Kanarische Insel Teneriffa im Winter ausgestorben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Kanaren sind die Hochburgen für Wintertouristen - Überwinterer findest du sicher genug (sind viel ältere Menschen), aber natürlich fahren viele jüngere nach Teneriffa und Gran Canaria - die Inseln sind im Winter tagsüber warm und auch von D schnell erreichbar

Tenariffa hat immer Saison ist auch bekannt dafür das Pensionisten gerne Überwintern im Süden wie im Norden Klima im Süden meinermeinung besser da nicht so ein feuchtes sondern wärmeres trockenes Klima herscht.Besonders eindrucksvoll der Taide mit seiner Schneedecke bei Autos mit Kettenpflicht gibt auch eigene Kettenanlegeparkplätze.Man sollte jedoch wissen das der Atlantik ein kaltes Wasser ist also Sonnenbaden ist angesagt oder man steht auf kaltes Wasser was ja jeder anders sieht.

Also wir waren über Silvester 2008 auf Teneriffa in Puerto de la Cruz. Da war es sehr schön und ausgestorben war es überhaupt nicht. Was Cafes Restaurantes e.t.c betrifft diese haben geöffnet. Was wichtig ist zu wissen das die Kanaren keine Hauptsaison haben, da ist nämlich das ganze Jahr über immer Saison. Also du kannst ganz beruhigt sein, auch das Wetter ist angenehm warm.

Gruß noscha

Im Winter ist dort Hauptsaison, es gibt vor allem viele Deutsche und auch Engländer. Die Infrastruktur ist entsprechend. Es ist genug los, aber man findet auch Plätze, wo man ein bisschen seine Ruhe haben kann.

Der Winter gehört zur Hauptreisezeit auf den Kanaren. Viele Europäer flüchten vor dem nassen, kalten Wetter und der Dunkelheit. Es ist um diese Jahreszeit also alle andere als ausgestorben auf der Insel :-)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?