Wohin kann ein geplagter Allergiker im Frühjahr fahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe bisher beste Erfahrungen auf Borkum gemacht. Dieses ist die einzige deutsche Nordseeinsel, neben Helgoland, die über ein Hochseeklima verfügt. Besonders bei den Birkenpollen ist wirklich eine Erleichterung dorthin zu fahren. Ich kann es nur empfehlen, zumal die Anreise nicht so lang ist wie nach Helgoland und die Insel auch größer ist und daher auch für einen etwas längeren Aufenthalt geeignet ist.

Was Pollenfreiheit angeht, spielt Helgoland gem. Messergebnissen in einer höheren Liga, ein Blick auf die Karte zeigt warum.

0

Besonders im Schwarzwald und auch im Allgäu gibt es jetzt mit einem Siegel ausgezeichnete Urlaubsgebiete für Allergiker. Die Kriterien zur Vergabe sind streng und es wird genauestens darauf geachtet, dass von Allergien geplagte Menschen sich entspannen können:

http://reisekomplizen.de/unbeschwerter-urlaub-fur-allergiker-2012.html

Liebe/ Reisekomplizin,

bitte beachte, dass das Posten von Eigenwerbung auf reisefrage.net nicht erlaubt ist. Schau dazu bitte noch einmal in unsere Richtlinien unter www.reisefrage.net/policy

Herzliche Grüße,

Lena vom reisefrage.net-support

0

Ich leide selber seit vielen Jahren unter Heuschnupfen und fahre deswegen immer gerne ans Meer (Mittelmeer, Nordsee), weil mir das Wechselklima einfach gut tut. Oder ich mache eine Städtereise. Du musst halt in Länder fahren, die relativ karge Landschaften aufweisen wie z.B. Malta. Alternativ könntest du auch eine Kreuzfahrt machen, denn auf dem Schiff bist du auch vor den Pollen sicher.

Beim Mittelmeer um diese Jahreszeit heißt es aufpassen - die Oliven blühen!! Und das heißt für fast alle Pollenallergiker höchste Alarmstufe. Es gibt nur wenige Pollen-Allergene, die so aggressiv sind wie die Olivenpollen - Birken, Weiden oder Haselnüsse sind nichts dagegen! Weiß ich aus eigener leidvoller Erfahrung...

0

Was möchtest Du wissen?