Mit dem Cabrio nach Italien?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie wäre es von München via Kochelsee nach Garmisch-Fernpass-Imst-Timmelsjoch-Meran. Oder aus der Ecke Chiemsee/Salzburg/Reichenhall via Steinpass, Lofer, Zell am See über die Großglockner-Hochalpenstraße-Lienz/Osttirol nach Südtirol ins Pustertal oder noch über den Plöckenpass ins Friaul. Was dabei für Dich?

Seehund 15.10.2010, 14:01

Jepp!

0

Viamichelin ist als Routenplaner auch ganz gut geeignet. Ich würde einfach statt den Autobahnen die Landstraßen wählen. Durch Inssbruck, durch Südtirol - sehr schöne Stopps möglich - und über die alte Brennerstrecke. Oder aber Du fährst über den San Bernhardino, den ziehe ich persönlich immer vor.

Was ich in solchen Fällen immer mache: Du kannst dir bei der ADAC Routenplaner Seite immer auch Strecken angeben lassen ohne Autobahnen. Vielleicht ist das auch das richtige für dich!

Ich würde beim Tegernsee vorbei, Richtung Achensee. Von dort Innsbruck und dann die Landstraße. Die Strecke ist jedoch etwas anstrengend, sei gewarnt.

Was möchtest Du wissen?