Größter Zoo Deutschlands?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also der größte Zoo ist in Leipzig, der größte Tierpark in Berlin. Hierbei ist bei einem Tierpark meist noch ein weitläufiges Gelände mit Grünanlagen dabei. Die größten deutschen Anlagen, dazu gehören auch noch die Wilhelma oder der Hamburger Zoo, sind sicherlich in ihrer Größe und Vielfalt mit dem von San Francisco zu vergleichen. Denke sogar, dass die großen deutschen Zoos ein bisschen größer sind.

Zudem hast du hier meistens noch ein besseres Drumherum-Angebot mit verschiedenen Pflanzen, guten Kinderspielplätzen auf dem Gelände und soweiter.

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte!

Hier in München haben wir auch noch den nicht gerade kleinen 'Tierpark Hellabrunn'...

1

Hmm, das kommt zunächst mal darauf an, wie man "größter" Zoo definiert. Einfach die Fläche? Die Anzahl der Tiere? Oder die Anzahl der verschiedenen Arten?

Da wäre, was den Artenreichtum angeht, zunächst einmal der Berliner Zoo: Größe: 34 ha Tierbestand: ca. 17.700 Tiere in 1570 Arten Obwohl die Anzahl der Arten seit den 80er Jahren deutlich reduziert wurde, gilt der damit immernoch als der artenreichste Zoo der Welt.

Dann der Tierpark Berlin: Größe: 160 ha Tierbestand: ca. 7.630 Tiere in 865 Arten

Der bereits erwähnte Zoo in Leipzig liegt in zwei von drei Kategorien darunter: Größe: 26 ha Tierbestand: ca. 4600 Tiere in 888 Arten

Zum Vergleich, Zoo San Francisco: 900 Tiere in ungefähr 250 Arten auf 40 ha Land.

Oder meintest du gar San Diego, der wenn es um die Größe geht, eigentlich immer angeführt wird: da hätten wir dann 3.700 Tiere aus gut 650 Arten auf 40 Hektar Land.

...und wenn man den San Diego Zoo Safari Park (früher bekannt als Wild Animal Park) dazu nimmt, kommen nochmal ca. 2600 Tiere in etwa 300 Arten auf 7 qkm dazu :-)

1

Hallo, Berlin hat beides. Im ehemaligen Ostteil gibt es den Tierpark, im ehemaligen Westteil den Zoologischen Garten mitten in der City. Der Zoo gehört zu den artenreichsten in Europa. Gruß HeMa

Was möchtest Du wissen?