Bestätigte Onlinereisebuchung wurde vom Veranstalter wegen Preisfehler ignoriert. Rechtsgültigkeit?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der RV die Buchung bereits bestätigt hat, ist er normalerweise daran gebunden. Er kann jedoch nach §119 BGB nach ganze wegen Irrtums anfechten (vollkommen unabhängig davon, was in den AGB steht), nach §142 BGB ist der Vertrag in so einem Fall von Anfang an nichtig anzusehen.

Dennoch kann es durchaus eine Schadenersatzpflicht geben. Das Thema ist jedoch leider so komplex und es kommt auf die kleinsten Fakten an, dass dir dabei nur ein Anwalt oder der Verbraucherschutz wirklich helfen kann. Wenn du die Sache weiterbetreiben möchtest, denke aber daran, dass dir bereits durch die Beratung Kosten entstehen, die der RV nur dann ersetzen muss, wenn du tatsächlich mit der Sache durchkommen solltest.

Die Bestätigung habe ich nur vom Reisevermittler bekommen. Es war die TC-Online-Plattform, mit der ich bisher nur gute Erfahrung machte. In den AGB's habe ich keine Hinweise auf Preisirrtum gefunden. Bei der Buchung konnte ich die AGB's des Veranstalters, der mir dann das Gegenangebot wegen PReisfehlers machte, nicht öffnen. Es war Schauinsland Reisen. Der Gesamtpreis der Reise wurde vor Buchung angezeigt, und nach ca. 15 Minuten hatte ich per E-Mail die VERBINDLICHE BUCHUNG.

0
@BENI00

Wie gesagt, die Sache mit dem Irrtum steht schon im BGB und muss in den AGB gar nicht auftauchen.

Aber wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, hast du von Schauinsland gar keine Bestätigung bekommen, sondern vom Online-RSB?!? Und das sind so die Details, die ich meine. Stand da verbindliche Buchungsbestätigung des RV oder Eingangsbestätigung Ihrer verbindlichen Buchung? Auch das würde einen riesen Unterschied machen. Je nach dem, wie die "Bestätigung", die du erhalen hast, formuliert ist, könnte es in der Tat sein, dass noch gar kein verbindlicher Vertrag zustandegekommen war (auch wenn's auf den ersten Blick so aussehen mag).

0
@soedergren

Hallo noch kurze Bemerkung: die Abkürzung "RV" ist hier leider 2-deutig. Sie kann sowohl Reiseveranstalter, als auch Reisevermittler heißen.

0
@BENI00

;-) Ja, ist mir auch gerade so aufgefallen. RV soll Reiseveranstalter sein.

0

Sicher hat Sheridane (kennen wir uns?) nicht ganz unrecht, trotzdem sollte man eigentlich etwas unternehmen. Ich würde mich mal beim nächsten Verbraucherschutz beraten lassen.

Reise gebucht, 2 Tage später Geld abgebucht...dann Anruf vom Veranstalter das Reise wegen falschen..

Hallo!

Hab folgendes Problem: Ich hab eine Reise für 2 Personen gebucht. 2 Tage später wurde die Anzahlung von meiner Kreditkarte abgebucht. Nun ruft mich eine Dame vom Reiseveranstalter an und meint das die Reise storniert werden muss, da der Preis falsch ausgeschrieben war.

Welche Rechte habe ich nun? Schliesslich wurde mit doch der Kaufvertrag durch die Abbuchung auf der Kreditkarte bestätigt, oder? Was sollte ich nun tun? Steht mir nun eine vergleichbare Reise zu meinem gebuchtem Preis zu, oder kann ich da nix machen?

Danke im Voraus für Eure Hilfe! Frage-Themen

...zur Frage

Ist eine Buchung rechtsgültig wenn Sie nicht so gebucht wurde wie schriftlich bestellt!

