Wir viele Tage sollte man für eine Städtereise nach Turin einplanen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann gut drei Tage in Turin zubringen, notfalls fährt man noch den Tag ins Piemont oder Richtung Alpen.

Es gibt in dieser barocken Residenzstadt einige gut gefüllte Museen mit den Schätzen, die die Savoyer dort anhäuften, (Dom mit dem Grabtuch, Ägyptisches Museum, Palazzo weissnichwas), dann die Mole Antolleiana, einst Synagoge, nun Filmmuseum und Aussichtskuppel, Automuseum, Parks usw. Man kann auch gut flanieren, viele Bürgersteige sind durch überkragende Obergeschosse der Häuser überdacht und damit beschattet.

Für die Anfahrt würde ich Schweiz /Genfersee/St.Bernhard-Pass, Aosta-Tal empfehlen, da sind schöne Landschaften bei, kann man sich Zeit für nehmen. Wie gesagt, Ausflüge Richtung Alba/Brunello-Gegend oder Richtung Westen in die Alpen z.B. Festung Fenestrelle oder auch die sehr dünn besiedelte alten Schmugglertäler Val Pellice o.ä.

Ich habe mir auf folgender Seite mal angeschaut, was es in Turin an Sehenswürdigkeiten gibt: http://www.turismotorino.org/testi/DE/A3/turin. Demnach würde ich schon 4-5 Nächte in der Stadt einbauen. Du hast mich richtig auf den Geschmack gebracht, ich werde Turin wohl auch mal besuchen "müssen"... ;-) Viel Spaß!

http://www.youtube.com/watch?v=sBiL2VLPmFo

Ich finde auch: Drei bis vier Tage sind optimal und reichen völlig. Mehr würde ich mir da auch nicht antun.

Was möchtest Du wissen?