicht in Nabeul-kann Dir meine Eindrücke von meinem durch die Revolution unvollendeten Urlaub im Winter 2011 schildern.Bin mehrfach mit dem Bus von Hammamet nach Nabeul gefahren.War aber nicht in der Touristenzone sondern nur in der Stadt.Dominierend durch die große Universität die sehr vielen Jugendlichen im Stadtgebiet die sich bei der Revolution zu tausenden versammelten. Die Straßen waren füt tunesische Verhältnisse sauber auch eine gute Gastronomie zu vertretbaren Preisen.Der riesige Markt in vielen Straßen und auf vielen Plätzen mit den typischen Keramikerzeugnissen ist sicher viel sehenswerter geworden.Auch waren viele Geschäfte mit umfangreichen Warenangeboten sehenswert.Bei unserem zweiten Besuch leider schon einige abgefackelt und geplündert.Nabeul ist finde ich schon einen Aufenthalt wert,denn das Touristenzentrum dürfte nicht die Größe und Sterilität z.B. von Hammamet Yasmin haben und auch nicht die mehrfach in anderen Touristenorten entstandenen Abzockmärkte.Viel Spaß und "Gute Reise" Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Foxxx 75 ,ich war mehrfach am Playa de las Teresitas .Habe aber immer in Puerto d.l.Cruz gewohnt und wenn ich Lust zum Baden oder Sonnen hatte bin ich mit dem Bus über Santa Cruz nach San Andres (Playa d.l.Teresitas) gefahren.Aus meiner Sicht gibt es dort auch kein Hotel was man empfehlen könnte,eventuell Ferienwohnungen.Der Ort besteht aus einer Ansiedlung und einigen Restaurants also auch abends sicher kein erlebenswerter Ort.Der Strand ist mit dem aus Afrika geholten Saharasand sehr schön auch jetzt gut ausgebaut(Toiletten,Gastronomie).Vorgelagerte künstliche Sandbänke ermöglichen auch Kindern relativ gefahrloses Baden.Mit dem Bus fährst Du ca.40 Minuten von Puerto, in Santa Cruz am jetzt endlich fertiggestellten Busbahnhof umsteigen in den Stadtbus nach San Andres,mit dem Mietwagen ist es natürlich einfacher.Während in Puerto es sich oft mittags bewölkt hat, scheint in Playa ... oftmals den ganzen Tag die Sonne. Viele Grüße Dietrich aus alle/Saale

...zur Antwort

Hallo Fietsch,ich war 2x in Shanghai einmal im Apri/Mail und einmal im Oktober.Zu beiden Terminen hatte ich Glück mit dem Wetter.Der Frühling und der Herbst sind auch die beste Reisezeit,im Sommer soll es subtropisch heiß sein.Im Frühling regnete es etwas mehr als im Herbst,aber es war in den Chinesischen Gärten und mindestens einen sollte man besichtigen im Frühling wunderschön.Zu den Flugpreisen kann ich nicht so viel sagen bin mit Air China geflogen,war und es war alles ok.Hin bin ich über Peking geflogen und zurück von Shanghai direkt nach Frankfurt.China und besonders Shanghai sind faszinierende Reiseziele.Zwischen meinen beiden Reisen lagen 12 Jahre.Wenn Du eine Pauschalreise unternimmst ist der Freiraum zur eigenen Gestaltung des Aufenthaltes natürlich geringer.Was sollte man unbedingt sehen ?

