Hallo "Lischen-Gast", also ein Stadt soll es sein für 5 Erwachsene mit ja 2000 € habt Ihr sicher eine klasse Zeit in New York zwischen den Jahren.

Ohne Zweifel!

Wenn Du das auch so gut findest warum suchst Du Alternativen?

Aber ich wüsste noch eine Stadt die ich mir genau in der Zeit zwischen Weihnachten und Silvester gut vorstelle:

Istanbul!

...zur Antwort

also von mir (oder auch meinen schulbüchern oder lehrern) wurden absolut überschätzt:

pompeji und die akropolis!

dagegen gehalten was ich mir davon gesprochen habe und auch aus den träumen meiner schulzeit stammte: das war rom.

aber wie ich schon sagte, nur was ICH mir davon verprochen habe und es ist doch auch sehr oft so, dass man einfach nur zur rechten zeit am rechten fleck ist und deshalb nicht das ziel pauschal verurteilen sollte.

zugegeben, man macht meist die erfahrung bei doppelbesichtigungen, dass das erste mal schöner war, aber nur meist.

das ist aber wohl auch sehr natürlich, denn die wenigsten leute reisen an ein ziel ein weiteres mal, wenn sie vorab erst mal enttäuscht wurden, oder?

...zur Antwort

Sonst noch Wünsche? Vielleicht der Winkel des abfallenden Strandes?

Sorry, ein wenig rotzig, aber die Frage ist schon auch bisserl dreist, oder?

Also Castiglione della Pescaia hat einen schönen Strand und auch zumindest südwärts findest Du davon noch mehr, falls Dir der Abfallwinkel nicht passen sollte ;-)

Auch feinsandige, Malgrad kenn ich ich nicht, sorry!

...zur Antwort

Hm, also mir ist bei einer ganz Basic-Reise (es war ein Austausch mit einer Partnergemeinde in Ägypten) folgendes in Erinnerung geblieben:

Niergendwo in Deutschland habe ich ähnlich gutes

Falafel und auch Humus bekommen, und das dunke Fladenbrot dort wird mir auch immer in Erinnerung bleiben.

Mag sein, dass man eben vorort anders "schmeckt", aber ich habe es hier nie wieder so gut gefunden.

Deshalb rate ich Dir eben dort mit allen Sinnen zu essen, und auch wenn Du Falafel schon kennst, es schmeckt dort tausendmal besser!

Gute Reise!

...zur Antwort

Mag nicht weiter für Dich das googln was Du auch hinbekommen hättest, kurz und knapp also, das Weinanbaugebiet ist sehr gut und die Weine dort sind dementsorechend nicht günstig!

Hier aber wenigstens ein Tipp mit Beschreibung, die mir gut gefallen hat:

http://bellabionda.de/2009/09/02/das-weingut-ornellaia-in-bolgheri-%E2%80%93-etwas-ganz-besonderes-%E2%80%93-1-teil/

...zur Antwort

Ein Reiseführer und auch das Internet, hier ein Anfang:

"Bolgheri, im Herzen der Etrusker Küste und nicht weit von Bibbona entfernt, ist berühmt für die "Viale dei Cipressi" (Zypressenallee), verewigt von einem bekanntem Gedicht "Davanti a San Guido" geschrieben von Giosuè Carducci, der hier von 1838 bis 1848 lebte. Schon bevor man das Dorf erreicht, bleibt man verzaubert von den Farben und den angebauten Feldern der typisch toskanischen Landschaft. Bolgheri

Landschaft in der Umgebung Am Ende der Allee, kann man das Dorf durch eine Bogentür betreten. Schon diese allein gibt die Idee, welche Atmosphäre man im Inneren der Ortschaft spüren kann. Gegenüber befindet sich die Burg aus roten Backsteinen, umgeben vom Grün der Olivenbäume und Zypressen, welche einen farblichen Kontrast schaffen.

Alles hier hat sein originäres Aussehen behalten und man hat den Eindruck, als ob die Zeit stehen geblieben wäre. Das historische Zentrum scheint seine antike, ursprüngliche urbanistische Struktur beibehalten zu haben.

An der Etrusker Küste Hotels - Landhäuser - Ferienwohnungen

Bolgheri ist auch wegen seinem Wein bekannt, der aus den Trauben der umliegenden Weinbergen hergestellt wird, und wegen den Gestüten wo sich berühmte Pferde befinden.

Für Natur- und Birdwatchingliebhaber, ist eine interessante Tappe das Tierreservat von Bolgheri, auch "Padule von Bolgheri genannt"...."

