Wer hat Erfahrungen mit Jugendherbergen in Schweden, speziell in Stockholm?

3 Antworten

Es ist anzuraten, in Deutschland schon dem deutschen/internationalen Jugendherbergsverband beizutreten - manchmal wird in Schweden der Nachweis verlangt, auf jeden Fall wird man bevorzugt behandelt, wenn die Zimmer knapp sind, und es ist billiger. Alle Häuser in Schweden, die wir während mehrwöchigen Aufenthalten als Familie kennengelernt haben, waren sauber und meist auch äußerst gemütlich mit überaus nettem und hilfsbereitem Personal. Die Familienzimmer waren schön geräumig und jetzt als alleinreisende/ältere Frau bekomme ich oft ein Einzelzimmer zum normalen Preis. Besonders spannend fanden wir die alte Lotsenstation in Sävö oder das Haus in Lönneberga - ja, das gibt es wirklich! Sieh mal hier habe ich spezielles Verzeichnis für Stockholm http://www.german.hostelworld.com/, wo es vom ausgemusterten Jumbo, Segelschiff und Mälarseeboot bis hin zum früheren Gefängnis ganz spezielle Möglichkeiten gibt. Vor allem für Kinder ist das alles ganz toll. Eine gute Alternative für Jugendherbergen sind auch die 'stugor'/Einzahl 'stuga', siehe Fotos, die man überall am Wegesrand findet - voll, und das heißt, das wirklich an alles gedacht ist!, ausgestattete kleine oder größere Hütten, mal am Wasser, mal mitten im Wald oder Dorf etc. Auch hier reicht zur Not der Jugendherbergsschlafsack, wenn man keine Bettwäsche dabei hat. Wenn man nicht gerade von Mitte Juni bis Mitte August gemeinsam mit allen Schweden unterwegs ist, sind die ohne Probleme zu bekommen und auch sehr preisgünstig! Einfach bei den dort angegebenen Tel.Nr. anrufen, alles weitere bekommt man dann gesagt - Schweden sind sehr unkompliziert! Besonders schön fanden wir Smaland! Dort gab es alles, was man von Astrid Lindgren kennt incl. Katthult mit Michels Schuppen, aber auch jede Menge Sägewerke und Glashütten/'Glasbruk', die man fast alle besichtigen kann.

stuga in Smaland - (Schweden, Jugendherberge, Stockholm) stuga in Vaxholm bei Stockholm - (Schweden, Jugendherberge, Stockholm)
47

In den Glashütten, auch bei den bekannten Boda, Kosta und Orrefors kann man übrigens sehr preiswert einkaufen!

0

Mal was anderes ist das Jugendherbergsboot Gustav af Klint. Da hab ich mal ne Woche genächtigt. Das liegt direkt bei der Metrostation Slussen in Stockholm. gleich beim Studentenviertel. Vom Komfort musst du dir nicht viel erwarten. Die Matratzen sind recht dünn, die Decke ist niedrig, die Duschen hatten an einem Tag mal nur kaltes Wasser. Ist aber schon lustig. Es schwankt auch immer hin und her. Und für Stockholm sind die Preise moderat. Wobei ich vergessen hab wieviel es genau war, aber voll in Ordnung. Das Frühstück kann man meines Erachtens vergessen. sah nicht wirklich toll aus und waren etwa 6 Euro extra. Kann man dazubuchen muss man aber nicht. Dann lieber in eins der schönen Cafes.

Was möchtest Du wissen?