Hallo Ich habe eine Reise gebucht vermeintlich Hotel/Flug inkl. zusammen und ein Segelschiff! Das Reisebüro hat mir dann das Ganze gebucht jedoch Flug separat, weil der anscheinend nicht inkl. war!(Wir hätten das selber überprüfen müssen) Angebot war aber vermeintlich so gestellt! Darauf habe ich sofort am Abend reagiert, und mit dem Reisebüro Kontakt aufgenommen! Ich habe Ihr gesagt ich müsse wegen dem Flug und Schiff das noch abklären und mit unseren Freunden dass besprechen! Ich habe Ihr jedoch keine mündliche Zusage gemacht, dass wir dass so buchen wollen! Sie hat mir gesagt ich müsse dass innert einem Tag entscheiden. Sie schaue jedoch noch wegen anderen Hotels! Meiner Meinung nach ist es zu keinem Vertrag/gültigen Buchung gekommen; 1. weil Sie nicht dass gebucht hat, dass wir bestellt habe und 2.f Vertrag/ Abschluss entsteht erst wenn die übereinstimmende gegenseitige Willensäusserung der Parteien vorhanden sind. Oder ist das beim Reiserecht nicht so? Wäre ja sehr speziell! WER KANN MIR HELFEN!!!! Sie verlangt jetzt natürlich Annullationskosten von je 200.00 pro Familie und Buchung! K

...zur Frage

Kann man sicher mit Kreditkarte bezahlen in Indien?

Vorausgesetzt die Läden nehmen überhaupt Kreditkarten, kann man sich sicher sein, dass nicht vielleicht die Daten missbraucht werden, wenn man die Kreditkarte abgibt?

...zur Frage

Flug online buchen, Sitzplatzreservierung?

Hallo Zusammen,

ich will diese Woche das erste Mal im Internet einen Flug nach Indonesien buchen. Hab sonst immer meine Flüge im Reisebüro gebucht.

Hat jemand eine Ahnung wie das dann mit der Sitzplatzreservierung ist? Kann ich dann auch ca. 48 Std. vor Abflug einen Online Check In machen und da meine Sitzplätze auswählen (fliegen zu zweit)? Bei manchen Anbietern kann man vorab für Geld seine Sitzplätze reservieren???!?!

Nicht das der eine ganz vorne und der andere ganz hinten sitzen muss :D :D

Vielen Dank im voraus

Gruß

...zur Frage

Buchungsauftrag wurde nachträglich erhöht

Ihr Buchungsauftrag:

HolidayCheck-Vorgangsnummer: 1194210

Hotel: Meryan (4 Sterne) in Okurcalar, Side & Alanya

Anreise am: 15.05.2011 Abreise am: 26.05.2011

Flugstrecke: München – Antalya Antalya – München

Unterkunft: 1 Doppelzimmer Verpflegung: All Inklusive

Preis: 1116 € (Zahlungsart: Lastschrift)

Diese Anfrage wurde mit folgende E-Mail widerrufen:

Sehr geehrter Herr Rete,

vielen Dank für Ihre Buchungsanfrage in unserem HolidayCheck Online-Reisebüro.

Das von Ihnen angefragte Angebot ist leider nicht mehr zum ursprünglich angegebenen Preis buchbar, da der Veranstalter eine Preiserhöhung vorgenommen hat. Der neue Gesamtpreis liegt zwischenzeitlich bei 1296,- EUR.

Wir würden uns freuen, diese alternative Buchung dennoch für Sie vornehmen zu dürfen. Bitte bestätigen Sie uns hierfür den neuen Reisepreis per E-Mail.

Sollten Sie sich neu orientieren wollen, lohnt sich sicherlich ein weiterer Blick auf unsere mehrmals täglich aktualisierten Reiseangebote. Wir sind sicher, dass Sie hier eine passende Alternative finden.

-> Meine Frage nun:

Mit der Abgabe des Buchungsauftrages, bzw. beim Klicken auf Verfügbarkeit prüfen, war die Reise doch rechtskräftig gebucht, also es ist ein Vertrag zustande gekommen, oder?!? Die meinen, zwischen mit und dene wäre nie ein Vertrag zustande gekommen :(

...zur Frage

Reisepreis war falsch ausgezeichnet anstatt 961 Euro will der Veranstalter nun 1570 Euro und beruhft

Wir haben eine Reise für 961 Euro gebucht was auch telefonisch sowie schriftlich bestätigt wurde Bindenter Vertrag wurde zugesendet 14 Tage später wurde ein 2. Vertrag zugesendet welcher den ersten ersetzt von 1571 Euro wegen eines eingabefehlers des Reiseveranstalters er möchte den alten Vertrag aufgrund des Paragraphen 119 anfechten ist das so zulässig und steht uns Schadensersatz zu wegen beantragten Urlaubs beim Arbeitgeber der auch so genommen werden muss .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?