Der Umtausch der Lira ist im Land günstiger als in Deutschland. An vielen Ecken gibt es Wechselstuben und die Geldautomaten funktionieren perfekt. Der Kurs in den Hotels ist meist schlechter als in den Wechselstuben. Wenn du keine Lira zur Hand hast beim Einkaufen, nehmen die meist auch Euro an. Nutze Kreditkarten sofern vorhanden für Restaurants usw. dann benötigst du weniger Bargeld. Kleine Summen solltest du nicht am Geldautomaten holen wegen der Umtauschgebühren.

...zur Antwort

Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten findest du hier: http://de.alexanderzorn.com/Griechenland/Rhodos/index.html Auf der Insel gibt es sehr viel zu entdecken, das liegt vor allem an der langen Geschichts welche das Land hat. Allerdings wirst du dir wahrscheinlich nach ein paar Tagen auf der Insel eine ganz andere Frage stellen "Wo finde ich genügend Ruhe". Der ganze Trubel auf der Insel ist enorm, daher solltest du dir, wenn du dort Urlaub machst, vielleicht ein Auto oder einen Roller mieten, damit du aus der Stadt heraus kommst um dort den nötigen Ausgleich zu finden.

...zur Antwort

Wenn du wirklich nur ein paar Stunden Zeit hast dann kannst du diese sicherlich am Besten am Meer verbringen. Hier findest du einige der Sehenswürdigkeiten http://de.alexanderzorn.com/Irland/Dublin/index.html Du kannst dich auch in ein Auto setzen und nach Kilmacanoge fahren. Das sind zirka 26 Kilomter. Am Great Sugar Loaf kannst du prima ein paar Stunden Zeit verbringen. Wenn es nicht ganz so weit weg sein soll, dann kannst du auch nach Dun Loaghaire fahren. Der Hafen ist zirka 11 Kilometer entfernt. In Sandycove Point kannst du auch einen der berühmten Martello Towers besuchen. Die waren einmal zum Schutz vor Napolens Truppen gedacht.

...zur Antwort

Das neue Museum liegt jetzt aber nicht mehr an der Akropolis direkt, sondern an der Metrostation Monastiráki. Hier findest du viele Inforamtionen dazu: http://de.alexanderzorn.com/DE_C/427.html Du hast allerdings einen tollen Ausblick auf die Akropolis wenn du in dem neuen Museum bist. Am schnellsten geht es wirklich mit dem Taxi. Aber du kannst auch die öffentlichen Verkehrsmittel nehmen. Ein Tagesticket für die ganze Stadt - also alle öffentlichen Verkehrsmittel kostet gerade einmal 3,00 € am Tag. So günstig wirst du mit dem Taxi vielleicht nicht gerade dort hin gelangen.

...zur Antwort

In Myanmar kannst du beruhigt alleine als Frau reisen. Hier findest du viele Infos zum Land: http://de.alexanderzorn.com/Myanmar/index.html Gerade die ausländischen Frauen welche alleine das Land bereisen werden immer mit einem einheimischen, als Sicherheitsperson, ausgestattet. Das mag vielleicht demjenigen gar nicht so auffallen. Aber eigentlich wirst du immer von jemanden begleitet, welcher dich dann an eine andere Person weiter gibt. So wird sichergestellt das der Frau nichts passiert. Also du hast eigentlich immer eine Person in deiner Nähe welche ein wenig auf die Acht gibt. Das machen die auch mit ihren eigenen Frauen so, welche alleine reisen. Das Land ist daher auch besonders gut für alleinreisende Frauen mit Kind geeignet.

...zur Antwort

Tonga ist ein sehr schönes Reiseziel. Vor allem ist es noch nicht ganz so überlaufen und du findest hier Ruhe. Hier findest du einige Informationen und Sehenswürdigkeiten zum Königreich http://de.alexanderzorn.com/Tonga/index.html Bereits in Tongatapu kannst du viel erleben. Es gibt drei gorße Inselgruppen welche hier zusammen gehören Niuafo'ou, Niuatoputapu und Tafahi. Das Wetter hier ist eigentlich immer mild und zwischen Dezember und März ist es hier am wärmsten. Also gerade richtig wenn es bei uns sehr kalt und naß ist.

