Sind Gera und Jena wirklich häßlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Gera bin ich erst dreimal gewesen - und der letzte Besuch liegt schon 12 Jahre zurück.

Besonders spannend fand ich zu der Zeit den Friedhof mit schönen Figuren auf älteren Gräbern und die z.T. recht verfallenen Straßen (weiß nicht mehr in welchem Viertel das war) mit echter Ostromantik. Vermutlich wird letzteres mittlerweile nicht mehr existieren. Im Lonely Planet Reiseführer "Germany" ist Gera noch nicht mal erwähnt...

Jena finde ich persönlich eigentlich recht hübsch - zumindest, wenn man von den Hügeln um Jena herum auf die Stadt schaut. :-)

Von der Autobahn aus siehst Du meist nur die Wohnblocks von Lobeda und Göschwitz - das schreckt ab. Aber die Gegend um Jena herum finde ich wirklich schön. Cospeda - ein kleiner Ort nördlich von Jena - ist besonders spannend, da dort ein kleines Museum von Napoleon kündet: 1806 hat dort eine Schlacht stattgefunden, die Schlachtlinien kann man gut nachwandern, schöne Blicke auf Jena, immer wieder Infotafeln. Hier findest Du Infos: http://www.jena1806.de/

Sprich: Jena lohnt sich - vor allem im Sommer und mit Wanderrucksack - wirklich! :-)

Jena ist definitiv eine wunderschöne Stadt - nicht nur von den umliegenden Bergen aus betrachtet ;) Vielleicht hilft dir eine kleine Auswahl von Bildern über Jena einen besseren Eindruck zu gewinnen: http://www.jenpix.de/bilddatenbank/jena Jena ist eben nicht nur historisch betrachtet eine Reise wert.

Was möchtest Du wissen?