Schwarzer Tee in England als Mitbringsel für Deutschland?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich bin Teetrinker !!! Und ich war oft in England und habe dort immer Tee getrunken.-Nur - wirkliche Teetrinker und Kenner gibt es nicht viele dort. Schon die Art, den Tee direkt ins Glas oder Tasse zu geben, kochendes Wasser drauf, ziehen lassen, Zucker und Milch drauf und nicht umrühren, stößt bei einenem echten Tee-Fan auf Verwunderung . Wahre Teekenner findet man in Ostfriesland. Und nun zu den Tee´s: In England werden vielfach nur die staubfeinen Tees verwendet, das sind aber die Reste bei der Verarbeitung der Tee´s. Sie sind zwar ergiebiger und stärker und billiger, aber das ist es nicht, was echte Teefans wünschen. Großblätterig müssen gute Tee´s sein. Welche Sorte man bevorzugt, das hängt vom persönlichen Geschmack ab. Dunkle Sorten findet man bei den Assams, kräftige Sorten mit heller Farbe bei den Darjellings. Die in England häufig anzutreffenden geschmacklich legierten Sorten, Earl Grey ( fürchterlich ) oder Andere mit Yasmin, ect. duften zwar schön, aber sind für Viele schlecht bekömmlich. Für mich, der ich dunkle Sorten bevorzuge, gibt es die preislich günstigen Sorten " Assam " und die ostfriesischen Mischungen und die kaufe ich in Deutschland dort, wo viel Umsatz mit Tee gemacht wird. Denn eines verträgt der gute Tee überhaubt nicht, wenn er in der Verpackung alt wird. Im Preis sind " erste Pflückungen und großblätterige Tee´s " immer teurer.

26

Genau das, richtig guter Tee ist der "First Flush"! Und schließlich kommt er ja auch nicht aus England, weswegen ihn nicht unbedingt dort kaufen muss. Wo immer du einen richtigen Teeexperten findest, halte ihn gut fest! Denn die sind selten und nicht unbedingt Engländer...

0

Ich bin seit England auch zum richtigen Teetrinker geworden! Meine Lieblingsteesorte ist der Lady Gray. Den habe ich dann auch in einem englischen Laden hier in Deutschland entdeckt. Der schmeckt auch mit unserem deutschen Wasser (: Wann bei dir das Wasser extrem kalkhaltig ist, dann würde ich das Wasser filtern, aber sonst ist der Genuss genauso!

47

Da hast Du sehr recht - mit dem Lady Grey und der Filternotwendigkeit von nur extrem hartem Wasser!

0

Die Engländer trinken fast ausschließlich schwarzen Tee und den besonders kräftig. Viele trinken ihn mit Milch, um ihn so milder zu machen. Der Earl Grey Tee ist einer der beliebtesten englichen Tees. Ein Klassiker ist auch der English Breakfast Tea. Die Firma Twinnings hat ganz gute Tees. Der Kalkgehalt in deinem Wasser beeinflusst den Teegeschmack, je weniger Kalk desto besser schmeckt der Tee. Es gibt auch Wasserfilter, um den Kalk rauszufiltern.

Was möchtest Du wissen?