In Shanghai hat man nun auch endlich erkannt,dass die alten historischen Stadtviertel die bis vor weniger Jahren einfach "plattgemacht" wurden für das Stadtbild unverzichtbar sind.In Shanghai ist besonders die Altstadt um den weltberühmten YUYan Garden sehr sehenswert und noch vor der Abrißbirne gerettet worden. Unbedingt erforderlich ein Bummel auf der Uferpromenade "Bund",da kommt es noch vor,das Chinesen aus der Provinz,die noch nie eine "Langnase",so nennen sie uns Europäer gesehen haben, einen hemmungslos anstarren.Von der Uferpromenade hast Du einen wunderschönen Blick auf Pudong,den neuen Stadtteil von Shanghai.Einplanen solltest Du eine Fahrt auf den gigantischen Fernsehturm dort,einfach unbeschreiblich der Blick auf die Stadt.Zu empfehlen besonders eine Fahrt auf dem Fluss (Name müßte ich erst nachsehen) 2003 wurde der Transrapid fertiggestellt,er fährt vom Flugplatz nach Pudong,von dort geht es mit der Metro weiter ins Zentrum.Die Karten muß man vorher versuchen zu kaufen,unbedingt diese Fahrt unternehmen.

Unzählige Hotels und Restaurants laden ein. Wenn du eine Pauschalreise machst versuche Dich abends mal aus der Reisegruppe"wegzustehlen" .Wir haben unvergessliche Erlebnisse und Gaumengenüsse in Gaststätten gehabt in denen weder ein Wort englisch noch sonst eine Fremdsprache gesprochen wurde.Ich würde noch mehr dazu schreiben, aber manch einer in diesem Forum sieht das als " eitle Selbstdarstellung".Einen Rat noch, eine Fahrt nach Hangzhou mit der Eisenbahn. Es fährt ein Hochgeschwindigkeitszug Fahrzeit ca eine StundeHangzhou mit seinen Gärten und Kanälen muß man unbedingt gesehen haben. Wenn Du noch Fragen hast ,ich helfe gern . Viele Grüße Dietrich aus Halle/saale

...zur Antwort

Hallo CittyCat!Aus meiner Sicht ist der Nachmittag und besonders der Abend die beste Zeit.Tagsüber ist Ibiza-Stadt eine quirlige und lebendige Hafenstadt,wie einige andere Hafenstädte auch,aber abends erwacht die Stadt erst richtig.Die engen Gassen um den Hafen,die beleuchtete Burg unzählige kleine und größere Restaurants und Straßencafes und dazu natürlich einige ausgeflippte Typen triffst Du nur abends.Die Hafenpromenade ist besonders abends ein beliebter Treffpunkt der Einwohner von Eivissa.Wenn Du es einrichten kannst,fahre abends ein schönes Erlebnis.Viel Spaß auf Ibiza Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Sandale,nicht nur Tartu ist in Estland eine Reise wert.Tallin als Hauptstadt ist das geistige,kulturelle und wirtschaftliche Zentrum ,der Hafen mit vielen Fährverbindungen Ausgangspunkt für weitere Touren.Aber auch Tartu als zweitgrößte Stadt Estlands ist sehenswert,besonders die Altstadt die nach der doch großen Zeit der russischen Einflussnahme auf Estland schon fast wieder zu alter Schönheit entwickelt wurde.In vielen alten Städten in Estland spürt Du die ehemalige Hansezeit,2005 war Tartu Austragungsort der Internationalen Hansetage der Neuzeit,eine Veranstaltung die ich wenn irgendwie die Möglichkeit besteht schon mehrfach in mehreren Ländern besucht habe.Übrigens ist die Hansestadt Viljandi 80 km entfernt von Tartu 2015 Gastgeber der Internationalen Hansetage....Du kannst für Tartu ca.3 Tage einplanen.Sehr abwechselungsreich die auf hohem Niveau entwickelte Gastronomie.Flugverbindungen nach Estland sind ok und bei rechtzeitiger Planung kann man günstig fliegen. Viel Spaß im schönen Estland Dietrich aus Halle/saale