Auch gut und noch viele weitere:

"An der zentralen toskanischen Küste, in dem Landstrich, der den Glanz der Etrusker erlebte und von dem Dichter Carducci verewigt wurde...hier liegen der Ort Bolgheri und das nahe Weingut Ornellaia. Sanfte, von Zypressen übersäte Hügel, wunderbare mediterrane Düfte, Zufluchtsorte von Zugvögeln und Wälder, die sanft zum Meer hin abfallen, sind Teil eines Naturparadieses, das reich ist an Früchten, die Nase und Gaumen sättigen..."

Für mich zumindest besonders interessant:

http://de.wikipedia.org/wiki/Oasi_di_Bolgheri

...zur Antwort

Also wirklich gut und auch günstig kann man dort Oistins Fish Market essen und bekommt Flais satt inklusive!

Oder auch einkaufen, oder beides!

Wie Du schon sagst, die Überlegung ist dann eben auch die Wahl der Unterkunft.

Ich für meinen Teil würde mich nur ungern ans Hotel nageln lassen, selbst wenn ich mal nur Resteessen auf dem Balkon meines Zimmers mache, das ist mir allemal lieber als allabendlich zum Dinner anzutanzen.

Also hier noch mal der Markt, (ist natürlich nicht die einzige Möglichkeit auf Barbados einzukaufen und auch nicht um gleich auf dem Markt was zu verkosten).

Hier eine Seite mit deutschsprachigen Kommentaren:

http://www.qype.com/place/355489-oistins-fish-market-Bridgetown

Und es gibt auch auf Youtube paar Impresionen, bin aber wohl zu doof sie hier einzustellen, sorry!

...zur Antwort

Ich war dort nur um zu entspannen und auch baden, ich wusst auch nicht wohin genau, so habe ich mir mit einem 5-Tage-Pass für die Schären, der „Båtluffarkortet“ das Leben erleichtert.

Das war ein guter Plan, so war ich unabhängig und flexibel und konnte die Inseln wechseln wie ich wollte, und zwar von Arholma im Norden bis nach Landsort im Süden.

Für Tagestouren von Stockholm ebenfalls nutzbar, die Karte kannst Du im Tourist Centre kaufen und einfach drauf los machen und bleiben wo es Dir am besten gefällt.

Es sind zu viele Schären, als dass ich eine empfehlen möchte, aber mir hat es nirgends dort nicht gefallen, ausser manchmal wegen der Mücken ;-)

...zur Antwort

ob man muss weiss ich nicht, aber alleine wegen der anmietdauer, die ja meist je 24 stunden ausmacht, würde ich eine meldung empfehlen. wahrscheinlich bekommt dein brudr sein auto, oder eben ein anderes, aber klären sollte man das ganze schon. jetzt ists eh zu spät, kann also dein bruder am ankunftsort noch zu klären versuchen!

...zur Antwort

Also in meinem Reiseführer steht März und April ist die Blütezeit, und: dass wider der vorherrschenden Meinung es nur eine Ernte im Jahr gibt, die aber aufgrund der verschiedenen Reifezeit je nach Sorte und Wirtlichkeit der Gegend so verschieden ist, dass man von zwei Ernten spricht....

...zur Antwort

Die dänische Küche ist reich an Brot- und Backspezialitäten sowie einer Vielzahl von Molkereierzeugnissen. Fisch-, aber auch Fleischgerichte bilden die Hauptmahlzeiten gilt und gilt als besonders gehaltvoll. Eine Gemeinsamkeit mit der norddeutschen Küche besteht in der Bekanntheit des Labskaus.Dann noch Ymer, eine Art dicker Yoghurt, das häufig mit Ymerdrys (Roggenbrotkrümeln) gegessen wird und nicht zu vergessen, die Getränke: Dänisches Bier ist auch bei uns weit verbreitet, darunter vor allem Carlsberg, sowie die Biermarken Tuborg und Faxe. Aber auch der dänische Magenbitter Gammel Dansk. Als dänische (aber auch allgemein skandinavische) Spezialitäten gelten zudem Aquavit (wie zum Beispiel Aalborg Jubiläumsakvavit) und Gløgg.

Skål!!!

...zur Antwort

Die Küche in Kamerun ist recht fettig und vitaminarm, dafür aber wirklich um so öliger, das mal vorab. Zum Glück gibt es jede Menge frische Früchte auf fahrenden Obstständen in der Stadt, die bieten Ananas in Stücken, geschälte Möhren oder frische Kokosnußecken.Achtung auf Sauberkeit oder nur ganze Früchte kaufen und selber schälen.

