Monsun in Japan?

2 Antworten

Tatsächlich gibt es in Japan eine Regenzeit (genannt Tsuyu), die je nach Region ziemlich heftig ausfallen kann. Je nachdem herrscht sie im Juni oder Juli vor und ist je nach Gegend bis zu drei Wochen verschoben. Sie erreicht Tokyo mit durchschnittlichen Niederschlagswerten von immerhin 176 mm, Hokkaido hingegen nicht. Ich kann dir nur empfehlen, deine Reise danach zu richten, denn die Regenfälle können wirklich heftig sein und da hilft dir bei den starken Winden oft nicht einmal ein Schirm. In welcher Gegend die Regenzeit wann beginnt findest du hier: www.japan-guide.com/e/e2277.html

In Japan gibt es in der Tat eine Regenzeit. Das schlaue Klimadiagramm gibt folgende Antwort: "Der japanische Sommer dauert meist von Juni bis August und zeichnet sich durch eine Regenzeit aus, die je nach Region von Juni bis Mitte Juli dauert. Während der Regenzeit herrscht in Japan eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit und es ist sehr schwül. Gegen Ende Juli beginnt eine lange regenarme Zeit, in der Temperaturen von über 30 Grad Celsius keine Seltenheit sind. Der japanische Sommer ist daher nicht unbedingt für eine Japanreise zu empfehlen, vor allem nicht für ältere Personen." Das sollte Dir erstmal helfen;-)

Hier habe ich noch ein kleines Video gefunden, damit du eine Idee bekommst, von was für Regenfällen (Tag und Nacht hindurch ohne Pause!) ich spreche...

www.youtube.com/watch?v=0d6q-imnCm8

Was möchtest Du wissen?