...zur Antwort

SÜßIGKEITEN! Also wenn du einem Kind eine Freude machen möchtest, dann bring doch einfach etwas zum Naschen mit, was es bei uns nicht gibt. Ansonsten bleibt nicht viel übrig außer kitschige kleine Sachen wie die Freiheitsstatue, Schneeglocken und dem I LOVE YOU Sachen. Den typischen NY-Hot-Dog kannst du schlecht mitnehmen - aber du kannst ihn dir selbst schmecken lassen. Eines gibt es vielleicht was ausgefallen ist - einen Regenschirm mit der Karte von NY drauf, das ist vielleicht etwas. Oder du holst irgendetwas von den New York Yankees!

...zur Antwort

Na wenn du so fragst, dann natürlich die acht Wochen ;) Du kannst doch in Venezuela beginnen, dann nach Kolumbien, Ecuador, Peru, Chile, Boliven und dann nach Argentinen. Am Schluss deiner Reise machst du einfach noch einen kurzen Trip nach Brasilien und fliegst dann von Rio de Janeiro nachhause. Aber das nur am Rande und natürlich nur dann wenn es dir wirklich nur um die ZEIT geht. Du kannst aber auch 8 Wochen lang durch Argentinen reisen.

...zur Antwort

Das Problem ist nur wenn es sich um neue Fahrgäste handelt ansonsten kannst du ja das Profil und die Bewertungen einsehen.Du kannst natürlich auch Anrufen bzw. wenn du jemanden suchst der bei dir mitfährt dann rufen die dich an. Mach einfach ein paar Fragen welche du gerne beantwortest hättest. Du hörst vielleicht schon am Gespräch heraus um was für einen Person es sich handeln könnte. Man kann dort auch nette Bekanntschaften machen. Wer deine Musik nicht mag, wird sicherlich einen MP3 Player benutzen. Gib aber an welchen Fahrstil du hast - zumindest dann wenn du RASER bist und 180 km/h eher etwas durchschnittliches bei dir ist.

...zur Antwort

Ja es gibt das Marineland in Antibes. Das ist so ähnlich wie das SeaWorld in Amerika. Zumindest gibt es viele Shows und auch Specials mit direkten Hotelanschluss. Ansehen kannst du dir dort vor allem Killerwale und Delphine. Wenn du jetzt gerade hin möchtest kannst du dir am Valentinstag eine Revue ansehen. Es gibt auch eine große Seelöwen-Show und hier kannst du dann auch die Steller-Seelöwen bewundern, das sind die größten Seelöwen in der Welt.

...zur Antwort

Es gibt dort auch noch viel mehr zu entdecken http://de.alexanderzorn.com/Franz_ouml_sisch_Polynesien/index.html Du kannst zum Beispiel auch einen Schifffahrt machen auf die anderen Inseln. Oder mit dem Flugzeug von Insel zu Insel fligen (Inselhopping). Das Tuamotu-Archipel ist ja einfach riesig und besitzt 77 Atolle. Wenn du dort ein paar Wochen bleibst, nicht das dann der Inselkoller kommt. Also rein in das Flugzeug oder auf das Boot und dann etwas erleben. Nur am Strand wandern, tauchen oder die Insel abfahren, kann schnell langweilig werden.

...zur Antwort

Wenn du Wassersportmöglichkeiten, nette Menschen, spannende Abenteuer und kulinarische Schlemmereien suchst, dann solltest du vielleicht einmal die Seen von Belgien erkunden. http://de.alexanderzorn.com/DE_C/394.html Du kannst dort praktisch alles was der Wassersport hergibt unternehmen. Sowohl im Wasser als auch am Wasser und rundherum. Surfen, Tauchen, Schwimmen oder Strandsegeln. Zudem ist das Land sehr kinderfreundlich, gerade wenn du Familie hast ist das wichtig.

...zur Antwort

So nun ist die Frage ob das ganze über eine Reisebüro gebucht wurde oder privat? Dann hast du das ganze Geld überwiesen oder mit Karte bezahlt? Über das Reisebüro, da kann man sich das Geld vielleicht noch eher zurück holen. Über Karte bezahlt, dann lass das Geld einfach zurück gehen. Wenn es denn noch geht. Und wenn du das Geld überwiesen hast, dann ist das meisten so, hole dir was du noch kriegen kannst. Meist ärgerst du dich nur, allerdings kannst du ja ein wenig Nachdruck verleihen. Ist die Frage ist es den Ärger wert, hast du eine Rechtsschutzversicherung die den Prozess abdeckt. Zumindest kannst du dich dann bei einem Anwalt beraten lassen. Ärgerlich ist so etwas immer, aber es kommt immer wieder vor.