...zur Antwort

Hallo Schneekoppe,es gibt viele ausgezeichnete Restaurant auf Madeira.In Funchal habe ich mehrmals im Restaurant " Armazem de sal " einem ehemaligen Salzlager im Zentrum von Funchal gegessen.Du findest das Restaurant in der Rua da alfandega 135 eine der kleinen Gassen hinter der Strandpromenade(die leider in diesem Jahr durch einen riesigen Bauzaun entstellt ist)Die Speisekarte ist von der Anzahl der Gerichte her überschaubar,aber alles Spitze in Frische und Geschmack,besonders die regionale Küche,auch das Weinangebot sehr gut und das Ambiente im ehemaligen Salzlager. Viel Spaß auf Madeira wünscht Dietrich aus Halle/saale

...zur Antwort

Hallo mrsebi,leider haben sich Goldstrand und Sonnenstrand in den letzten Jahren mit zunehmender Tendenz zu "ballermannähnlichen" Zentren entwickelt,die man eigentlich nur aufsuchen sollte wenn man "Party machen " will oder mit Kindern weil hier viele mögliche und unmögliche Attraktionen auf kurzen Wegen zu erreichen sind,natürlich mit dem entsprechenden Lärm auch nachts..

. Von mir 3 Tipps für einen ruhigeren Urlaub.

1.Primorsko- ca 50 kmsüdlich von Burgas ( Flugplatz Burgas) Primorsko hat sich von einem kleinen idylischen Fischerort zu einen netten Touristenort entwickelt.Südlich des Ortes ein langer wunderschöner Sandstrand.Man hat in Primorsko auch die Möglichkeit eine Ferienwohnung zu mieten und bekommt so noch etwas vom Leben in Bulgarien mit.Am langen Sandstrand wurde in den letzten Jahren auch gebaut,aber im Gegensatz zu den gr0ßen Urlaubszentren noch ein Ruhepol.

2.Kamtschia- Ein Geheimtipp

Ca 30 km südlich von Varna (Flugplatz Varna) befindet sich ein weitgehend unbekanntes sehr schönes Urlaubsresort.Dort habe ich mal den mit schönsten Urlaub in Bulgarien verbracht. Der Fluss Kamtschia der sich durch einen dichten fast exotischen Wald schlängelt mündet an einem wünderschönen nicht überlaufenen Sandstrand ins Meer.Ein Bioospärenreservat und der Rapotamo-Fluss nicht so weit weg,hier gibt es Erholung pur.Du wirst keine großen Hotels,trotzdem eine entwickelte touristische Struktur finden. Selbst im Internet mußt Du eine Weile nach Kamtschia suchen(nicht nach dem gleichnamigen Ballermann-Hotel)

3.Baltschik

Etwa 45 km nördlich von Varna(Flugplatz Varna) befindet sich der Ort Baltschik.Ein mittelgroßer Touristenort ,ca 10 km vom Touristenzentrum Albena entfernt.Noch teilweise ursprünglich mit einer ehemaligen Fürstenresidenz in einer wunderschönen Anlage. Noch ein Tipp ,wenn Du Sonnenfan bist ,im Süden Bulgarien ist es oft sonniger als im Norden. Viel Spaß in Bulgarien wünscht Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Charly ,ManiH hat einen guten Rat gegeben, in 90 % der Länder ist es besser,erst im Gastland Geld zu tauschen auch in Tunesien.Ich war ca 10x in Tunesien und habe immer mein Geld dort umgetauscht.Durch meine oftmaligen Besuche hatte ich aber immer einen Geldrest so 20 €.den ich obwohl offiziell verboten auch wieder ausgeführt habe,es hat niemand daran Anstoß genommen.Achte bitte wenn Du hier tauscht auf die richtigen Scheine.Ich glaube der alte 20 Dinar schein ist zum 01.01.2013 erneuert worden,Bin vor einigen Jahren voll in die Wirren der tunesischen Revolution gekommen.Wir mußten bei "Nacht und Nebel" das Land verlassen,da war keine Bank mehr auf.Auch da habe ich das Geld und das war mehr zwangsweise mit nach Deutschland nehmen müssen.Bei meiner nächsten Reise habe ich es wieder mitgenommen.Viel Spaß in Tunesien,wenn Du noch eine Frage hast,ich kenne mich einigermaßen aus und kann Dir vielleicht helfen.War sehr oft in Port el Kantaoui Grüße Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Nicole,war in diesem Jahr schon in Südafrika und auch in Namibia waren faszinierende wochen und wunderschöne Erlebnisse Ich weiß nicht wie alt Dein Vater ist, ich habe die Mitte 60 auch schon überschritten und habe alles gut überstanden.Natürlich besteht die Gefahr eine solche Reise auch zu "überfrachten",vor einigen Jahren habe ich mal eine Reise "Trauminseln der Südsee" gemacht,irgendwann auf der Reise habe ich gemerkt das ich zwar alles sehe und mich darüber freue, aber ich habe es nicht mehr richtig aufgenommen und es waren alles traumhafte Reiseziele

