Wer ist schon bei "Hand gegen Koje" mitgesegelt und kann mir von seinen Erfahrungen berichten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja! Was musste ich machen: 1*kochen, dann nur abräumen,abspülen und den Tisch decken, Segel setzen, Dieselmotor wieder zum laufen bringen, nachts Ruderwache halten (ca. 8h ohne Pause) nicht dabei einschlafen, Kompass-Steuerkurs einhalten/ korrigieren (wenn kein Autopilot funktionierte), Deck schruppen, Messing putzen, angeln mit mäßigem Erfolg, wenn eine scharfe Frau an Bord ist, gibt es nach 14d Ärger! Wo gingen die Törns hin? Round the World. Mit wem fährt man: Mit seriösem Eignern (>50a alt): Beste Lösung. 2. beste Lösung: Überführungen von neuen Mio€ teueren SY. Keinesfalls mit Skippern, die Säufer sind fahren. Hat die SY 12 Kojen und 6 Kajüten, dann sollten max. 7 Leute an Bord sein; der Skipper mit seiner Freundin belegt die beste Bug-Kajüte, so ist es halt. MfG

Hallo,

ich habe über HandgegenKoje bei SkippyTirol gebucht. Leider zu spät gemerkt, dass er eine Limited in London ist. Die Reise war katestrophal! Wir hatten einen Segelurlaub in die Karibik gebucht. Wir sind nicht gesegelt. Der Skipper wollte 4.000€ von uns haben und der SkippyTirol aka Johannes Reiter wollte 8.000€ von uns haben. Sonst lassen die uns einsperren. Wir haben uns aber nicht erpressen lassen. Nun sind wir vor Gericht. Die Reise war 2015, nun schreibe ich 2017 und wir sind immer noch vor Gericht. SkippyTirol hat seine Limited in London zugemacht und eine neue Limited in den Sheychellen eröffnet. Der Betrug geht weiter!


Die Polizei und Staatsanwaltschaft tut auch nichts wegen Erpressung. 1. war der Urluab auf Martinique, Johannes Reiter wohnt in Österreich, seine Limited sonst wo.


Also aufpassen!

Was möchtest Du wissen?