Darf man als Geschenk verpackte Geschenke ins aufgegebene Gepäck?

4 Antworten

Ich bin auch einmal an Weihnachten nach Kanada geflogen. Es gab keine Probleme bis auf ein Geschenk. Die Taschen wurden gescannt und alles war in Ordnung.

Das Geschenk das Probleme gemacht hat, war ein Geomag-Set (Magnet-kugeln und Magnetstäbchen, so eine Art Lego). Auf dem Scanner sah das einfach nur recht komisch aus

Die haben das Geschenk aber nicht aufgemacht, das wurde nur speziell auf Bomben und Sprengstoff geprüft.

Alles war in Ordnung und ich konnte damit einchecken. 

Als Geschenk verpackt darfst Du sicher nicht ins Gepäck... ;)

Ungeachtet dieser sprachlichen Feinheit wird sich jeder Zoll dieser Welt, nicht nur in Kanada, im Falle seines Interesses am Inhalt der Päckchen nicht von Geschenkpapier und noch so liebevoll angefertigten Schleifchen abhalten lassen. Wäre also schade drum!

Daher lasse ich im Fluggepäck verstaute Geschenke generell uneingewickelt und nehme dafür lieber je eine Rolle Geschenkpapier, Tesafilm und Band nebst Schere (nicht im Handgepäck!!) mit. 

Die Zeit, das Nötige vor Ort im stillen Kämmerlein zu erledigen, ist eigentlich immer vorhanden... ;) 

Viel Spaß in Kanada und schöne Weihnachten!

Ich wuerde die Geschenke erst nach der Einreise verpacken. Gerade weil du viele Geschenke mitnehmen willst, wird sich der kanadische Zoll auch dafuer interessieren. 

Zollfrei eingefuehrt werden duerfen Geschenke im Wert bis zu 60 CAD (ca. 40 EUR) pro zu beschenkender Person. Viele klar als Geschenke erkennbare Paeckchen erregen somit ganz sicher die Aufmerksamkeit des kanadischen Zolls.

Auch wenn du die Geschenke klar deklarierst, wird der Zoll wahrscheinlich wissen wollen, ob in den Paeckchen wirklich das drin ist, was du behauptest.

Was möchtest Du wissen?