.Deshalb - "WENIGER IST MANCHMAL MEHR "

Ich würde die Reise in Johannesburg beginnen ,dort einige Tage in einen Nationalpark mit Safaritour. Dann entlang der Küste die Weinroute mit einem Aufenthalt in einem der wunderschönen Orte. Dann eine Woche Kapstadt und Umgebung-ich habe es ähnlich gemacht. Zwei Dinge noch, es wird viel vor Kriminalität in Südafrika gewarnt.Leider mußte ich diese Erfahrung auch machen-also Vorsicht. Zweitens die Jahreszeiten beachten-jetzt ist in Südafrika Winter ,wir waren im April -Mai dort und hatten schönes Wetter.Wir hatten unsere Reise über keinen Veranstalter gebucht,alles selbst organisiert,aber alles hat geklappt... Grüße aus Halle/Saale Dietrich

...zur Antwort

Hallo Tangotanz,hatte mal die Gelegenheit an einer Beerdigungszeremonie auf Bali teilzunehmen,war ein eindrucksvolles Erlebnis.Der Tod des Verstorbenen lag schon einige Jahre zurück.Der Leichnam wurde auf dem Dorffriedhof sozusagen einige Jahre "zwischengeparkt".Als dann genug Geld für die Feier zusammen war, zu der in der ländlichen Gegend das ganze Dorf eingeladen wird, wurden die Überreste wieder ausgegraben und in einen drei Meter hohen Holsschrein verfrachtet.Der bunt geschmückte Holzschrein mit den Überresten wurde unter lautem Gesang von der Dorfgemeinschaft zu einer bestimmten Stelle eines Flußlaufes getragen und der Schrein dort verbrannt.in Meeresnähe wird dazu oft eine b estimmte Stelle am Strand genutzt.Die Asche wird dann entweder in den Fluss oder ins Meer gestreut.

Es war eigentlich kein trauriges Fest,denn nun hat ja der Tote endlich auch seinen Seelenfrieden gefunden .Je größer der Holzschrein je bedeutender der Verstorbene. Auch der Marsch zur Feuerstelle war eindrucksvoll,oftmals wurden mit dem Holzschrein plötzliche Richtungswechsel vorgenommen um die bösen Geister zu verwirren. Die Bekleidung war unterschiedlich,wobei die Farbe weiß überwog. Grüße aus H alle/Saale Dietrich

...zur Antwort

Hallo Namaste,würde die Frage auch so beantworten wie Nanuk,Grundsätzlich kommst Du auch in Recife wie z.B. auch in Salvador d.B. mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut klar. Uns haben auch viele freundliche Recifer geholfen,wir haben alles mit Bussen erledigt..Wenn Du allerdings länger da bist lohnt vielleicht für mehrere Tage ein Mietwagen.Mit der Kriminalität ist es weltweit ein größeres Problem gewortden.In Rio hat das Problem eine andere Dimension,dort würde ich sehr vorsichtig sein.Wenn man aber allgemeine Regeln beachtet und immer nur das mitnimmt was man undedingt braucht,keine teuren Uhren und Kameras zur Schau stellt ist die Gefahr geringer.

