Teneriffa im November, wohin auf der Insel? Norden? Süden?

1 Antwort

Teneriffa ist ein Ganzjahresziel und auch Puerto de la Cruz bietet im Winter viele Möglichkeiten. Gerade dort sind zahlreiche Überwinterer aus Deutschland von Oktober bis in den Mai. Im Norden ist es im Winter relativ mild, man kann tagsüber mit einem Pullover bekleidet raus, abends dann eher mit einer Jacke. Es kann häufiger zu Regenfällen kommen. Wenn man einen Badeurlaub bevorzugt oder auch tagsüber einfach etwas mehr Sonne haben will, ist der Süden was das Wetter angeht sicherer. Hier gibt es seltener Regen und es sind etwa 5°C mehr. Weitere Infos zur besten Reisezeit und zum Klima allgemein gibt es zum Beispiel auch unter http://www.teneriffatrip.de/reisezeit-klima-auf-teneriffa/

Man sollte aber auch nicht nur das Wetter berücksichtigen. Im Norden ist der Tourismus etwas gesetzter, dass heisst das sich dort die älteren Semester und Naturliebhaber etwas wohler fühlen. Im Süden ist hingegen mehr für junge Leute geboten. Da gibt es zahlreiche Bars, Restaurant, GoCart etc. Sicherlich auch aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen auf Teneriffa.

1

Hallo Topper,

ich war zwar noch nie im Winter auf Teneriffa aber ich habe von vielen Einheimischen gehört, dass es in der Stadt Puerto de la Cruz im Norden der Insel auch im Winter sehr schön sein soll. Wie Angela auch schon erwähnt hat, sind die Temperaturen da relativ mild. Schau dir dazu einfach nochmal auf der Seite https://www.kanarenzeit.de/teneriffa/puerto-de-la-cruz/ die Klimatabelle an. Du wirst sehen, dass es da echt gut auszuhalten ist. Ich denke du wirst eine gute Zeit in Puerto de la Cruz haben!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Mfg

0

Ausflug von Buenos Aires, Argentinien, nach Montevideo, Uruguay?

Wie kommt man denn am besten von Buenos Aires nach Montevideo? Das ist ja eigentlich nicht so weit weg, aber muss ja über die Grenze und über den Rio de la Plata... Wie macht man das denn am besten? Wie lange dauert die Fahrt?

...zur Frage

Trekking von Punta Arenas nach Feuerland - welche Route?

Ich möchte gerne ein „Trekking“ von Punta Arenas bis nach Feuerland machen. Wie viel Zeit muss ich bei kontinuierlichem Marsch etwa berechnen? Und eignet sich die Route über den Süden, also über Isla Dawson nach Rio Grande oder sollte ich besser eine Route über den Norden nehmen, also direkt nach Feuerland übersetzen und dann im Innland weiter? Was ich reizvoller?

...zur Frage

Gibt es Führungen über die Gestüte in Jerez de la Frontera in Südspanien?

Ich fliege in der kommenden Woche für eine Woche nach Jerez in Andalusien. Gerne würde ich mal eine Führung über ein Gestüt dort machen, finde aber keine richtigen Infos dazu im Netz. Wird sowas überhaupt angeboten und muss man sich vorher anmelden?

...zur Frage

Wohnwagen überwintern direkt im Süden, etwa in Kroatien? Sinnvoll? Wie teuer?

Jetzt wo bald der Wohnwagen wieder ausgepackt wird steht im Frühling auch wieder die erste Fahrt mit dem Wohnwagen in den Süden an. Speziell in Kroatien und dort speziell in Istrien sieht man öfter Wohnwägen, die im Süden überwintern - man spart sich damit die langwierige Fahrt zweimal über die Alpen. Oft fehlt mir das Vertrauen in solche Plätze bezüglich Sicherheit aber euch bezüglich Pflege, wenn der Wohnwagen im Freien steht. Deswegen ziehen unsere Schwiegereltern lieber ihr mobiles Heim wieder nach Norden.

Hat jemand Erfahrungen mit den Parkplätzen im Süden? Was kostet es etwa grob? Worauf sollte man achten? Danke Markus

...zur Frage

Nordchile und Bolivien

Hallo, wir fahren im September für 2,5 Wochen nach Chile. Nachdem wir die ersten 2 Nächte bei einer Freundin in Santiago verbracht haben, möchten wir in den Norden fliegen.(Iquique, Calama, ect.) Wir haben uns vorgestellt, San Pedro de Atacama zu besuchen, dann nach Bolivien zum Salar de Uyuni, weiter nach La Paz, zum Titicacasee und wieder zurück nach Chile. Rückflug nach Santiago. Wer von euch hat schon einmal eine ähnliche Tour gemacht und kann uns Tipps geben, welche Route die schönste und zeitlich machbarste ist? Vielen lieben Dank schon einmal. LG Sandra

...zur Frage

Von Buenos Aires, quer durch Argentinien, zur Salar de Uyuni in Bolivien u Norden Chiles in 4 Wochen

Hallo südliches Südamerikaerfahrene,

ich habe einen ganz guten Flug gefunden, der in Buenos Aires ankommt und von Santiago de Chile abfliegt. Dazwischen liegen 4 Wochen. Ich würde gern wie gesagt ein paar Tage in Buenos Aires haben, dann über Cordoba, Salta etc. hoch nach Bolivien zur Salar de Uyuni und dann über San Pedro de Atacama und Atacamawüste runter bis Santiago de Chile. Ist das zu viel in 4 Wochen? Ich nehme mir nämlich immer zu viel vor... ;) Vllt hat ja schon jemand diese Strecke in der Art unternommen und kann mir weiterhelfen!? Das wär super!

Ach ja, weiß jemand genau in welcher Zeit Wale an der chilenischen Küste zu sehen sind? Ist das wirklich erst im januar/Februar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?