Ist Venedig im Winter (Ende Januar/Februar) eine Reise wert?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

.... ich war im November und anfang Januar in deer Laugunenstadt und kanndiese Monate wärmstens empfehlen, vorausgesetzt man hat die passende Kleidung und dazu gehört auch der Jajreszeit angepasstes Schuhwerk im Geapäck. Es ist ein Genuss die Stadt ohne die Touristenströme, die ansonsten das Jahr über die Lagunebnstadt heimsuchen für sich zu haben. Aber ich gestehe, ich war auch schon mal ganz spontan n Ende Juli dort und war überrascht dass es auch nicht unangenehm war. Konnte Kultir mit Baden am Lido verbinden. Auch ein Erlebnis, vor allem wenn man am Lido wohnt, vom Hotel direkt an den Strand. Ich brauchte dafür keine 5 min... Und die Restrauranst am Lido waren auch preisgünstiger. Ich fahre halt geerne nit den Booten durch die Stadt, steige aus wo es mir gef#llt und erkunde das jeweilige Quartier. Wünsche viel Spaß in Venedig. Floribär

ich denke wenn du dich ordentlich anziehst und auch ne Regenjacke einpackst dann ist Venedig definitiv auch ein Erlebnis im Winter - ich war mal im Hochsommer dort und da war es so heiß das ich definitiv nicht mehr im August dort hinfahren werde.

Auch in der Vorkarnevalszeit ist Venedig eine Reise wert. Die Stadt ist auch im Winter bezaubernd und hat einen ganz eigenen Charme. Der Markusplatz ist auch im Winter gut besucht, so dass du viele Sehenswürdigkeiten erkunden kannst. Ich bevorzuge ohnehin nicht die heißen Monate, da der Menschenansturm und die Hitze dann gerade in den engen Gassen von Venedig unerträglich sind.

Was möchtest Du wissen?