Zwischenlandung bei Nonstop-Flug?

2 Antworten

wegen der Verspätung gibt es auf jedenfall keine Entschädigung. Wegen dem Zwischenstopp würde ich einen Fachanwalt für Reiserecht(wenn ein Rechtsschutz besteht) oder Portale wie Flightright und co kontaktieren oder mal im Vielfliegertreff fragen. Die Frage ist nicht so leicht zu beantworten. Ein schaden ist dir durch letztlich nicht entstanden.

Habt ihr ernsthaft Probleme, bei einer Verspätung von einer Stunde bei einem Langstreckenflug!? Sorry, aber überlegt mal, wenn man wegen jedem kleinen Problem eine Entschädigung verlang, wie das die Flugpreise in die Höhe schickt, schliesslich zahlt keine Airline eine Entschädigung für 300 Leute aus der Portokasse, das wird dann sicherheitshalber gleich auf die Flugpreise geschlagen.

Wir hatten in Grönland eine Verspätung von 11 Stunden, weil der Flieger zu spät kam und die Crew erst in die Ruhezeit musste. Und - wo liegt das Problem? Wir bekamen Futtergutscheine, spazierten im Schnee rum und es herrschte eine gut Stimmung. Ach ja - Entschädigung gab es keine, da Grönland nicht zur EU gehört... Und vor kurzem flog ich nach Spanien - 2 1/2 h Flugzeit und dann eben so lange Warteschleifen wegen Nebel = fünf Stunden im Flieger statt 2 1/2. Nicht umsonst gilt rechtlich eine Reisetag als eben solcher und nicht als Urlaubstag.

vor allem sie mussten bei dem Stopp ja nicht mal umsteigen. für mich auch unverständlich, dass man da Geld raus schlagen möchte.

2

Was möchtest Du wissen?