Wir waren im Mai über, . eine Woche in Kapstadt.Entgegen der Ratschläge aller Experten haben wir für diese Zeit keinen Mietwagen genommen und sind bis auf drei Taxitouren überall hingekommen wo wir wollten. es war entspannend und auch erlebnisreich in öffentlichen Verkehrsmitteln.Wir sind allerdings grundsätzlich nur im Hellen gefahren. Viel Spaß in Recife wünscht Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Koralle,Ihr habt eines der schönsten Reisziele Europas gewählt und auch die Kinder werden dort einen schönen Urlaub verleben.Ich habe Madeira schon zu jeder Jahreszeit erlebt,es war immer schön.Madeira ist durch die Oberflächenbeschaffenheit so eine Art Minikontinent .Das Klima ist auch im Sommer gemäßigt und nicht so heiß.Unzählige Wanderziele sind lohnenswert,besonders beliebt die Wanderungen entlang der Levadas kleiner Wasserläufe.Fast die gesamte Insel ist verkehrstechnisch gut erschlossen und man kommt mit dem Bus fast überall hin.Funchal ist die Inselhauptstadt und auch das kulturelle Zentrum.

Es gibt viele Möglichkeiten sich zu informieren.Besonders gut finde ich das deutschsprachige Madeiraforum(habe vor einer Stunde eine Einladung zum Spargelessen von dort bekommen),dort findet Ihr sehr nützliche Insidertips für alle Bereiche.In Funchal ein Muß eine Tour mit der Drahtseilbahn in die oberen Stadtteile und eine Korbschlittenfahrt hinab,die Markthalle von Funchal(je früher,je besser ,von der Tageszeit) beides nicht sonntags:Der Besuch des Botanischen und des Tropischen Gartens, die vielen Straßenmärkte;eine Fahrt zur zweithöchsten Steiklippe der Welt (10km von Funchal).Viele sehenswerte Kirchen und Klöster Auch gut eines Tagestour mit den Schiff zur Nachbarinsel Porto Santo.Es gibt so vieles was man aufzählen könnte.... Ronaldo einer der besten europäischen Fußballspieler stammt aus Funchal.Vielleicht gibt es Gelegenheit für ein Spiel in "seinem Stadion".Leider gibt es in diesem Jahr eine nicht so schöne Sache, die wunderschöne Strandpromenade von Funchal ist durch einen mehrere Kilometer langen Bauzaun verunstaltet.Es werden (auch Dank EU) dringend notwendige Hafen und Sanierungsarbeiten durchgeführt.Lediglich die Yacht von John Lennon,als Gaststätte ausgebaut stand im Mai noch an ihrem Platz. Ihr werdet einen schönen Urlaub haben,das wünscht Dietrich aus Halle/saale

...zur Antwort

Hallo Youssef,im Laufe der Jahre seit 1989 und damit der Zeit, ab der die Welt für Ostdeutsche offenstand habe ich ca 15 afrikanische Länder kennengelernt.Es ist aus meiner Sicht so,dass die Kolonialzeit noch heute zu einem erheblichen Anteil das Leben in den ehemaligen Kolonien prägt.Ein entscheidendes Moment dabei ist die Sprache. Sehr oft wurde die Sprache der ehemaligen Kolonial- "Mutterländer" als Amtssprache übernommen.Sie wird offiziell gesprochen und fast überall gibt es unzählige regionale Stammes-und Regionalsprachen in denen die Menschen sich privat unterhalten,für uns Europäer manchmal in keiner Weise zu verstehen.