Bâton de Manioc, gummiartige Schlangen, das wäre auch was typisches. Der Maniok wird dazu zerstampft, dann wird der dicke Brei in Blätter gewickelt und gekocht. Andere Spezialitäten sind: Brochetten (= köstliche Fleischspieße, die man an jeder Straßenecke findet, Garnelen (hier Crevetten genannt), Ndolé, (wie Spinat), Fisch in allen Variationen und Plantains (Bananenart) . Es wird viel gegrillt, meist auf der Straße. In den Restaurants wird oft mit den Händen gegessen, woran man sich erstaunlich schnell gewöhnen kann... z.B. an Schlange, Stachelschwein, Varan usw. dafür nicht so schnell

Noch erwähnenswert sind die Eier-Baguette-Verkäufer anzusehen. Die harten Eier werden in ein Stück frisches Brot geschnippelt, es kommt entweder Mayonaise , Piment (ziemlich scharfes Sößchen) oder Sardinensoße drauf und das Ganze schmeckt echt gut und kann ohne spätere Magenprobleme verspeißt werden, Mayo besser weglassen! Zahlreichen Erdnuß-Verkäufer gibts und ja, Hirsebier oder Palmwein, muss ich beises nicht haben, aber ich komme ja auch aus Bayern, da darf ich unser bier lieber mögen ;-)

...zur Antwort

Der Strand am Fuße des Kamerunberges, dessen Sand vom Vulkangestein schwarz gefärbt ist, ein ist wahrer Traum und in meiner Erinnerung sehr schön. Weiter im Süden Kameruns wird der Strand wieder weiß. Achtung Regenreiche Ecke, wirklich in der Trockenzeit dorthin fahren, ja und dann noch Kribi:

http://www.entdeckungstour.de/kamerun/sued.htm

...zur Antwort

ich denke das einfachste (also mehr oder minder automatisch) ist, der weinladen "deines vetrauens" wickelt das für dich ab. oder wolltest du mit 12 kisten wein unterm arm heimreisen? das abwickeln bzw. in die wege leiten machen die seriösen weinläden/güter auch, ist ja deren geschäft, die kennen sich also auch aus!

...zur Antwort

du hast die wahl zwischen:

-Trüffel aus dem Piemont -Trüffel in der Toskana -Trüffel aus der Region Umbrien -Trüffel aus der Region Marken

mir persönlich sind die meisten trüffel, egal ob auf speisekarten, oder im käse auf dem markt im piemonte über den weg gelaufen. wird wohl an der saison gelegen haben. trotzdem würde ich die toskana vorziehen, auch oder gerade weil das trüffelmarketing nicht so ausgefeilt ist.

als entscheidungshilfe könntest du präferenzen was den landstrich oder den trüffel selbs nehmen. wenn du also den aus alba haben willst, dann musst du ins piemonte, wenn du aber "immer schon mal gerne in die toskana wolltest, dann findest du auch dort genug.

wie gesagt auf die saison kommt es an: sie reifen zwischen oktober und dezember, dann finden auch trüffelausstellungen statt, siehe link!

http://www.g26.ch/italien_warenkunde_trueffel_01.html

...zur Antwort

vielleicht am besten eine kultur-, also städtereise mit schönem hotel, vielleicht mit pool und sauna. dann kannst du ausweichen, falls das wetter nicht so mitspielt. für museen braucht es ja nicht unbedingt. wie wäre es mit budapest, wunderschöne stadt mit einem irren hotel angebot und hübschen bädern!

...zur Antwort

ich denke nicht, aber anfang oder ende sind allemal besser als direkt über ostern! wenn ihr nun mal an die ferien gebunden seid, macht es wohl auch keinen grossen unterschied mehr welche ferien ihr nehmt. also los gehts, kommst ja doch nicht rum ums getümmel! und irgendwie gehört das ja auch dazu, oder. ob nun anfang oder ende der ferien würde ich davon abhängig machen was dir zeitlich, persönlich besser in den kram passt, denn je weniger gestresst du dort anreist, desto mehr wirst du was von paris und dem disney-land haben. viel spass auch!

...zur Antwort

Ein paar Orte fallen mir schon ein:

Zelazowa Wola, wo ein schöner Park und das Adelshaus in dem 1810 Friedrich Chopin geboren wurde und heute das Museum Friedrich Chopins zu finden ist. Dann der barocke Palast der Familie Radziwill in Nieborow, umgeben von einem Park im englisch-französischen Stil. Und der Garten Arkadia besuchen, angeblich der schönste Garten dieser Art in Polen, sowie das Kloster und der Wallfahrtsort in Niepokalanow, gewidmet dem Heiligen Maksymilian Kolbe, der dort vor dem zweiten Weltkrieg lebte. Oder im Südosten:Kazimierz Dolny, die Perle der polnischen Renaissance, eine pittoreske historische Stadt – viele Polen behaupten, dass es eine der schönsten Kleinstädte in Polen ist. Allerdings kein Dorf!

...zur Antwort