...zur Antwort

Versuch es einfach einmal mit dem Monterey Bay Aquarium in Kalifornien. Da gibt es unter anderem spezielle Themen wie Hai-Tage oder die großen Tintenfische zu sehen. Aber auch Vögel und andere Reptilien welche im oder am Meer leben werden gezeigt.

...zur Antwort
den Zwinger

Der Zwinger ist eines der schönsten Attraktionen in Dresden. Hier findest du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten aus Dresden und der Umgebung http://de.alexanderzorn.com/Deutschland/Dresden/index.html . In Dresden selbst ist eigentlich die ganze Altstadt ein große zusammenhängede Attraktion. Irgendwie ist dort fast jedes ältere Gebäude sehenswert oder hat eine eigene Geschichte. Auf jeden Fall sollte man einem der legendären Raddampfern gefahren sein. Und es ist wirklich nur ein kurzer Weg von der Innenstadt bis zur Anlegestelle.

...zur Antwort

Es ist auf jeden Fall besser im bewachten Flughafen zu schlafen als in der Nacht in der Stadt herum zu laufen. Wenn du nicht gerade alle Sitzplätze zum Schlafen nimmst, ist das auch in Ordnung, sonst kann es schon sein dass du einmal geweckt wirst. Nimm dir am besten eine kleine leichte Decke mit, kann auch ein Bettlaken sein, so musst du im Notfall nicht auf dem Boden schlafen, sondern hast so etwas wie dein eigenes Refugium aufgebaut. Die Beamten lassen dich meist in Ruhe. Such dir einfach einen ruhigen Platz! Am morgen kann es allerdings sein, dass du von Füßen umgeben bist, wenn du den Platz nicht gewissenhaft ausgesucht hast.

...zur Antwort

Du möchtest sozusagen einen Transfer auf der Pilgerreise der Etappe an der die meisten Menschen teilnehmen, dem camino frances. Zunächst einmal ist hier immer sehr viel los, denn die meisten kommen hier wegen der Urkunden und nicht unbedingt der Pilgerreise wegen. Rechne also mit vielen Menschen und Wartezeiten! Wenn du nicht auf einer spirutellen Reise unterwegs bist, dann solltest du für ganz einfach den Bus nehmen sind schließlich fast 120 Kilometer.

...zur Antwort

Turkmenistan - da das Land so viel zu bieten hat was man so erst einmal gar nicht verstehen kann oder auch möchte. Leider hört man nicht viel aus diesem doch sehr selten genutzten Land. Hier ein Überblick über das Land http://de.alexanderzorn.com/Turkmenistan/index.html Außerdem gibt es viele sehenswerte Museen und tolle Paraden und Feste. Die Menschen sind freundlich und hilfsbereit. Du kannst auch uralte Ruinen besichtigen an denen sich der einstige Glanz nur ansatzweise erahnen lässt. Das Kunsthandwerk spricht für sich und hat schon eine lange Tradition im Land. Vor allem kommen hier die kunstvollen Teppiche, Schmuckgegenstände und Amulette her welche schon Marco Polo überzeugt haben.

...zur Antwort

Ich kann mir gut vorstellen, das die Insel nicht gerade für ein junges Publikum zugeschnitten ist. Zumindest nicht für die breite Masse. Ich hab da mal was von 13.000 feierwilligen jungen Menschen gehört die dort eine Party veranstalten wollten. Wenn du schon mal auf Sylt warst, wirst du schnell feststellen dass sich dort preislich alles ein wenig in der oberen Preiszone abspielt. Du triffst dort mehr die gediegenere Gesellschaft - die wollen es dort meist ruhig.

...zur Antwort

Der Schneeexpress ist eine klasse Sache. Da kommt man richtig entspannt an bzw. dort kann man auch noch nette Leute kennen lernen. Da sprechen solche Sachen wie kein Umsteigen, keine Staus, keine Vignette, reservierter Sitzplatz oder Liegewagen einfach für sich. Für das leibliche Wohl wird auch noch gesorgt. Und für die ganz Partywilligen gibt es einen extra Après-Ski-Partywagen. Dein Skigepäck wird auch noch sicher verstaut und es gibt einen direkten Bustransfer in die Skigebiete.

...zur Antwort