Eine weitere Folge der Kolonialzeit ist der unterschiedliche Entwicklungsstand der Volkswirtschaften.Überall dort wo die Kolonialmächte ein gutes Geschäft witterten wurde investiert und kräftig verdient.In der Folge entwickelten sich Ansätze guter wirtschaftlicher Entwicklungen in einer Reihe von Ländern,die auch heute die Grundlage für einige bessergestellte Länder sind.Leider führten Korruption und Mißwirtschaft auch in einigen dieser Länder schnell zu wirtschaftlichen Problemen. Ich war vor eingen Wochen auch im Senegal und habe einen Schreck bekommen wie sich in diesem Land die Verhältnisse seit 2000 als ich dort zweimal war, negativ entwickelt haben.

Ein sehr großes Problem in fast allen afrikanischen Ländern ist der Tranport. Fast alle wichtigen Transportwege und Verbindungen stammen noch aus der
Kolonialzeit.Leider verfallen sie immer mehr weil kaum Geld für notwendige Instandsetzungen geschweige für Neubauten da ist .Eines der größten Probleme für die Zukunft in Afrika.

In diesem Jahr war ich auch in Südafrika und Namibia.Südafrika kann man nicht so in einem Satz erklären,ein vielschichtiges Problem deutet sich in diesem Land an. ich habe einige Europäer kennengelernt die viele Jahre in diesem Land gelebt und gearbeitet haben und nun dabei waren in Südafrika " ihre Zelte abzubrechen",aber das kann man nicht so einfach erklären.Namibia ist ein Beispiel dafür welche starke Auswirkung eine ehemalige Kolonialmacht hat.Im nächsten Jahr ist es 100 Jahre her seit dem die deutsche Kolonialzeit dort zu Ende gegangen ist.Die Stadt Swakopmund ich möchte fast sagen, ist jetzt noch eine deutsche Stadt.Ich wurde oftmals auf der Straße in Deutsch angesprochen,viele deutsche Geschäfte und ein deutsches Kriegerdenkmal mitten in der Stadt(ich bin kein Freund militärischer Gewalt). Das Bier im deutschen Brauhaus hat mir sehr geschmeckt ! Grüße aus Halle/Saale Dietrich

...zur Antwort

Hallo Nubibubi,als Aida Nutzer der "ersten Stunde",habe 1996 die 2.Fahrt der damals einzigen Aida im Mittelmeer mitgemacht und seit dem einige Fahrten auf diversen Aida-Schiffen ist es immer eine interessante Zahl,wenn in der letzten Ausgabe der Bordzeitung der jeweiligen Woche die Mengen von Nahrungsmitteln nachzulesen ist, die in dieser Woche "vertilgt" wurden.Es sind manchmal kaum fassbare Zahlen.Das Auge isst bekanntlich mit und wenn das Essen so lecker aussieht und das ist auf den AIDA-Schiffen so, nimmt man schon mal ein Stück mehr.

Gleichermaßen ist aber auch die Auswahl an Obst und Gemüse und fleischloser Kost die in sehr guter Qualität und in vielfältiger Form angeboten wird hervorragend.Ich finde es gibt aus meiner Sicht keinen Grund unbedingt zum Fleisch greifen zu müssen.Es ist immer noch eine sehr schöne Art seinen Urlaub auf einem AIDA Schiff zu verbringen,aber gegenüber den ersten Jahren der AIDA-Geschichte gibt es schon erhebliche Unterschiede auch im kulinarischen Bereich.Ich habe noch ein Bild vom Essen an Deck beim ersten Seetag der Reise von 1996, da liegen doch zum heutigen Niveau Welten dazwischen.

