Ist Gambia ein sicheres Reiseland.. War jemand schon dort und kann mir einiges über das Land erzählen, einen persönlichen Reisebericht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Familie meines Sohnes gibt es ein Au-Pair aus Gambia. Die junge Frau war Weihnachten wieder einmal in ihrer Heimat und konnte nur Positives berichten. Leider konnte ich sie nicht begleiten, sonst hätte ich das Land gern einmal besucht (von einem Artikel der ZEIT inspiriert, der vor ein paar Jahren erschienden ist). Vor allem, da es dort zumindest sprachtechnisch einfach wäre, zu reisen - die Bevölkerung spricht durchgehend Englisch, obwohl das Land vom französisch-sprachigen Senegal umgrenzt wird.

Es gab im vorigen Jahr einige Meldungen bzgl. Ebola, aber die Lage war lange nicht so angespannt, wie in anderen west-afrikanischen Ländern. Inzwischen ist aber alles okay.

Gambia ist ein armes Land. Es gibt wohl an der Küste ein paar Strand-Resorts, inzwischen auch einige (teure) im Landesinneren, aber letztendlich sollte man sich bei einer Reise querbeet auf einfache Unterbringungen einstellen.

Wie gesagt, das sind keine eigenen Erfahrungen, sondern nur die Erzählungen unserer Fatou. Aber auch das Auswärtige Amt spricht nur die allgemeinen Warnungen aus, die auch für andere Länder gelten, wo der Tourismus noch nicht flächendeckend um sich gegriffen hat (Gottseidank!). Man sollte aber vor allem auf der Hut sein vor jungen Männern, die ihre Dienste als Guide etc. (meist überteuert) anbieten. Das wären oft Betrüger oder wollen die Touristen irgendwelchen dubiosen Vergnügungen zuführen (sagt Fatou).

Also ich an Deiner Stelle würde die Reise machen, aber immer den 'gesunden Menschenverstand' eingeschaltet lassen.

Hier ist übrigens der genannte Artikel, bloß gut, daß im Internet nichts verloren geht :-) http://www.zeit.de/reisen/2013-08/westafrika-gambia-tourismus

Hallo,war 2x in Gambia.1994 und 2004. Ein schönes Reiseziel nur eine gute Flugstunde weiter als die Kanaren.Ungewöhnlich der Flugplatz von Banjul,in Afrika eine riesige Landbahn.Gebaut von den Amerikanern als Notlandeplatz in Afrika für das Space Shuttle Programm.In Gambia ist der Fluss Gambia auch touristisch der Magnet.Es ist eigentlich ein sicheres Reiseland aber 1994 hat es mich dort mal erwischt,nach 25 Jahren friedlicher Idylle Staatsstreich die Armee hat geputscht .Für mich hat es eine Woche zusätzlichen Urlaub gebracht,den ich nie bezahlt habe,der  Flugplatz war gesperrt. Bisher die einzige politische Unruhe in Gambia.War im Hotel Kairaba einem wunderbaren 5* Hotel,Bungalowanlage am herrlichen langen Sandstrand im tropischen Garten.Das Nachbarhotel Senegambia Beach 4* ist auch nicht schlecht.Positiv von November bis Anfang Mai ist Trockenzeit absolut kein Regen und wenig Schlangen im Busch und in der Savanne.Wenn Hotel dann nicht in der Nähe der Flussmündung Gambia,das sonst herrlich klare Atlantikwasser ist dort eingetrübt.Es werden auf dem Fluss interessante Bootstouren angeboten,riesige Mangrovenwälder,auch sonst interessante Touren Land und Leute.Gambia ist ein armes Land,kleine Geschenke sind angebracht.Habe mal einen deutschen Drogenhändler auf einer Strandparty kennengelernt und denn einzigen Joint meines Lebens rauchen müssen,als absoluter Nichtraucher.Grüsse aus Halle/S 

 

Was möchtest Du wissen?