Teneriffa im November, wohin auf der Insel? Norden? Süden?

1 Antwort

Teneriffa ist ein Ganzjahresziel und auch Puerto de la Cruz bietet im Winter viele Möglichkeiten. Gerade dort sind zahlreiche Überwinterer aus Deutschland von Oktober bis in den Mai. Im Norden ist es im Winter relativ mild, man kann tagsüber mit einem Pullover bekleidet raus, abends dann eher mit einer Jacke. Es kann häufiger zu Regenfällen kommen. Wenn man einen Badeurlaub bevorzugt oder auch tagsüber einfach etwas mehr Sonne haben will, ist der Süden was das Wetter angeht sicherer. Hier gibt es seltener Regen und es sind etwa 5°C mehr. Weitere Infos zur besten Reisezeit und zum Klima allgemein gibt es zum Beispiel auch unter http://www.teneriffatrip.de/reisezeit-klima-auf-teneriffa/

Man sollte aber auch nicht nur das Wetter berücksichtigen. Im Norden ist der Tourismus etwas gesetzter, dass heisst das sich dort die älteren Semester und Naturliebhaber etwas wohler fühlen. Im Süden ist hingegen mehr für junge Leute geboten. Da gibt es zahlreiche Bars, Restaurant, GoCart etc. Sicherlich auch aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen auf Teneriffa.

Hallo Topper,

ich war zwar noch nie im Winter auf Teneriffa aber ich habe von vielen Einheimischen gehört, dass es in der Stadt Puerto de la Cruz im Norden der Insel auch im Winter sehr schön sein soll. Wie Angela auch schon erwähnt hat, sind die Temperaturen da relativ mild. Schau dir dazu einfach nochmal auf der Seite https://www.kanarenzeit.de/teneriffa/puerto-de-la-cruz/ die Klimatabelle an. Du wirst sehen, dass es da echt gut auszuhalten ist. Ich denke du wirst eine gute Zeit in Puerto de la Cruz haben!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Mfg

0

Reiseroute: Rio de Janeiro - Uruguay - Argentinien - Ushuaia - Chile - Santiago de Chile???

Hallo liebe Leute,

ich bin gerade am Route planen für meine Südamerikareise, die ich am liebsten im Januar/Fabruar 2015 antreten will! Eigentlich wollte ich eine Weltreise machen, aber da es in Südamerika schon viel zu viel zu sehen gibt, werde ich diese zwei großen Kontinente einfach auf zwei Reisen aufteilen!

Nur kurz dazu, wie ich reisen will:

  • ich will so wenig wie möglich Geld ausgeben (heißt so viel wie Backpacken, Couchsurfen etc.)

  • Zeit habe ich solange das Geld reicht (keine Verpflichtungen zu Hause, werde meinen Job im Sommer kündigen und dann bin ich weg ;)

Jetzt brauch ich eure Hilfe: und zwar wollte ich fragen, wie und ob es prinzipiell möglich ist per Autostopp oder öffentliche Verkehrsmittel von Argentinien (Buenos Aires am Besten, denn dort werden wir direkt nach Uruguay landen) ganz nach unten in den Süden nach Ushuaia zu trampen/fahren.

Oder gibt es bessere Möglichkeiten, wie z.B. Auto mieten (dazu wäre dann auch ein vager Richtpreis gut)? Am liebsten würde ich natürlich auf der Durchreise durch Argentinien ein paar schöne Flecken anschauen, die zu empfehlen wären. wie z.B. Bahia, Barloche, ...

Wäre super, wenn mir ein paar Leute, die so eine Reise schon mal gemacht haben, helfen könnten mit Tipps und Tricks und vllt wie viel Geld das alles in etwa kosten würde. (also nur Argentinien)

Von Ushuaia würde ich dann weiter nach Punta Arenas und von dort nach Chaiten mit der Fähre auf die Insel Chiloé und dann weiter Puerto Montt....etc.

Vielen Dank schon mal im Voraus! Liebe Grüße, Sarah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?