Ferienwohnung gebucht und bezahlt. Im Vertrag: kein Haustier erlaubt. Habe aber Hund mitgebracht.

6 Antworten

Hallo!

Dein Vermieter des Ferienhauses muss dir das Geld nicht zurückzahlen. Du hast den Vertrag gebrochen. Du kannst froh sein, dass du (bis jetzt) noch keine Buße zahlen musstest (war bei meiner Schwester so.) Allerdings werden bald denke ich kosten z.B der Genralreinigung auf dich zu kommen. Außerdem stehen dem Vermieter 90 Prozent des bezahltem Geldes zu, also kein Wunder, dass er nicht zahlt. Wahrscheinlich hat er es sich anders überlegt.

Aber ich finde, dass hättest du dir auch vorher überlegen können, bevor du überhaupt einen Hund kaufst! Es gibt genügend Leute, die Hauf Hunde aufpassen, ohne Zwinger. Dass machen die, weil sie sich keinen Hund leisten können oder für einen eigenen zu wenig Platz/Zeit haben. Und es gibt genügend Leute, die Hund ein Ferienwohnungen erlauben. Halte dich einfach nächstes mal an den Vertrag. Daraus lernt man ja. Falls ich dir zu nahe getreten sein sollte, entschuldigung.

Liebe Grüße,

Reisetagenuch

Der Vermieter war hier völlig im Recht Dich aufzufordern die Wohnung zu verlassen,nachdem Du seine Vorschrift ignoriert und missachtet hast. Es war ein eindeutiger Vetragsbruch Deinerseits. Es gibt heutzutage genug Menschen, welche unter Allergien leiden. Hundehaare können ähnlich wie Katzenhaare bei empfindlichen Menschen schwere Allegien bis evtl. zum Allergieschock auslösen. Damit ist nicht zu spassen. Der Vermieter muss daher die von Dir genutzte Wohnung Extrem Reinigen oder reinigen lassen. Da dem Vermieter bei kurzfristiger Absage bereits 90% des Reisepreises zustehen, hat er hier wohl Anspruch auf die Gesamtsumme. Wie Anhalter1960 ausführt muss Du froh sein, wenn nicht noch weitere Kosten, wie Generalreinigung usw. auf Dich zukommen. Ich sehe das genau so.

...da siehts wohl schlecht aus. Du kannst ja uch nicht eine Wohnung mieten in der Hunde nicht erlaubt sind und dir dann trotzdem einen aus dem Tierheim nach Hause holen. Etwas mehr Glück hättest du gehabt, wenn er dir schriftlich etwas zugesagt hätte aber so hast du wohl Pech gehabt!

Insolvenz clever-hotels.com -> Navelaer!!! Alle Zimmernuchungen werden storniert, Geld futsch!

Hallo Zusammen,

gestern Abend wurde den Kunden von Navelar (clever-hotels.com, gebucht über Trivago!) per eMail mitgeteilt, dass man Insolvenz angemeldet habe.

Die Konstellation ist scheinbar wie folgt:

Endkunde -> clever-hotels (Navelar) -> Hotelsbeds (o.a.Wholesales Partner) -> Hotel

Ich habe mit dem Hotel schon vorher Kontakt gehabt und mir wurde sowohl die Buchung auf meinen Namen als auch der Eingang der Zahlung bestätigt. Ich habe eine Prepaidrate gebucht und via VISA Karte bezahlt.

A) besteht die Gefahr, dass das Zimmer immer noch storniert wird? Oder ist alles fein, wenn das Hotel schon das Geld bekommen hat?

B) welche Möglichkeiten habe ich eine Rückbuchung des Geldes über meine VIsA zu versuchen. Der VIsA Service sagte mir, keine guten. Man könnte die Rückholung zwar beantragen, aber man würde mir keine Hoffnung auf Erfolg machen.

Danke vorab.

Sehr geehrter Kunde,

wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass am 22.08.2013 die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der Navelar GmbH angeordnet wurde. Der vom Amtsgericht Hamburg bestellte vorläufige Insolvenzverwalter hat umgehend die Verhandlungen mit den wesentlichen Vertragspartnern der Navelar GmbH aufgenommen. Die Vertragspartner haben eine weitere Unterstützung der Navelar GmbH jedoch abgelehnt.

Die Unternehmen, über welche wir Hotelzimmer für unsere Kunden gebucht haben, haben am Nachmittag des 23.08.2013 angekündigt, alle Buchungen der Navelar GmbH zu stornieren. Hiervon dürfte auch Ihre Buchung betroffen sein.

Wir können zwar nicht abschätzen, wie kurzfristig der jeweiligen Hotelgroßhändler Ihre persönliche Buchung stornieren kann. Denn diese Stornierungsfrist ist in den Verträgen zwischen dem Hotel und dem Hotelgroßhändler geregelt. Es erscheint uns aber möglich, dass Sie von Ihrem Hotel aufgefordert werden, Ihren Aufenthalt erneut zu bezahlen.

Wir gehen davon aus, dass Sie vor diesem Hintergrund Ansprüche auf Rückzahlung Ihres Reisepreises gegen die Navelar GmbH haben könnten. Diese Ansprüche können nur zur Insolvenztabelle angemeldet werden. Sobald das endgültige Insolvenzverfahren eröffnet werden wird (voraussichtlich im Oktober/November 2013), werden Sie vom Insolvenzverwalter Formulare erhalten, mit denen Sie Ihre Forderung anmelden können. Eine vorherige Anmeldung ist aus Rechtsgründen nicht möglich.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie aufgrund der Vielzahl der Betroffenen bitten, von einer telefonischen Kontaktaufnahme abzusehen.

Für Rückfragen steht Ihnen unser Emailaccount unter info@clever-hotels.com weiterhin zur Verfügung. Wegen des erwartbar hohen Email-Aufkommens wird die Bearbeitung Ihrer Email eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.

Uns ist bewusst, dass mit dieser Situation eine erhebliche Härte für Sie verbunden ist. Wir bitten Sie hierfür nachdrücklich um Entschuldigung. Insolvenzbedingt sind andere Lösungen allerdings nicht mehr möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Navelar GmbH>

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?