Verständigung in Schweden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich war vor zwei Jahren das erste mal allein in Schweden unterwegs, sowohl in großen Städten (Stockholm, Göteborg) als auch auf dem Land (in Hälsingland, Dalarna, Västergötland Närke usw.). Ich konnte zu dieser Zeit noch kein Schwedisch, sondern nur dieses berüchtigte "Schulenglisch".

Ich hatte keinerlei Verständigungsprobleme, fast alles Schweden sprechen sehr gut Englisch, auch die älternen, ein paar sprechen sogar Deutsch. Prinzipiell ist zu sagen das die Schweden an sich ein sehr aufgeschlossenes, nettes und hilfsbereites Volk sind, sprich sie wollen dich auch verstehen, dir helfen und wenn es mit Händen und Füßen ist ;).

Schwedisch musst du also nicht können, wobei es sehr gut bei den Schweden ankommt wenn man ein bisschen was kann.

Mach dir also keine Sorgen ;) lg Sonnenschein4

Hallo, ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich in Schweden gut mit Englisch aber auch auf Deutsch verständigen kann. Beide Sprachen werden in Schulen unterrichtet. Hinzu kommt, dass es im TV und auch im Kino kaum synchronisierte Filme gibt, sondern diese im Original gezeigt werden. Die Schweden sind sehr gastfreundlich und sehr bemüht zu helfen und stolz auf ihre Sprachkenntnisse. Natürlich gibt es - wie eigentlich überall - Unterschiede zwischen Großstädtern und Landbevölkerung und Alt und Jung. Gruß HeMa

Also in Stockholm konnten viele Leute englisch,damit kommst Du gut durch. Ich kann kein Wort schwedisch, dafür konnte in Stockholm kaum einer deutsch.

Es sprechen sehr viele Schweden ein ausgezeichnetes Englisch, oft auch Deutsch, sodass es allenfalls in sehr entlegenen Ecken mal etwas schwieriger werden könnte mit der Verständigung.

Was möchtest Du wissen?