Meine letzte Aida Reise liegt nun schon drei Jahre zurück und ich weiß auch nicht ob der Brauch "Hummer satt"am letzten Abend beibehalten wurde,das war immer ein schöner Abschluß. Also geh ruhig auf eine AIDA Du wirst auch ohne Fleisch satt.... Viel Spaß und "Guten Appetit" Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Monica.Teneriffa kannst Du vom Klima eigentlich in einen Nordteil-Puerto de la Cruz und in in einen südlichen Teil mit den Bettenburgen teilen.Das merkst Du schon wenn Du auf dem Südflugplatz ankommst.Die Gegend dort ist von der Flora oft karg und wenig anziehend,während der Nordteil der Insel mit Puerto grün und von der Pflanzenwelt sehr vielfätig ist.Das drückt sich auch im Klima aus .In Puerto ist es im Gegensatz zum Südteil der Insel meist ab Mittags bewölkt und längst nicht so heiß. Ich war in einem Jahr 3X auf Teneriffa zu Weihnachten,zu Ostern und einige Wochen im Sommer.Das beste Wetter hatte ich um die Weihnachtszeit,das kann aber ja auch mal anders sein.Du kannst aber davon ausgehen,daß Du im Normalfall im Juli/August nicht so eine Hitze wie im Südteil der Insel hast.Auch zwei schöne Feiertage fallen in diese Zeit.

Zu den Meeresschwimmbädern informiere Dich im Internet.Der Eintritt ist nicht gerade billig,günstiger ist eine Karte für mehrere Tage.

Unterkünfte in jeder Preislage gibt es unzählige.Oftmals sind in den Sommermonaten die Unterkünfte nicht so ausgebucht,wie z.B. zu Weihnachten. Wenn Du in Puerto eine Unterkunft buchst achte darauf wo in Puerto die Unterkunft ist, vom Ortsteil La Paz hast Du einen langen Weg über viele Treppen bis zur Strandpromenade und zu den Meeresschwimmbädern. Viel Spaß Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Habe vor einigen Jahren(3-4) übers Internet eine Anfrage gelesen "Wer bringt mir Bratwurst in die Türkei mit?" Absender der Anfrage war ein deutsches Ehepaar das in der Türkei lebte (Kemer) und bedingt durch die dortigen Verbrauchsgewohnheiten (kein Schweinefleisch) die deutsche Bratwurst vermisste.Da es bei mir gut mit den Flugverbindungen klappte und ich wenig Gepäck hatte,kaufte ich morgens frische thüringer Bratwurst ( 6-7 kg)und abends waren sie bei den deutschen Leuten im Kühlschrank.Haben sie dann mit türkischen Raki begossen,niemand hat bei der Kontrolle daran Beanstandungen gefunden.Also Mut !! Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo GinTonic,zuerst einmal schönen Urlaub auf Lanzarote.Es ist immer eine Frage der persönlichen Wahrnehmung aber für mich ist Fuerte unter den Kanareninseln die Insel mit der wenigsten Vielfalt in Flora und Fauna .Für einen Strandfreak und Surfer sicher sehr schön und ein gutes Ziel ,aber andere Kanareninseln bieten aus meiner Sicht mehr Abwechselung. Wenn ich einen Tagesausflug machen würde ,dann mit dem Schiff von Lanzarote nach Corallejo,dort einen Bummel durch den schönen Ort mit großen Shoppingmöglichkeiten und dann in Richtung Süden einen langen Strandspaziergang an der Küste entlang in Richtung Inselhauptstadt.Du findest dort den aus meiner Sicht längsten und schönsten Strand der Insel breit und wunderbarer Sand,einige Kilometer kannst Du so entlang der Küste wandern,das ist eine schöne Tour.Parallel zum Strand verläuft eine wichtige Inselstraße mit guten Busverbindungen,so daß Du mit dem Bus wieder gut nach Corallejo zurück kannst. Viel Spaß Dietrich aus Halle/Saale

...zur Antwort

Hallo Orchidee,Goldstrand hat sich in den lketzten Jahren nicht nur in positive Richtung entwickelt.Der "Begriff Ballermann des Ostens" hat durchaus seine Berechtigung der einstmals breite Strand wurde durch Diskotheken und Ramschbuden fast zugebaut-lautstarke Aktion also garantiert.Aber das war ja nicht die Frage.Im Umland von Goldstrand sind drei Tagesziele nennenswert.

