Handgepäck bei Ryanair, wie genau nehmen die es mit der Größe?

7 Antworten

Dieses Maß wird mittels eines "Passform-Gestells" überprüft, ich würde da nichts riskieren. Tipp: Es gibt Trolley-Koffer, die genau diesen Handgepäck-Maßen entsprechen. Wer öfters fliegt, für den lohnt die Anschaffung. Beim Gewicht (10 kg) ist man sogar noch pingeliger. In Memmingen wurde vor mir das Gepächstück einer Frau deswegen nicht akzeptiert. (Sie konnte es aber auf mitreisende Familienmitglieder verteilen). Fazit: Ich würde mich an die Vorgaben von Ryan Air halten. Denn nachträglich einchecken geht zeitlich in der Regel nicht mehr!

Gehe davon aus, dass Ryanair im Zweifelsfall meint was sie schreiben. Ich würde das Risiko nicht eingehen. Wie oben gesagt, gibt es kleine Troolies, die genau das erlaubte Maß haben. Leider wiegen die oft schon leer 4 kg, bleiben 6 kg netto übrig. Nimm lieber eine leichte Tasche. Weitere Tips hier: https://www.bus2fly.de/news/ryanair/ryanair-aendert-gepaeckregelung

Ryanair versucht aufgrund seiner günstigen Tarife viel über die sonstigen Gebühren wie Bearbeitungsgebühren, Gepäckgebühren, etc. hereinzuholen. Die nehmen es sicherlich sehr genau mit dem Gepäck und den Maßen, da dies ja eine lohnende Einnahmequelle für sie darstelt. Und wie man den Medienberichten entnehmen kann, versucht Ryanair laufend zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen wie die Dickengebühr, Toilettenbenutzungsgebühr usw. Pro kg Übergepäck wird von Ryanair 15 Euro verlangt. Wenn dein Handgepäck zu groß ist, wirst du es sicher als normales Gepäck aufgeben müssen, was 20 Euro für das Gepäckstück beträgt.

Ich bin schon oft mit Ryanair geflogen und kann sagen - es ist unterschiedlich! So wurde bei einer Bekannten der Handtrolley beim Hinflug ab Hahn für OK befunden, auf dem Rückflug in Jerez wurde er aber nicht toleriert.

In Bremen sowie auch in Alicante wird das Handgepäck gar nicht geprüft, nur die aufzugebenden Koffer. Und da sind sie sehr genau!

Was möchtest Du wissen?