Llorett de Mar mit Ruf Reisen empfehlenswert?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

RUF ist besser! 100%
jugendtours ist besser! 0%
beides schlecht 0%

4 Antworten

RUF ist besser!

Mittlerweile muss es nicht immer RUF sein so gibt es mitunter auch neue Reiseveranstalter für Jugendfahrten nach Lloret de Mar => http://www.jugendreisen-lloret-de-mar.de/betreute-jugendreisen/

Liebe/r Reisend3r,

herzlich Willkommen auf reisefrage.net! Fragen und Antworten dürfen auf reisefrage.net nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.reisefrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Lena vom reisefrage.net-Support

0

Zu Jugendtours kann ich leider nichts sagen. Deshlab trifft keine der Auswahlmöglichkeiten für mich zu. Auf jeden Fall war meine Nichte letztes Jahr mit Ruf in Lloret und ihre Meinungen waren geteilt. Die Organisation muss wohl ganz gut gewesen sein, auch waren bestimmte Diskos (mit viel Kriminalität, Drogen) für Rufler tabu. Meiner Nichte hat das natürlich nicht gefallen, ihrer Mutter dafür umso mehr. Nachts gab es wohl auch eine Sperrstunde, bei der tatsächlich ein Betreuer im Empfang des Hotel Wache geschoben hat. Abgesehen davon waren die Regeln, was Alkohol etc. anging recht locker. Man sollte es wohl nur nicht übertreiben und mit 16 stockbesoffen von den Betreuern ertappen lassen.

Leider fehlt der Button, RUF ist schlechter, den hätte ich gerne angekreuzt. Mein Sohn war mit RUFreisen in LLorett auf Abifahrt und es war wirklich übel!!! Die Busfahrer hielten ihre gesetzlich vorgeschriebenen Fahrzeiten nicht ein (einer fuhr über 20 Stunden am Stück). Bei Ankunft war das seit langem gebuchte Hotel plötzlich ausgebucht und die Gruppe wurde in einer Bruchbude abgeladen, wo es dreckige Zimmer, zerbrochene Betten und klauendes Personal gab. Wer sein Geld nicht am Leib trug, dem wurde es im Zimmer totsicher geklaut, da die Safes in den Zimmern komischerweise alle defekt waren. Das Essen war übel und immer wieder das Gleiche tagelang aufgewärmt und die Reiseleitung drückte sich davor dem Hotel wegen den Mängeln auf die Pelle zu rücken. Die Reiseleitung bestand aus einem jungen Mädchen, das sich nicht zur Wehr setzen konnte und auch nicht für die Gruppe vor Ort war, so wie RUF es versprochen hatte, sonderm man musste ihr immer hinterhertelefonieren, bis sie endlich mal erschien. Auch in Llorett selbst wurde viel gestohlen und die Abzocke in den Kneipen war groß. Am Abreisetag hatte der die Gruppe abholende Bus fast 4 Stunden Verspätung, die Gruppe wurde vom Hotel jedoch gnadenlos mit ihren Koffern vor die Tür gesetzt. Und der Bus für die Rückfahrt hatte eine defekte Klimaanlage, so dass alle krank (mit Bronchitis) zurückkamen. Die schöne Reisebeschreibung von milkie aus dem RUFkatalog nützt da auch nichts, wenn es in Wirklichkeit anders gehandhabt wird. Und die Gruppe meines Sohnes war nicht die einzige, der es so erging!

RUF ist besser!

Mein Cousin war mit RUF Reisen in einem Camp auf Sardinien und das hat sich alles sehr vernünftig angehört, sehr viele Teamer, tolle Gestaltung und offizielles Schnapsverbot. Trotzdem hatten sie jede Menge Spaß.

RUF ist besser!

Hallo optiwell,

ich kann RUF Jugendreisen wirklich empfehlen.

Ich denke auch dass RUF nicht umsonst Deutschlands Jugendreiseveranstalter Nr. 1 ist!

Mein Bruder war mehrmals mit RUF auf Reisen - einmal auch in Lloret de Mar (ca. mit 16).

Die Teamer/Betreuer sind als Ansprechpartner da, die Teens haben aber auch relativ viel Freiraum. Ich denke es ist genau die richtige Mischung für Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren.

Wenn die Reise nach Lloret von 16-18 Jahren ausgeschrieben ist, ist der Altersunterschied ja auch nicht sehr groß zwischen den Teilnehmern, da sind dann bestimmt auch gemeinschaftliche Interessen da.

Außerdem seid ihr ja zu viert und habt auch so viel Spaß, oder?!?

Auch bei RUF gelten beim Besuch von öffentlichen Veranstaltungen und Diskotheken die Jugendschutzbestimmungen des Gastlandes.

Essen kann man in Imbissen oder im jeweiligen Hotel auch recht günstig. Die Getränkepreise variieren natürlich zwischen Supermarkt und Kneipe.

Die Teamer von RUF

  • sind schon bei An-/Abreise dabei.
  • sind mindestens 21 Jahre alt
  • haben wie alle Mitarbeiter vor ihrem Jobeinsatz ihr erweitertes Führungszeugnis vorgelegt

  • wurden von der RUF Akademie ausgewählt und umfassend ausgebildet

  • sind Jugendreise-Experten

  • sind 24 Stunden und 7 Tage die Woche für die Teilnehmer da

  • werden für diese vielschichtige und umfangreiche Arbeit von RUF bezahlt

  • darüber hinaus sind die Teams in Erster Hilfe geschult und haben DLRG-Kurse besucht

Und hier hast du noch die Jugendschutzbestimmungen von Spanien:

http://www.bag-jugendschutz.de/PDF/MDA12-Laender_einzeln/Spanien.pdf

VLG milkie

Was möchtest Du wissen?