  1. Höhlenkloster Aladzza Wenn das Wetter mal nicht so gut ist kann man das Höhlenkloster von Aladzza besuchen.Von der Ortsmitte Goldstrand etwa 3km landeinwärtsdurch dichte Laubwälder, der Weg ist gut ausgeschildert (blaue Markierung) in der letzten Phase etwas steil .DasHöhlenkloster ist in eine hohe Kalksteinwand geschlagen,schon eindrucksvoll .Reine Laufzeit hin und zurück ca 3 Stunden.Mückenmittel nicht vergessen.

2.Die kleine Stadt Baltschik Baltschik liegt etwa 20km nördlich von Goldstrand.Es ist mit dem Linienbus gut zu erreichen.Es gibt in Baltschik einige schöne Straßenzüge mit typischer bulgarischer Prägung.Sehenswert das Schloss der ehemaligen rumänischen Königin mit einem wunderschönen Park und einer großen Kakteensammlung.

3.Kurort Sveti Konstantin Sveti Konstantin liegt ca.10km südlich von Goldstrand und ist der älteste Kurort an der bulgarischen Schwarzmeerküste.Sehenswert ein wieder funktionierendes Kloster im Zentrum des Ortes,die Mönche bestreiten ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf unterschiedlicher Produkte (vom Schnaps bis zur CD mit tollen gregorianischen Gesängen).Weiterhin gibt des direkt am Strand ein großes Thermalbad,was aber dringend mal renoviert werden muß.15 Minuten mit dem Bus.

4.Varna Die Hafenstadt Varna mit ihren eindrucksvollen Kirchen,Parkanlagen und Kultureinrichtungen ist für einen Tagesausflug gut .Die große Promanade führt um das Zentrum mit vielen gastronomischen Angeboten.Varna ist auch eine Sportstadt. Im letzten Jahr habe ich im Sportpalast im Rahmen der Weltliga ein Volleyballländer- spiel Deutschland -Bulgarien erlebt,war unter 7000 fast der einzige deutsche Zuschauer. Etwas hinderlich ist die kyrillische Schrift,für mich der gut russisch spricht allerdings kein Hindernis.Man sollte ruhig den Mut haben auch nach Varna den Bus zu nehmen billig ,die Busse sind etwas klapprig aber Knoblauduft ist inclusive. Einen schönen Urlaub in Goldstrand Dietrich aus Halle/saale

...zur Antwort

Hallo Conchita,das ist sicher immer auch eine Frage des persönlichen Empfindens,außer Fuerte das mir etwas " kahl" ist,finde ich alle Kanaren schön und sehenswert.Für mich persönlich ist aber La Palma für den von Dir geschilderten Zweck am meisten geeignet.Der westliche Teil der Insel ist durch den Atlantikeinfluss sehr sonnenreich ohne heiß zu sein.Dort findest Du ausreichend Platz und Sonne,allerdings wenig direkte Sand-strände,viele Bananenplantagen und auch gute Hotels aller Preisklassen und wunderschöne Ferienwohnungen ,der kleine Ort Tazacorte ist einer meiner Lieblingsorte auf den Kanaren.Der Vulkan am südlichen Ende der Insel ist sehenswert im Norden findest Du im Gebirge viele gute Wanderwege.Insgesamt wird die Insel durch einen Gebirgszug geteilt ,während im Westen die Sonne regiert ist es im östlichen Teil oft bedeckt und auch niederschlagsreicher.Die Inselhauptstadt Santa Cruz ist ein Kleinod interessanter Architektur.Alternativ ist La Gomera zum Wandern ein gutes Ziel, allerdings sind die Badestrände hier sehr rar und es gibt eigentlich nur ein großes Hotel mit internationalem Standard.Zum Wandern ist es aber sehr gut geeignet. Also für mich La Palma Grüße aus Halle/Saale Dietrich

...zur Antwort